Ripple kritisiert SEC für “unerhörte Forderung”

Nach der Aufforderung der SEC, ihre Stellungnahme zum amici-Antrag im Zusammenhang mit der Daubert-Anfechtung zu versiegeln, hat Ripple hart gekontert. Gegenüber Richter Torres vom Southern District Court of New York erklärte das Ripple-Team, dass die vorliegenden Fakten die Behauptungen der SEC nicht stützen. Die Faktenlage in dem anhängigen SEC-Antrag stützt die außerordentliche Forderung nicht, sagte Ripple.

Antrag der SEC auf Versiegelung von Informationen

Nach dem Antrag auf Versiegelung von Informationen über den Experten 1 hat die SEC auch mitgeteilt, dass die Versiegelung auf drei weitere Experten ausgedehnt werden soll. Die Kommission möchte nicht nur, dass ihre Namen und die dazugehörigen Informationen nicht veröffentlicht werden, sondern auch, dass jeder Antrag auf den Inhalt ihrer Berichte geheim gehalten wird. 

Ripple erklärte, dass der Sinn eines Daubert-Antrags darin besteht, die Zuverlässigkeit und Zulässigkeit eines Expertenberichts in Frage zu stellen. Der Antrag der SEC bedeutet effektiv, dass der gesamte Antrag für die vier Sachverständigen eingereicht und versiegelt werden muss. Ripple kritisierte das Vorgehen der SEC als Verstoß gegen das Recht der Öffentlichkeit auf Zugang zu den wesentlichen Materialien.

“Der Versuch der SEC, Kritik an ihren Expertenmeinungen zu unterbinden, ist ungeheuerlich. Keines der Gutachten der SEC dürfte vertrauliche Informationen der SEC enthalten. Die einzigen vertraulichen Informationen sind interne Informationen über Ripple selbst und Dritte.”

Ripple Team kritisiert die SEC

Das Ripple-Team bezeichnete das Vorgehen der Börsenaufsichtsbehörde als “unerhört” und “unbegründet”. Die Versuche der Kommission, Identitäten und Meinungen vor der Öffentlichkeit zu verbergen, seien durch keinerlei Beweise gestützt, erklärte Ripple. Letzten Monat informierte die SEC das Gericht über die Einreichung einer Amicus-Antwort, woraufhin Ripple verlangte, dass die Antwort veröffentlicht wird.

Das Gericht wies die SEC jedoch an, zu begründen, warum die Unterlagen versiegelt werden müssen. Um den Standpunkt zur Versiegelung zu begründen, forderte das Gericht die SEC auf, ihren Standpunkt bis zum 14. Juni ohne weitere Verzögerung darzulegen.

RELEVANT
DIREKT XRP KAUFEN
Logo eToro

78 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt