whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bitcoin kaufen Anleitung 2020: In 3 einfachen Schritten schnell und sicher zu BTC

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Der Bitcoin hat sich vom Nerd-Instrument zum internationalen Finanzprodukt entwickelt, der nach und nach die Wall-Street erobert. Die Entwicklung, die Bitcoin (abgekürzt BTC) über die Jahre erreicht hat, ist bemerkenswert. Vor dem Jahr 2013 war es schwer, eine Plattform zu finden, die Bitcoin zum Kauf anbietet.

Inzwischen gibt es die unterschiedlichsten Anbieter, welche die dezentrale Kryptowährung in ihrem Portfolio anbieten. In dieser Schritt für Schritt Anleitung zeige ich dir, wie du schnell, sicher und vor allem leicht und verständlich Bitcoin kaufen kannst.

Logo von eToro

Einlagenschutz
Staatliche Regulierung
Kauf von echten Kryptowährungen
Eigenes eToro Wallet
Viele Einzahlungsoptionen

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Inhalt



Bitcoin kaufen: Anleitung im Schnell-Durchlauf

Falls es schnell gehen muss, findest du hier ein kurzes Schritt-für-Schritt-Tutorial, um sofort Bitcoin zu kaufen.



Schritt 1 – Registrierung

Im ersten Schritt musst du dich bei der Plattform eToro registrieren. Klicke dazu auf den folgenden „Zur Plattform✪“ Button und du wirst direkt zur Registrierung weitergeleitet.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Als nächstes musst du einen Benutzernamen wählen, deine Email Adresse, dein selbst gewähltes Passwort und deine Mobil-Nummer eintragen. [Keine Sorge du wirst von diesem Service nie telefonisch kontaktiert]

Abschließend noch einen Haken bei den Allgemeinen Geschäftsbedingungen und bei der Datenschutzrichtlinie setzen und auf den hervorgehobenen blauen „Jetzt Traden“ Button klicken. [siehe Abbildung unten]



Registrierung bei eToro - Eingabe der persönlichen Daten


Schritt 2 – Geld einzahlen

Nachdem du dich registriert hast, ist es empfehlenswert, dich vollständig zu verifizieren. Dazu musst du einen Identitäts- und einen Adressnachweis hochladen.

Um jetzt sofort Bitcoin zu kaufen, musst du als nächstes Geld einzahlen. Klicke dazu einfach im Dashboard auf den blauen „Geld einzahlen“ Button. (siehe Abbildung rechts)

Dir werden nun verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten (PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Banküberweisung und weitere) zur Auswahl gestellt.

Wähle deine bevorzugte Einzahlungsmethode, gebe den Geldbetrag ein und klicke auf „Senden“.

Geld einzahlen bei eToro - Auswahl der Zahlungsmethode - Hinweis auf Button

Hinweis: Bei eToro kaufst du echte Bitcoin und kannst dir diese im Anschluss immer auf dein Wallet auszahlen lassen.



Schritt 3 – Bitcoin einkaufen

Sobald das Geld bei eToro eingezahlt wurde, wird dir dein Guthaben unten links im Menü angezeigt. Als nächstes musst du in der Suchleiste „Bitcoin“ eingeben und darauf klicken.

In der Marktübersicht findest du aktuelle News, den derzeitigen Bitcoin Kurs sowie den „Traden-Button“ (siehe folgende Abbildung).

Den Bitcoin Markt im Überblick beim Broker eToro

Nachdem du auf diesen geklickt hast, öffnet sich ein Pop-Up Fenster. Gebe jetzt den Geldbetrag ein, für den du Bitcoin einkaufen möchtest und klicke auf den Button „Trade eröffnen“.

Glückwunsch! Du hast deine ersten (Teil-) Bitcoin gekauft!

Bitcoin Kaufen Button - Beim Broker eToro

Im nächsten Teil dieser Anleitung gehen wir im Detail auf alle notwendigen Schritte ein und zeigen dir noch spannende Features von verschiedenen Plattformen. Zu Beginn ist wichtig, dass du auch eine Plattform nutzt, die deine bevorzuge Methode zur Einzahlung bereitstellt. Daher haben wir dir eine Übersicht der Einzahlungsmethoden dargestellt. Zuerst jedoch die Frage: Warum sollte man Bitcoins kaufen?



Warum Bitcoins kaufen? Lohnt sich das überhaupt?

Warum sollte ich eigentlich in Bitcoin investieren? Das ist eine legitime Frage, die sich viele stellen. Aus diesem Grund gehen wir auf das digitale Gold und die Entwicklungen ein, damit du Informationen sammeln und für dich entscheiden kannst, ob sich eine Investition für dich lohnt.



Die Idee hinter Bitcoin

Bitcoin erblickte im Jahr 2009 das Licht der Welt, kurz nachdem die Finanzkrise 2008, ihren Höhepunkt erreicht hatte. Die Idee hinter Bitcoin war, ein dezentrales Finanz- und Zahlungssystem zu errichten, das nicht von zentralen Institutionen – wie Banken oder Regierungsbehörden – abhängig ist.

Der Gründer Satoshi Nakamoto (ein Pseudonym) wollte ein Zahlungssystem erschaffen, das für jede Person auf der Welt frei zugänglich ist, ohne dass diese Person staatliche Sanktionen oder willkürliche Inflationspolitik fürchten müsste.

Vor allem aber wollte der BTC-Erfinder, dass Menschen nie wieder für finanzielle Probleme leiden müssen, die sie nicht selbst verantwortet haben – wie zum Beispiel in 2008. Menschen mussten in die Privatinsolvenz, wurden obdachlos und verloren teilweise noch viel mehr. Das durfte nicht wieder passieren.

Aus diesem Grund wurde Bitcoin (BTC) erschaffen: Um einerseits eine alternative Zahlungsmöglichkeit zu haben und um andererseits eine Währung zu besitzen, die vor solchen Krisen absichert. Wie Gold, nur eben digital.

Wenn du das Bitcoin-Whitepaper von Satoshi Nakamoto noch nicht gelesen hast, dann findest du dieses in unter diesem Link: Bitcoin Whitepaper auf Deutsch. Es ist ziemlich komplex, also keine Sorge, wenn du es nicht auf Anhieb verstehst. In unserem Beitrag „Was ist Bitcoin?“ wird BTC verständlich erklärt.



Namhafte Größen investieren in Bitcoin

In den letzten Jahren hat sich bei der Kryptowährung Bitcoin einiges getan. Vom Nischenprodukt erobert BTC Jahr für Jahr die internationalen Finanzmärkte. Wall-Street Unternehmen wie Fidelity, BlackRock, ICE (Muttergesellschaft der NYSE), Goldman Sachs und viele weitere Giganten haben bereits den Schritt in Richtung Bitcoin gewagt.

Doch nicht nur das! Auch Institutionen, Stiftungen und Fonds wie die von Harvard, Stanford, Yale und das MIT haben in Bitcoin investiert. Investitionen aus solchen erstklassigen Institutionen ist ein klares Zeichen dafür, dass immer mehr Kapital in Bitcoin fließen wird.



Bitcoin-Netzwerk auf dem Höchststand

Steigende Hashrate von Blockchain.info

Abgesehen von dieser Entwicklung erreichen Bitcoins Fundamentaldaten ein Allzeithoch nach dem anderen. Die Netzwerk-Leistung (Hash-Rate) befindet sich auf einem Rekord-Niveau, wie in der linken Grafik zu sehen ist.

Die Anzahl der sich in Umlauf befindlichen Wallets sieht ebenfalls einen stetigen Anstieg. Beide Grafiken nutzen einen Zeithorizont der letzten zwei Jahre, was umso erstaunlicher ist, da der Bitcoin Kurs seit seinem Hoch im Jahr 2017 extrem gesunken ist.

Steigende Anzahl der Wallet bei Blockchain.info
Steigende Anzahl der täglichen Transaktionen - Blockchain.info

Die täglichen über das Bitcoin Netzwerk getätigten Transaktionen befinden sich ebenfalls in einem guten und konstanten Niveau. Seit zwei Jahren ist ein kontinuierlicher Trend nach oben zu erkennen.



Bitcoin-Prognosen: Bis zu einer Million US-Dollar pro BTC?

Doch noch weitere Faktoren neben dem institutionellen Interesse, sowie den starken Fundamentaldaten deuten auf einen steigenden Bitcoin Kurs hin. Viele Analysten versuchen mit technischen Chartanalysen den Bitcoin-Preis vorherzusagen. Das bedeutendste Modell hierbei ist das Stock-to-Flow Modell, welches von dem anonymen Trader PlanB veröffentlicht wurde, der nach eigenen Aussagen für einen Hedge-Fonds arbeitet.

Beim Stock-to-Flow Modell wird das zirkulierende Angebot ins Verhältnis zu dazukommenden neuen Bitcoin gesetzt. Je höher das Stock-to-Flow Verhältnis desto höher der Kurs eines Assets. Das Modell wurde hauptsächlich dadurch bekannt, dass PlanB einen Bitcoin Kurs im Jahr 2021 von 100.000 US Dollar vermutet. Außerdem soll der Kurs auf Grundlage seines Charts bis zum Jahr 2026 das Nivaeu von einer Million US Dollar pro Bitcoin erreichen.

Dabei spielt beim BTC-Kurs vor allem das Halving eine große Rolle, welches das Angebot an neuen Coins alle vier Jahre halbiert (oder alle 200.000 Blöcke), wie man in der nachfolgenden Grafik erkennen kann. Derzeit werden pro Block (ca. alle 10 Minuten) 12,50 neue Bitcoin durch Miner geschürft, ab Mitte Mai 2020 halbiert sich die Menge an neuen Coins auf 6,25 BTC.

Die Inflationsrate von Bitcoin wird sozusagen auf einen Schlag halbiert und Miner haben nur noch die Hälfte der Coins zur Verfügung, um operative Kosten (Strom, Personal, Lagerung, usw.) zu decken. Im Umkehrschluss bedeutet das für die Miner, dass der Kurs mindestens doppelt so hoch sein muss, damit diese ohne Verlust verkaufen.

Ein Fakt am Rande: Durch die Halbierung im Mai 2020 ist die „Inflationsrate“ zum ersten Mal in der Geschichte des Bitcoin niedriger als die Inflation von Fiat-Währungen.

Das Stock-to-FLow Modell von PlanB
Stock-to-Flow-Modell: Bis zu einer Million US-Dollar pro Bitcoin

Natürlich ist ein Kurs von 100.000 US Dollar im Moment schwer vorzustellen, doch sollte man nicht vergessen, dass es vor einigen Jahre keiner für möglich hielt, dass Bitcoin 1.000 US Dollar, geschweige denn 20.000 US Dollar erreicht.



In Bitcoin investieren oder doch nicht?

Warum solltest du also jetzt in Bitcoin investieren? Bitcoin steckt immer noch in den Kinderschuhen. Die Kryptowährung hat aber in den letzten Jahren, unabhängig vom Kurs, eine rasante Entwicklung erlebt.

Vergleicht man das mit den Anfängen des Internets und der Aktien von Amazon zum damaligen Zeitpunkt, hat Bitcoin ein enormes Renditepotenzial. Experten vermuten, dass die Blockchain, die Technologie hinter Bitcoin, bedeutender sein wird als das Internet heute.

Mit Bitcoin ist es das erste Mal möglich in eine Technologie anstatt in ein Unternehmen zu investieren .

Dennoch muss man an dieser Stelle noch erwähnen, dass Bitcoin ein hochvolatiles Spekulationsobjekt ist und man daher niemals mehr investieren sollte, als man sich auch leisten könnte zu verlieren.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Bitcoin zwar Rekord-Niveaus erreichte, aber anschließend auch wieder um über 80 Prozent abstürzte. Daher muss dir bewusst sein, dass ein Investment in Bitcoin auch hohe Risiken birgt. Und du musst dir bewusst sein, dass niemand dir die Entscheidung abnehmen kann, ob du in BTC investieren solltest oder nicht.



Wo kann ich Bitcoin kaufen?

In dieser Schritt für Schritt Anleitung stellen wir dir verschiedene Plattformen vor und bieten dir für jede einzelne einen Guide wie du Bitcoins kaufen kannst. Wir differenzieren dabei, welche Plattform unserer Ansicht nach besonders zu empfehlen ist und stellen dir außerdem Plattformen zur Verfügung, die deiner gewünschte Einzahlungsmöglichkeit entsprechen.

Da wir nur die bekanntesten und sichersten Plattformen empfehlen möchten, können wir nicht alle Börsen empfehlen! Außerdem müssen wir dich an dieser Stelle aufklären und dich sensibilisieren: Denn leider kursieren immer wieder Schlagzeilen im Netz, dass eine bekannte Krypto-Börse gehackt und das Kapital von Nutzern gestohlen wurde.

In der nachfolgenden Tabelle findest du die größten Börsenhacks in der bisherigen Geschichte von Bitcoin, sowie die gestohlenen Gelder in US Dollar zum jeweiligen Kurs zum Zeitpunkt des Hacks.

Name der BörseJahr des HacksGestohlene Coins in US-DollarBörse noch aktiv
Mt. Gox2014460 Millionen US DollarNein
UpBit201950 Millionen US DollarJa
Cryptopia201916 Millionen US DollarNein
Binance201940 Millionen US DollarJa
Coincheck2018534 Millionen US DollarJa
Bancor201824 Millionen US DollarJa
Bithumb201830 Millionen US DollarJa
Bitstamp20155 Millionen US DollarJa

Da Bitcoin und Kryptowährungen recht neu sind, sind die meisten Krypto-Börsen nicht staatlich reguliert und sind keiner Aufsichtsbehörde unterstellt. Daher ist es umso wichtiger eine vertrauenswürdige Quelle zu nutzen, die nicht nur die aktuellsten Sicherheitsstandards hat, sondern die auch von Behörden reguliert wird, damit deine Einlagen geschützt sind.

In dieser Schritt für Schritt Anleitung greifen wir nur auf Plattformen zurück, die sehr hohe Sicherheitsstandards haben und auch von Finanzaufsichtsbehörden kontrolliert werden, um die eigenen Einlagen zu schützen.

Es gilt jedoch immer der Grundsatz „Not Your Key – Not your Coins“, doch dazu später mehr.

In der nachfolgenden Abbildung findest du die jeweiligen Plattformen sowie in abgekürzter Form deren Vor- beziehungsweise Nachteile dargestellt. Unterhalb dieser Übersicht gibt es eine kurze Anleitung für die schnellen unter Euch, die sich sofort registrieren und Bitcoin schnell kaufen möchten.

Im weiteren Verlauf findest du eine detaillierte Schritt für Schritt Anleitung bei der jeweiligen Plattform, sowie die Möglichkeit, deine gewünschte Einzahlungsmethode auszuwählen.

Aufgrund einer Vielzahl von Faktoren ist eToro unser Testsieger. Im Laufe dieses Artikels gehen wir auf die Besonderheiten des Brokers ein.

eToro Logo

Einlagenschutz
Staatliche Regulierung
Kauf von echten Bitcoin
Eigenes eToro Wallet
Viele Einzahlungsoptionen

Geld wird in USD gerechnet




Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Plus500 Logo

Einlagenschutz
Staatliche Regulierung
Trading mit Leverage möglich
Einfaches Interface
Viele Einzahlungsoptionen

Kein Besitz von echten Bitcoin
CFD Trading ist riskant
Geld wird in USD gerechnet


Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

coinbase Logo

Einfaches Interface
Größte amerikanische Börse
Kauf von echten Bitcoin


Wenig Einzahlungsoptionen
Keine Staatliche Regulierung
Hohe Gebühren
Support nur auf Englisch




Ausführliche Schritt für Schritt Anleitung, um Bitcoin zu kaufen

Für Anfänger ist es gar nicht so leicht, sich mit der Materie Bitcoin auseinanderzusetzen. Daher haben wir uns dazu entschlossen, tatsächlich Step-by-Step jeden Menüpunkt und jede Funktion zu erklären, die bei der jeweiligen Plattform zu Verfügung steht. Falls dir ein Punkt fehlt oder du Fragen hast, dann lasse es uns in den Kommentaren wissen.



Registrierung bei eToro für den Kauf von Bitcoin

Zuerst musst du dich bei der Plattform registrieren. Um dich auf der Plattform anzumelden, klicke auf den folgenden Button, mit dem du direkt zur Registrierung weitergeleitet wirst.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Nach dem Klick auf den Button wirst du zur Website von eToro geleitet, die wie die folgende Abbildung aussehen sollte.

Ausführliche Anleitung - Registrieren bei eToro

Gebe deinen selbst gewählten Benutzernamen, deine E-Mail Adresse, ein Passwort und deine Mobilfunknummer ein.

Tipp: Nutze immer mindestens zehnstellige Passwörter, mit Groß- und Kleinschreibung sowie mit Sonderzeichen [z.B. !#$%]. Dein Passwort sollte außerdem nicht im Wörterbuch zu finden sein.

eToro wird dich nicht mit deiner hinterlegten Telefonnummer kontaktieren, also keine Angst, dass du Spam-Anrufe erhälst. Die Angabe deiner Mobil-Nummer ist aufgrund der regulatorischen Richtlinien notwendig und dient außerdem dazu, die Sicherheit deines Kontos mittels der Zwei-Faktor-Authentifizierung zu erhöhen. Zur Einrichtung der 2FA kommen wir im weiteren Verlauf dieses Reviews.

Den Registrierungsprozess schließt du ab, in dem du noch einen Haken bei den allgemeinen Geschäftsbedingungen, sowie bei der Datenschutzrichtlinie setzt und auf den blauen Button „Jetzt traden“ klickst.



Das Dashboard von eToro im Detail erklärt

Nachdem du dich registriert hast, wirst du direkt ins Dashboard (siehe Screenshot unterhalb) weitergeleitet. Im Gegensatz zu anderen Plattformen ist das von eToro sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet.

Nach dem erstmaligen Log-In sieht deine Watchlist noch anders aus, da du natürlich noch keine Einstellungen vorgenommen hast. Meine sieht so aus, weil ich einige Kryptowährungen im meinem Dashboard verfolgen möchte.

In der linken Spalte findest du unterschiedliche Menüpunkte, die wir im Detail durchgehen werden. Außerdem siehst du am unteren Bildschirmrand dein verfügbares Kapital, wie viel du davon investiert hast und deinen Gewinn beziehungsweise Verlust in US Dollar.

Mit dem Stift auf der rechten oberen Seite kannst du eigene Artikel/Analysen auf eToro veröffentlichen, um mit anderen Usern über deine Idee zu diskutieren. Außerdem sind rechts die aktuellen Benachrichtigungen, wenn sich beispielsweise ein Investitionsobjekt stark bewegt hat (z.B. ist Ethereum Classic um -6,10 % gefallen).

Außerdem findest du in der Abbildung (oben Mitte) die Suchleiste, die du nutzen kannst, um auf den Markt „Bitcoin“ zu gelangen.

Übersicht der Watchlist von Kryptowährungen

Als nächstes findest du jeweils eine Erklärung zu den verschiedenen Menüpunkten:

Watchlist: Mit dem Menüpunkt Watchlist kannst du verschiedene Märkte selektieren und verfolgen. Bei eToro ist jedes Investitionsobjekt ein eigener Markt. Neben Kryptowährungen bietet eToro noch andere Investitionsmöglichkeiten wie Aktien, ETFs, Indizes, Rohstoffe und Devisen zum Handeln an.

Um Bitcoin nun in deine Watchlist aufzunehmen, hast du im Grunde zwei Möglichkeiten. Zum einen kannst du in der Suchleiste Bitcoin suchen oder du klickst auf den Menüpunkt Märkte, wählst Krypto und dann Bitcoin aus.

Bitcoin kaufen - Markt Bitcoin bei eToro wählen

Nachdem du Bitcoin ausgewählt hast wirst du auf die BTC Marktübersicht weitergeleitet (siehe Screenshot unten). In dieser findest zum einen den aktuellen Bitcoin Kurs, dessen prozentuale Entwicklung in den letzten 24 Stunden, den News-Feed, Statisiken sowie den aktuellen Bitcoin Chart.

Markt Bitcoin in die Wachtlist aufnehmen

Um Bitcoin jetzt in deine Watchlist hinzuzufügen, klicke auf das Dropdown-Menü und setze einen Haken bei „Meine Watchlist“. Den Markt „Bitcoin“ findest du damit in dem Menüpunkt Watchlist wieder und hast somit die Entwicklung der Kryptowährung immer im Blick.

Portfolio: Unter Portfolio findest du all deine getätigten Investitionen. Dabei hast du einen Überblick über deinen investierten Betrag und die prozentuale Veränderung in den letzten 24 Stunden. Außerdem findest du deinen Gewinn oder Verlust in US-Dollar sowie in Prozent. Zudem kannst du direkt im Portfolio weitere Trades ausführen, wenn du bereits in das Asset (Bitcoin) investiert hast.

News-Feed: Die Plattform eToro ist die führende Social-Trading Plattform und erinnert stark an bekannte Social-Media-Kanäle, da es möglich ist, sich mit anderen Usern auszutauschen. Du kannst Beiträge posten, kommentieren und liken.

Tipp: Im News Feed kannst du gut erkennen, wie die aktuelle Marktstimmung bezüglich eines Assets ist.

Märkte: Im Menüpunkt Märkte sind alle verfügbaren Anlageklassen wie Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe (Gold, Öl) etc. gelistet. Von Bitcoin bis hin zu Cannabis-Aktien stehen alle möglichen Investments auf der Plattform zur Verfügung. Wenn du explizit nach einem Asset suchst, dann nutze am besten die Suchleiste, mit dieser ist die Suche deutlich einfacher und schneller.

Personen: Der Punkt „Personen“ bietet eine ziemlich interessante Funktion. Man hat an dieser Stelle die Möglichkeit, öffentliche Trader zu kopieren. Wenn du einen öffentlichen Trader kopierst, führst du mit einem gewählten Investitionsbetrag (Mindestinvestition: $ 250) all seine öffentlichen Trades aus. Dabei wird dir die Erfolgsquote der letzten sieben Tage, sowie der letzten Monate angezeigt. Ich selbst habe die Möglichkeit getestet, meine Erfahrungen findest du im weiteren Verlauf dieser Anleitung.

CopyPortfolios: Das „CopyPortfolio“ – wie der Name bereits vermuten lässt – ist eine Aggregation mehrere Märkte. Zum Beispiel gibt es ein gewichtetes Krypto-Portfolio bestehend aus etlichen Kryptowährungen. Allerdings ist eine Mindestinvestition von $5.000 notwendig, um in ein CopyPortfolio investieren zu können.

eToro Club: Recht neu ist der eToro Club. Dies ist eine Art Belohnungsprogramm für aktive Nutzer. Man beginnt als neuer User mit dem Bronze-Status und kann bis zu dem Rang Diamant aufsteigen. Ab einer gewissen Stufe bekommt man seinen persönlichen Berater, Trading-Signale, Analysen und mehr. (siehe nachfolgende Abbildung)

Das Belohnungsprogramm des eToro Club dargestellt

Hilfe: Unter Hilfe findest du häufig gestellte Fragen und findest eine ausführliche Sammlung an gestellten Fragen und die jeweiligen Antworten.

Leitfäden: Der Menüpunkt Leitfäden ist eine aktive Hilfestellung, der dir via Pop-Up-Fenster hilft, dich bei eToro zurechtzufinden.

Geld auszahlen: An dieser Stelle ist es möglich, Geld von der Plattform auf dein Bankkonto, PayPal-Konto oder auf deine Kreditkarte auszahlen zu lassen.

Einstellungen: In den Einstellungen findest du einige Funktionen. Zum einen kannst du Design-Elemente, Benachrichtigungen und persönliche Einstellungen ändern und zum anderen ist es möglich, das Interface nach deinen Wünschen anzupassen.



Verifizierung bei eToro

Wie bei nahezu allen Plattformen ist eine vollständige Verifizierung notwendig. Daher empfehlen wir, dich vollständig zu verifizieren. Europäische Gesetze zur Vermeidung der Geldwäsche verlangen diesen Schritt bei regulierten Plattformen.

Daher solltest du immer vorsichtig sein, wenn Plattformen damit werben, dass man sich nicht verifizieren muss. Leider musste ich schmerzhaft diese Erfahrung machen und teures Lehrgeld zahlen.

Um dich zu verifizieren, klicke im Menü auf Einstellungen und anschließend auf Konto. Wie du in der nachfolgenden Abbildung erkennen kannst, musst du zum einen persönliche Angaben, wie Name, Geburtsdatum, Wohnort angeben und zum anderen noch deine Identität und Adresse bestätigen. [siehe folgende Abbildung]

eToro Einstellungen ändern um sich zu verifizieren

Für die Verifizierung musst du entweder deinen Personalausweis, deinen Reisepass oder deinen Führerschein hochladen. Einfach ein Foto von der Vorder- beziehungsweise Rückseite machen und mit dem Upload Button hochladen.

Beim Adressnachweis gehst du genauso vor. Du kannst entweder deine letzte Stromrechnung nutzen oder ein offizielles Dokument (wie zum Beispiel von deiner Bank) hochladen. Natürlich können Stellen geschwärzt werden, es ist nur wichtig, dass deine Adresse zu sehen ist.



Geld einzahlen, um Bitcoin einzukaufen

Du bist nur noch wenige Schritte davon entfernt, deinen ersten Bitcoin oder Teile davon zu kaufen.

Als nächstes musst du Geld auf die Plattform einzahlen. Es werden dir diverse Einzahlungsmöglichkeiten angeboten. Zur Vollständigkeit zeigen wir Dir Schritt für Schritt, wie die jeweilige Auswahl der Methode funktioniert.

Zuerst musst du auf den blauen „Geld einzahlen“ Button am linken unteren Ende des Menüs klicken, wie du in der folgenden Abbildung sehen kannst:

Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social-Trading Broker eToro

Wenn du auf den Button klickst erscheint ein Pop-Up Fenster. Jetzt musst du einen Geldbetrag eingeben und deine bevorzugte Einzahlungsmöglichkeit auswählen. Nahezu jede Einzahlung, die vorgenommen wird, ist bei eToro kostenlos. Folgende Varianten werden von der Plattform eToro bereitgestellt:

  • PayPal
  • Sofortüberweisung
  • Kreditkarte
  • Rapid Transfer
  • Banküberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • WebMoney
  • UnionPay


Bei eToro Bitcoins mit PayPal als Zahlungsmethode einkaufen

Nachdem du auf den „Geld einzahlen“ Button geklickt hast, musst du als nächstes die Einzahlung PayPal auswählen und den Betrag eingeben. Klicke anschließend auf den „Senden“ Button, damit du direkt zu PayPal weitergeleitet wirst, um diese Transaktion zu bestätigen.

Der Vorteil von der Einzahlung via PayPal ist, dass das eingezahlte Geld sofort auf deinem Konto zum Bitcoin-Kauf zur Verfügung steht.

Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social Trading-Broker eToro mit PayPal


Bitcoin mit Sofortüberweisung bei eToro kaufen

Wenn du mit Sofortüberweisung einzahlen möchtest, dann wähle die Zahlungsmethode Sofort und gib den Betrag ein, den du einzahlen möchtest. Du wirst jetzt zur Verarbeitung deiner Sofortüberweisung zu dem Sofort-Zahlungsanbieter Klarna weitergeleitet. Bei Klarna musst du deine IBAN und BIC eingeben und bestätigen.

Die Einzahlung steht dir – wie bei PayPal – ebenfalls sofort zur Verfügung. Folgende Banken bieten die Möglichkeiten einer Sofortüberweisung an:

  • Sparkasse
  • Deutsche Bank
  • Santander Bank
  • Norisbank
  • Hypovereinsbank
  • Volks- und Raiffeisenbank
Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social Trading-Broker eToro mit Sofort


BTC bei eToro mit Kreditkarte als Zahlungsmethode kaufen

Um eine Einzahlung via Kreditkarte vorzunehmen, musst du „Neue Kreditkarte“ auswählen und die Kreditkartennummer, das Ablaufdatum sowie den Sicherheitscode auf der Rückseite eingeben.

Die Plattform erkennt automatisch, welchen Anbieter (VISA, Mastercard, Maestro) du verwendest und führt die Einzahlung direkt aus, sobald du auf „Senden“ klickst. Wie auch bei PayPal und Sofortüberweisung wird dir der Betrag sofort auf dem Konto gutgeschrieben.

Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social Trading-Broker eToro mit Kreditkarte


Bei eToro Bitcoins mit SEPA-Überweisung einkaufen

Die wohl bekannteste Möglichkeit Geld einzuzahlen, ist die per Überweisung. Dafür musst du lediglich einen Geldbetrag in Euro angeben, die Zahlungsmethode Banküberweisung auswählen (die Bank COUTTS ist die Bank von eToro) und auf „Fortsetzen“ klicken. Dir werden nun die IBAN und BIC der eToro-Bank angezeigt, auf die du deinen zuvor ausgewählten Betrag einzahlen sollst.

Die Einzahlung mit Überweisung/SEPA benötigt wie immer einige Werktage, bis das Geld bei eToro zur Verfügung steht.

Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social Trading-Broker eToro mit Banküberweisung


Bitcoins mit Rapid Transer als Zahlungsmethode bei eToro kaufen

Die Zahlungsmethode Rapid Transfer kannst du nutzen, indem du diese wie in der Abbildung rechts auswählst. Du wirst mit dem Klick auf Rapid Transfer zum Online-Banking-Anbieter weitergeleitet.

Die Zahlungsmethode wird von 170 Banken unterstützt und der eingezahlte Betrag steht direkt zum Bitcoin Kauf zur Verfügung.

Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social Trading-Broker eToro mit Rapidtransfer


BTC mit Skrill bei eToro einkaufen

Um Geld mit Skrill einzuzahlen, musst du diese Option im Drop-Down-Menü auswählen, den gewünschten Betrag in Euro und deine Skrill-Mailingadresse eingeben. Dann nur noch auf den Button „Senden“ klicken. Dann wirst du direkt zum Zahlungsdienstleister weitergeleitet, um deine Einzahlung abzuschließen.

Die Einzahlung mit Skrill ist ähnlich wie PayPal und daher steht der eingezahlte Betrag sofort bei eToro zur Verfügung.

Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social Trading-Broker eToro mit Skrill


Bitcoin kaufen bei eToro mit Neteller

Wenn du mit Neteller Geld einzahlen möchtest, dann musst du die Zahlungsmethode im Drop-Down-Menü auswählen, deine Konto-ID von Neteller sowie die sichere ID eingeben.

Die Einzahlung via Neteller wird deinem eToro Account direkt zugeschrieben, sodass du nach der Einzahlung direkt Bitcoin kaufen kannst.

Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social Trading-Broker eToro mit Neteller


Mit Webmoney Bitcoins bei eToro kaufen

Du möchtest Geld mit WebMoney einzahlen? Klicke dazu auf die Zahlungsmethode und wähle Webmoney aus. Nach dem Klick auf den Button „Senden“ wirst du zum Zahlungsdiensleister Webmoney weitergeleitet, um deine Zahlung zu bestätigen.

Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social Trading-Broker eToro mit Webmoney


Bitcoins bei eToro mit UnionPay einkaufen

Die Zahlungsmethode UnionPay ist vor allem bei chinesischen Investoren sehr beliebt. Und falls du diese Zahlungsmethode verwenden möchtest, wähle diese aus (siehe Abbildung rechts) und klicke auf Senden.

Du wirst im Anschluss zu UnionPay weitergeleitet zur Bestätigung deiner Einzahlung.

Bitcoin kaufen - Geld einzahlen beim Social Trading-Broker eToro mit UnionPay


Die Einzahlung war erfolgreich

Nachdem du deine bevorzugte Einzahlungsmethode genutzt und Geld eingezahlt hast, wird dir die Einzahlung von der Plattform eToro in einem Pop-Up Fenster sowie in einer Email bestätigt. Die Abbildung sollte in etwa wie folgt aussehen:

Die EInzahlung bei eToro war erfolgreich - Glückwunsch

Im nächsten Schritt widmen wir uns dem Bitcoin Kauf und zeigen dir Schritt für Schritt die Vorgehensweise, sowie die Bedeutung der verschiedenen Funktionen.



Die Kryptowährung BTC bei eToro einkaufen

Du hast nun Geld bei der Plattform eToro eingezahlt. Dein eingezahlter Betrag wird dir unten links im Dashboard angezeigt. Dieser wird in US Dollar umgerechnet, also lasse dich an dieser Stelle nicht verunsichern. Wenn du dir einen Betrag wieder auszahlen möchtest, wird dir dieser selbstverständlich in Euro überwiesen.

Als nächstes gehen wir dazu über, Bitcoin zu kaufen. Dafür musst du zuerst den Markt Bitcoin auswählen. Entweder im Menüpunkt unter Märkte oder einfach über die Suchleiste, indem du Bitcoin eingibst und BTC auswählst. [siehe Abbildung]

Bitcoin kaufen - Den Markt Bitcoin zum Kauf des Assets auswählen

Achte unbedingt darauf, dass du Bitcoin (BTC) auswählst, da es für Neueinsteiger teilweise verwirrend ist, dass Bitcoin Cash (BCH) auch ausgewählt werden kann. Bitcoin Cash ist aber eine eigene Kryptowährung und ist nicht Bitcoin.

Nachdem du auf den Markt Bitcoin geklickt hast, wirst du direkt in die Marktübersicht weitergeleitet. Du findest auf dieser den aktuellen Bitcoin Kurs, sowie einen News-Feed, in dem aktuelle Analysen und Ideen von anderen Nutzern gepostet wurden, Statistiken zu BTC sowie den aktuellen Chart (siehe folgende Abbildungen).

Aktuelle BTC Kurs beim Broker eToro
Aktuelle Statistiken zu BTC beim Broker eToro

Um jetzt Bitcoin zu kaufen, musst du auf den blauen Traden Button klicken, wie in der Abbildung unterhalb zu sehen ist.

Aktuelle Bitcoin Chart beim Broker eToro

Nach dem Klick erscheint ein Pop-Up Fenster, in dem du weitere Einstellungen vornehmen kannst. Du findest zum einen den aktuellen Marktpreis und dessen Veränderung in den letzten 24 Stunden.

In dem nachfolgenden Screenshot findest du mehrere blaue Kästchen mit einer Zahl daneben, sowie die Erklärungen unterhalb.

Bitcoin kaufen - Die Funktionen bei der Plattform eToro erklärt
  1. Verkauf|Kaufen: Du hast an dieser Stelle die Möglichkeit, Bitcoin zu kaufen oder zu verkaufen. „Bitcoin verkaufen“ bedeutet hier nicht, dass du deine Bitcoin wieder verkaufst, sondern, dass du Bitcoin shortest. Bei einer Bitcoin Short-Position spekulierst du auf einen fallenden Bitcoin Kurs und bedienst dich einem Bitcoin CFD (im weiteren Verlauf dieser Anleitung findest du den Unterschied zwischen echten Bitcoin und einem CFD). Achte also darauf, dass du Bitcoin kaufen ausgewählt hast (der Kauf ist normalerweise voreingestellt). Bei eToro kaufst du die zugrundeliegende Anlage, also echte Bitcoin, die du dir jederzeit auf dein Wallet schicken kannst.
  2. Trade|Auftrag: Du kannst zwischen Trade oder Auftrag wählen. Wenn du Trade nutzt, dann wird Bitcoin zum aktuellen Marktwert gekauft. Bei der Auswahl von Auftrag musst du deinen Einstiegspreis selbst bestimmen und sozusagen warten, bis dieses Kurs-Niveau erreicht wurde. Ich nutze meistens die Trade Variante, da ich sofort Bitcoin zum aktuellen Marktpreis kaufe.
  3. Kein SL|Stop-Loss: Hier hast du die Möglichkeit, einen Stop-Loss zu setzen um automatisiert Verlust zu minimieren. Sobald die von dir angegebene Verlust-Region erreicht wurde, wird der Trade automatisch geschlossen. Ich persönlich nutze keinen Stop-Loss in dem Beispiel, da ich mir die gekauften Bitcoin auf meinen Wallet auszahlen werde.
  4. Hebel/Leverage: Außerdem gibt es noch die Option, einen Hebel zu nutzen. Doch wenn du von diesem Gebrauch machst, tradest du einen Bitcoin CFD (keine echten Bitcoin). Mit einem Hebel handelst du mit einer größeren Position als dein Guthaben beträgt. Wenn du eine Leverage (Hebel) nutzt, dann entsteht ein hohes Risiko, denn wenn der Kurs unter ein bestimmtes Niveau fällt, wird deine Position komplett liquidiert. Daher, wenn du Bitcoin kaufen möchtest, achte darauf, dass X1 ausgewählt ist (kein Hebel).

Gebe jetzt noch den Betrag ein, für den du Bitcoin kaufen möchtest und klicke auf „Trade eröffnen“. Deine Position findest du nun im Menüpunkt Portfolio wieder und kannst die Performance tracken.

Herzlichen Glückwunsch, du hast nun deine ersten Bitcoin oder Teile von Bitcoin gekauft.



Bitcoin bei eToro verkaufen

Du hast deine ersten Bitcoin gekauft und möchtest diese anschließend wieder, hoffentlich mit Gewinn, verkaufen. Um deine Bitcoins zu verkaufen (das bedeutet bei eToro: Position schließen) klickst du auf den Menüpunkt Portfolio und auf das Zahnrad ganz rechts. Dann erscheint ein Drop-Down-Menü mit mehreren Auswahlmöglichkeiten.

Bitcoin kaufen - Trade bei eToro wieder schließen

Klicke jetzt auf den Menüpunkt „Schließen“. Anschließend erscheint ein Pop-Up Fenster, das dich fragt, ob du die Position tatsächlich schließen möchtest. Außerdem wird dir die Performance deines Trades angezeigt. Klicke auf Bestätigen und das Geld steht dir wieder in Euro auf der Plattform zur Verfügung.



Geld bei eToro auszahlen

Wenn du dein Geld wieder auf dein Konto auszahlen möchtest, dann klicke links im Menü auf den Button „Geld auszahlen“. Wähle im Anschluss noch den Betrag aus, den du auszahlen möchtest und klicke auf den Button, um die Auszahlung zu bestätigen.



Weitere Funktionen der Plattform eToro

Warum ist eToro unser Testsieger und ist diese Plattform auch sicher?

Das Unternehmen eToro wurde im Jahr 2007 gegründet und hat inzwischen Standorte auf der ganzen Welt. Persönlich nutze ich die Plattform seit einigen Jahren und bin von der Entwicklung des Unternehmens, speziell im Krypto-Raum, begeistert.

Vor ein paar Jahren war es nur möglich, Bitcoin in Form eines CFDs auf der Plattform zu erwerben. Der User hatte damals sozusagen keinen physischen Besitz der gekauften Bitcoin. Mittlerweile hat sich einiges geändert, denn bei eToro ist es nun Standard, echte Bitcoin zu kaufen, die du dir anschließend bequem auf dein Wallet auszahlen lassen kannst.

Allein mit dieser Änderung konnte sich eToro von nahezu allen anderen Broker-Plattformen abheben. Nach der Integration durfte natürlich das eigene eToro Wallet nicht fehlen, mit dem es möglich ist, Bitcoin und andere Kryptowährungen von der Plattform auf das Wallet zu transferieren.

Außerdem kannst du in der Wallet direkt Bitcoin und Kryptowährungen mit einer Kreditkarte kaufen, doch eine ausführliche Anleitung findest du unter diesem Link: eToro Wallet Anleitung.

Neben dem physischen Besitz und der eigenen Wallet glänzt eToro durch die Regulierung von bekannten und weltweiten Aufsichtsbehörden sowie einem Einlagenschutz, um das Kapital der User zu schützen. Die folgenden Börsenaufsichtsbehörden kontrollieren die Plattform regelmäßig:

  • Zypriotische Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde
  • Britische Finanzaufsichtsbehörde – Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente
  • Australische Wertpapier- und Investitionskommission
  • Europäische Richtlinien

Neben den vorhanden Aufsichtsgremien hat die Plattform eToro noch hohe Sicherheitsstandards, sowie einen bereits erwähnten Einlagenschutz, was es daher zu einer sicheren Anlaufstelle zum Bitcoin-Einkauf macht.



Zwei-Faktor Authentifizierung bei eToro einrichten

Du solltest unbedingt die Zwei-Faktor-Authentifizierung bei eToro aktivieren. Mit der 2FA stellst du sicher, dass dir zusätzlich beim Einloggen mit Benutzernamen und Passwort ein Code auf dein Smartphone geschickt wird, den du beim Anmelden eingeben musst. Damit sicherst du dein eToro Konto immens gegen bösartige Dritte ab.

Klicke dazu auf den Menüpunkt Einstellungen, dann auf Konto und aktiviere die Zwei-Faktor Authentifizierung (siehe Abbildung unterhalb).

Einrichtung der 2FA zur Sicherung des Kontos


Gebühren beim Bitcoin-Kauf bei der Plattform eToro

Wie bereits erwähnt ist die Nutzung sowie die Einzahlung bei eToro grundsätzlich kostenlos. Bei der Abwicklung eines Trades entstehen jedoch, wie bei jeder anderen Plattform, Gebühren. Die Gebühren beim BTC-Kauf betragen 0,75 Prozent. Jeder Markt hat bei eToro eine eigene Gebührenstruktur, wie die nachfolgende Tabelle der Kryptowährungen zeigt.

KryptowährungGebühr in %
Bitcoin (BTC)0,75 %
Ethereum (ETH)1,90 %
Ripple (XRP)2,45 %
Litecoin (LTC)1,90 %
Bitcoin Cash (BCH)1,90 %
EOS2,90 %
Binance Coin (BNB)2,45 %
Stellar (XLM)2,45 %
Cardano (ADA)2,90 %
Tron (TRX)3,50 %
Tezos (XTZ)5,00 %
Dash2,90 %
Iota4,50 %
NEO1,90 %
Ethereum Classic (ETC)1,90 %
Zcash (ZEC)3,50 %


Liste der Kryptowährungen, die eToro zum Kauf anbietet

Bitoin ist nicht die einzige Kryptowährung, die man bei eToro kaufen kann. Derzeit werden 16 Kryptowährungen angeboten und die Anzahl der gelisteten Kryptos steigt in Zukunft weiter an. Folgende Coins werden derzeit zum Kaufen und Traden bei eToro angeboten:

  • Bitcoin (BTC)
  • Ripple (XRP)
  • Ethereum (ETH)
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Litecoin (LTC)
  • Dash
  • Cardano (ADA)
  • IOTA
  • EOS
  • NEO
  • Stellar (XLM)
  • Tron (TR)
  • Zcash (ZEC)
  • Binance Coin (BNB)
  • Tezos (XTZ)

Die Vorgehensweise um eine andere Kryptowährung zu kaufen ist dieselbe, wie in der Anleitung beschrieben, du musst lediglich den Markt (zum Beispiel Iota) wechseln.



Passiv Geld verdienen: Öffentliche Trader kopieren

Eine ziemlich interessante Möglichkeit findet sich im Menüpunkt „Personen“ wieder. Unter Personen kannst du öffentliche Trader kopieren. Dein investiertes Kapital wird sozusagen automatisch nach den Trades des öffentlichen Traders ausgeführt.

Man kann ohne Trading-Kenntnisse von Experten profitieren. Doch man sollte auch vorsichtig sein und nicht zu viel Kapital investieren, da man abhängig von der Trading-Performance des jeweiligen Traders ist.

Persönlich habe ich die Funktion auch getestet und nutze sie seither aktiv. Ich hatte mich speziell für zwei Trader entschieden. Zum einen habe ich eine Person gewählt, die im traditionellen Aktienmarkt unterwegs ist und zum anderen einen Krypto-Trader.

Ich habe mich für zwei Trader entschieden, da ich eher wenig Erfahrung im Aktienmarkt habe und den weniger volatilen Markt durch einen erfahrenen Trader testen wollte. Beim Krypto-Trader allerdings hatte ich große Erwartungen, da gute Trader durch die extreme Volatilität von Bitcoin und Co. eine Menge Geld verdienen können.

Beim traditionellen Trader musste ich einen Verlust in Höhe von zehn Prozent verzeichnen, währen der kopierte Krypo-Trader einen Gewinn in Höhe von 17 Prozent erzielte. Das soll jetzt nicht bedeuten, dass Krypto-Trader erfolgreicher sind, sondern nur aufzeigen, dass man, wenn man diese Funktion nutzen möchte, seine Hausaufgaben machen muss.

Da ich mich seit Jahren mit Kryptowährungen beschäftige, habe ich das Portfolio sowie die Trading-Historie des Krypto-Traders genau verfolgt, während ich mich beim traditionellen Trader rein von der sieben Tage Performance habe blenden lassen. (siehe nachfolgende Abbildung)

Öffentliche Trader bei eToro mit wenigen Klicks kopieren

Daher nutze, wenn du Personen kopieren möchtest, alle verfügbaren Daten, um dir ein Bild zu machen. Unter dem Menüpunkt Personen, findest du die Perfomance der letzten sieben Tage, der letzten zwölf Monate, die Anzahl an Kopierer sowie sein öffentliches Portfolio.

Nutze außerdem die Stop-Loss Funktion, wenn du einen Trader kopierst, um automatisiert Verluste gegebenenfalls zu begrenzen. Um die Funktion des Trader kopieren zu nutzen musst du mindestens $250 investieren.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Bitcoin kaufen bei eToro: Test, Erfahrungen und Review

Inzwischen nutze ich hauptsächlich die Plattform eToro, um Bitcoin zu kaufen. Persönlich habe ich nahezu alle Krypto-Börsen getestet und meiner Erfahrung nach kommt keine an eToro hin. Die Millionen von Nutzer der Plattform zeigen, dass die Plattform einiges richtig macht.

eToro ist gesetzlich reguliert und mit einem Einlagenschutz versehen, sodass User nicht um ihr Geld bangen müssen, wie bei manch anderen Krypto-Börsen. Der Grundsatz not your Keys, not your Coins gilt immer, auch bei der Plattform eToro, daher sollte man, wenn man 100 Prozent sicher gehen möchte, die gekauften Bitcoin von eToro auf ein sicheres Hardware-Wallet transferieren. Eine Anleitung wie das funktioniert findest du hier: eToro Wallet Test und Anleitung.

Neben den wichtigen Sicherheitsvorkehrungen und Regulierungen seitens der Behörden ist es für mich wichtig und so wird es den meisten von euch auch gehen, dass der Bitcoin Kauf schnell, einfach und sicher ist. Mit der Vielzahl an Einzahlungsmethoden kann ich Geld bequem einzahlen und habe dieses sofort auf meinem Trading-Konto zur Verfügung.

eToro ist in deutscher Sprache verfügbar und der Support funktioniert ebenfalls einwandfrei. Solltest du an irgendeiner Stelle Probleme haben, kannst du gerne unter diesem Artikel einen Kommentar veröffentlichen oder du nutzt den eToro Support.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Registrierung bei Coinbase, um Bitcoins zu kaufen

Um die beliebte Kryptowährung bei der Plattform Coinbase zu kaufen, musst du dich erstmal bei der reinen Krypto-Börse registrieren. Mit dem Klick auf den folgenden Button wirst du direkt zur Registrierung weitergeleitet.



Wie bei allen Börsen- und Broker Plattformen musst du zu Beginn deinen Vor- und Nachnamen, deine Email-Adresse und ein selbst gewähltes sicheres Passwort eingeben.

Außerdem noch einen Haken bei der Datenschutzrichtlinie beziehungsweise Nutzungsvereinbarung setzen und auf den Button „Konto erstellen“ klicken [siehe nachfolgende Abbildung].

Registrierung bei der Krypto Börse Coinbase
Bei Coinbase registrieren

Nachdem man auf den Button „Konto erstellen“ geklickt hat, wird einem eine Bestätigungsmail an die angegebene Email-Adresse geschickt. Du musst den Link in der Mail anklicken, um zu bestätigen, dass dies deine E-Mail-Adresse ist und um dein neues Coinbase-Konto zu aktivieren.

Falls die Mail nicht im Posteingang zu finden ist, öffne den Spam-Ordner, da diese dann höchstwahrscheinlich in diesem zu finden ist.

Als nächstes verlangt Coinbase, dass du deine Telefonnummer eingibst sowie das Land auswählst. Die Plattform sendet einen siebenstelligen Code per SMS auf deine Mobilfunknummer, den du nun auf der Plattform Coinbase eingeben musst.

Hinweis: Jedes Mal, wenn du dich über das Konto anmelden möchtest, erhält man eine neue SMS mit einem siebenstelligen Code, der für die Anmeldung eingegeben werden muss. Dies dient als reine Sicherheitsvorkehrungen, sodass sich kein unautorisierter Nutzer in dein Account einloggt.



Verifizierung bei Coinbase

Aufgrund der europäischen Gesetze zur Geldwäschebekämpfung ist jeder Nutzer von Coinbase dazu verpflichtet, sich vollständig zu verifizieren. Dazu musst du auf dein Profilbild klicken und dann wird dir ein Drop-Down Menü angezeigt, in dem du „Einstellungen“ anklicken musst. Daraufhin wird dir „Mein Profil“ angezeigt. An dieser Stelle musst du abgesehen vom Namen, noch dein Geburtsdatum sowie deine Adresse eingeben und aktualisieren.

Außerdem findest du unterhalb von dem Punkt „Land“ eine kleine Text-Passage: Ändern Sie hier ihren rechtlichen Namen, indem Sie hier ein ID-Dokument überprüfen“.

Damit wird ein Identitäts- sowie ein Adressnachweis verlangt. Klicke auf den Link hinter dem Text „hier“ und du kannst entweder deinen Personalausweis, deinen Führerschein oder deinen Reisepass auswählen.

Vollständige Verifizierung bei der Krypto-Börse Coinbase

Im Gegensatz zu anderen Plattformen, wo es ausreicht, deine Identität mit einem Foto des Personalausweises hochzuladen musst du bei Coinbase diese quasi „Live“ bestätigen. Im Grunde genommen hast du hierfür zwei Möglichkeiten.

  • Methode 1 Webcam:

Wählt man „Webcam“ aus, öffnet sich ein neues Pop-Up Fenster. Anschließend muss du auf „OK“ klicken, die Vorderseite des Personalausweises an die Webcam halten und auf „Foto aufnehmen“ klicken. Dieser Vorgang muss wiederholt werden, sobald man aufgefordert wird, ein Foto von der Rückseite des Lichtbildausweises zu machen.

Hinweis: Manchmal kann diese Methode aufgrund der Spiegelung durch den Computerbildschirm fehlschlagen. Dann musst du das Foto einfach erneut aufnehmen.

  • Methode 2 Kamera Smartphone: Mit dieser Option musst du mit dem Handy ein Foto von der Vorder- und Rückseite des Dokumentes machen und hochladen.

Dieser Schritt muss beim Adressnachweis wiederholt werden. Du kannst zum Beispiel ein offizielles Bankdokument oder deine Stromabrechnung nutzen, in der deine Adresse gut zu erkennen ist. Aufgrund der Live-Aufnahme hast du keine direkte Möglichkeit, einen Screenshot zu erstellen und persönliche Daten zu schwärzen, wie zum Beispiel bei eToro.

Hinweis: Persönlich nutze ich nur noch Plattformen, bei denen es möglich ist, ein Foto hochzuladen, ohne meine Identität Live bestätigen zu müssen. Viele Krypto-Börsen nutzen einen externen Service, der bei einer Dokumentverifizierung mit dir in Kontakt tritt.
t
Dabei musst du deinen Ausweis spiegeln, neben dein Gesicht halten und bekommst noch einen separaten Code auf dein Smartphone geschickt, den du dann Live im Beisein des externen Service eingeben muss. Teilweise musste ich mich drei bis viermal neu einwählen, da die Code-Übermittlung nicht in Echtzeit erfolgte und ich von vorne beginnen musste.

Und um ehrlich zu sein, wenn ich meine persönlichen Daten schon übermitteln muss, dann an ein Unternehmen wie eToro, die im europäischen Raum einen Sitz haben und die europäische Datenschutzrichtlinien einhalten müssen. Coinbase zum Beispiel, ist ein amerikanisches Unternehmen mit Sitz in San Francisco, doch das muss jeder für sich selbst entscheiden.



Geld einzahlen bei Coinbase

Coinbase stellt drei verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Du kannst eine Einzahlung via Banküberweisung/SEPA, via Sofortüberweisung und mittels Kreditkarte vornehmen. Immer mal wieder liest man von der Möglichkeit, mit PayPal bei Coinbase einzuzahlen, doch auf der Plattform ist es nur möglich Geld von Coinbase auf dein PayPal Konto auszuzahlen.

Auswahl der Zahlungsmethode bei der Krypto-Börse Coinbase

Wenn du ein Bankkonto verwenden möchtest, kann es vier bis fünf Tage und möglicherweise sogar länger dauern, bis das Konto zu Beginn überprüft wurde. Du musst zunächst einen kleinen Betrag zum Beispiel 1 € an das von Coinbase angegebene Bankkonto überweisen.

Damit bestätigt man die Richtigkeit und Gültigkeit des Kontos. Der Betrag wird im Anschluss natürlich dem User wieder gut geschrieben. Sobald das Konto bestätigt wurde, ist es möglich, auch größere Beträge einzuzahlen.

Außerdem nachteilig – abgesehen von der langen Bestätigungsphase – ist, dass eine Überweisung meist mehrere Tage in Anspruch nimmt, sodass beim erstmaligen Kauf bei Coinbase mit SEPA über eine Woche vergehen kann.

Als Alternative bietet Coinbase die Einzahlung mit Kreditkarte und mit Sofortüberweisung an, sodass das eingezahlte Geld sofort zum Bitcoin-Einkauf zur Verfügung steht. Bei einer Einzahlung mit Kreditkarten wird allerdings eine Gebühr von 3,75 Prozent erhoben.

Wähle die für dich ansprechende Einzahlungsmethode aus und zahle den Betrag ein, mit dem du die beliebte Kryptowährung Bitcoin kaufen möchtest.



Bitcoins bei Coinbase kaufen

Im nächsten Schritt geht es darum, das digitale Gold zu kaufen. Dazu klickst du auf den Menüpunkt Portfolio oder auf den „Handeln“ Button und wählst die Kryptowährung Bitcoin aus (siehe folgende Abbildung).

Bitcoin kaufen bei der Krypto-Börse Coinbase

Gib als nächsten den Betrag ein, für den du Bitcoin kaufen möchtest und klicke auf den Button. Dir erscheint ein neues Pop-Up Fenster mit einer Übersicht zu deinem Kauf-Vorhaben. Anschließend noch auf „Buy Now“ klicken. Glückwunsch du hast deine ersten Bitcoin gekauft.

Bitcoin Kauf mit Buy Now bestätigen - Coinbase


Ist die Plattform Coinbase sicher?

Coinbase wurde im Jahr 2012 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Francisco. Coinbase ist eine der ältesten Online-Plattform für den Kauf, Verkauf, Transfer und die Speicherung von digitalen Währungen. Die Mission von Coinbase ist es, ein offenes Finanzsystem für die Welt zu schaffen und die führende globale Marke zu sein, die Menschen dabei hilft, digitale Währungen zu erwerben.

Und bisher wurde die Plattform für den Ein- und Verkauf von Kryptowährungen (noch) nicht gehackt. Coinbase gehört damit zu den sichersten Krypto-Börsen (Stand 2020).

Der Kauf und Verkauf von Bitcoin ist mit Coinbase recht einfach. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und gut strukturiert. Das Senden oder Empfangen von Kryptowährungen, wie dem Bitcoin, zwischen Online-Wallets, Freunden oder Händlern auf Coinbase ist kostenlos.

Der Kunde ist für die Miner Gebühren bei externen Transaktionen verantwortlich, wie bei jeder anderen Börse. Die Exchange kümmert sich um die Sicherheit und Backups, damit sich die Benutzer keine Sorgen machen müssen.

Bei Coinbase handelt es sich um ein „One-Stop-Shop“ – das heißt, es wird ein Wallet, eine Börse und Merchant Tools in einer einfachen, gemeinsamen Oberfläche angeboten.



Gebühren bei Coinbase

Die Gebühren bei Coinbase sind extrem hoch. Die Gebühren im Zusammenhang des Bitcoin Kaufs betragen 1,49 Prozent, doch es gibt einige Unterscheidungen die man beachten muss. Wenn du eine langsame Einzahlung via Banküberweisung/SEPA vornimmst, ist diese kostenlos, das bedeutet, es fallen die durchschnittlichen 1,49 Prozent pro Bitcoin Kauf an.

Möchtest du jedoch eine schnellere Überweisung in Form von einer Kreditkarte oder einer Sofortüberweisung ausführen, werden zusätzliche 3,99 Prozent an Gebühren erhoben, also gesamt 5,44 Prozent, wenn du eine schnelle Einzahlung bevorzugst.

Allerdings ist die Bitcoin Kauf Gebühr noch am Volumen des Trades gekoppelt. In der nachfolgenden Tabelle findest du die verschiedenen Volumen-Stufen, wobei die Gebühr in Prozent immer am nächst höheren Niveau gekoppelt ist, sodass man erst die Gebühr von 1,49 Prozent erhält, wenn man über 200 US Dollar investiert.

Bitcoin Trade in US DollarGebühr in US DollarGebühr in Prozent
Kleiner als 10 US Dollar0,99 US Dollar9,90 Prozent
Zwischen 10 und 25 US Dollar1,49 US Dollar5,96 Prozent
zwischen 25 und 50 Dollar1,99 US Dollar3,98 Prozent
Zwischen 50 und 200 US Dollar2,99 US Dollar1,49 Prozent

Zusätzlich wird noch eine Auszahlungsgebühr von 25 US Dollar erhoben.



Coinbase Test, Erfahrungen und Fazit

Vor ein paar Jahren habe ich Coinbase tatsächlich intensiver genutzt, muss aber dazu sagen, dass ich diese mittlerweile nicht mehr nutze. Das Interface ist übersichtlich und für Einsteiger auch sehr benutzerfreundlich, doch gibt es für mich keinen weiteren Grund, warum ich persönlich die Plattform nutzen sollte.

Bei Coinbase kann ich nicht bequem mit PayPal einzahlen, sondern muss auf Alternativen wie die Sofortüberweisung und Kreditkarte zurückgreifen. Wenn man diese Methoden allerdings benutzen möchte, wird eine Einzahlungsgebühr in Höhe von fast vier Prozent erhoben. Die Trading-Gebühren sind mit 1,49 bis 9,90 Prozent viel zu hoch. Bei eToro beträgt die Trading-Gebühr mit Bitcoin lediglich 0,75 Prozent, unabhängig davon, ob ich 50 US Dollar oder 450 US Dollar einzahle.

Außerdem gebe ich ungern meine persönlichen Daten an eine Institution weiter, die nicht offiziell im deutschen bzw. europäischen Raum operiert. Mit den neuen Datenschutzgesetzen hat jedes europäische Unternehmen Vorgaben, die eingehalten werden müssen, daher setze ich vor allem beim Bitcoin Kauf auf ein reguliertes europäisches Unternehmen.

Einer der für mich ausschlaggebenden Gründe Coinbase nicht zu nutzen ist die fehlende Regulierung durch Aufsichtsbehörden in Deutschland bzw. Europa. Das Problem von vielen Krypto-Börsen ist, dass diese nicht reguliert werden. Es ist bekannt, dass einige Börsen Methoden einsetzen, um das Volumen künstlich zu erhöhen um mehr Nutzer anzuziehen und um den Kurs zu manipulieren. Daher setze ich persönlich nur noch auf regulierte und sichere Plattformen.

Obwohl Coinbase bereits seit einigen Jahren auf dem Markt ist, gibt es bis dato nur wenige Kryptowährungen, die auf der Plattform zum Traden angeboten werden. Zudem häufen sich die negativen Bewertungen im Netz, da User von eingefrorenen Konten und teilweise von Diebstählen berichten und den Support kritisieren. Dieser sei kaum zu erreichen und hilft nicht wirklich weiter. Außerdem antwortet dieser nur in englischer Sprache.

Nutze daher lieber unseren regulierten Testsieger:

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Eine weitere Möglichkeit, in die Bitcoin-Welt einzusteigen, ist die beliebte Plattform Plus500. Nachfolgend findest du eine Schritt für Schritt Anleitung, um dich beim CFD Broker zurechtzufinden.



Registrierung bei Plus500 für den Bitcoin Handel

Plus500 ist ein von der FCA und CySEC autorisierter und regulierter Broker, welcher durch eine intuitive und benutzerfreundliche Plattform überzeugt. Innerhalb weniger Minuten ist dein Konto eingerichtet und ein Bitcoin CFD gekauft oder verkauft.

Um dich bei Plus500 zu registrieren, klicke den folgenden Button, der dich direkt zur Registrierung weiterleitet:

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Nachdem du auf den Button geklickt hast, wirst du auf folgende Abbildung weitergeleitet:

Registrierung beim CFD-Broker Plus500

Zu Beginn musst du deine Email-Adresse, dein selbst gewähltes Passwort eingeben und auf den Button „Konto erstellen“ klicken. Anschließend wirst du auf das Dashboard von Plus500 weitergeleitet, das wir dir im nächsten Schritt ausführlich erklären.

Falls es schnell gehen sollte, dann überspringe diesen Schritt und lies dir den Punkt Geld einzahlen bei Plus500 und Bitcoin kaufen und verkaufen bei Plus500 durch.



Das Dashboard von Plus500 erklärt

Nach der Registrierung wirst du direkt ins Dashboard weitergeleitet. Erst erscheint ein Hinweis zur Datenschutzerklärung, den du bestätigen musst, damit dir dann das Plus500 Dashboard angezeigt werden kann [siehe nachfolgende Abbildung].

Dashboard des CFD Broker Plus500
Illustrative Preise

Wie du in dem Screenshot erkennen kannst, bietet der Broker eine ganze Reihe von Investitionsmöglichkeiten an, die allesamt über einen CFD abgewickelt werden.

Die Verantwortlichen von Plus500 gaben sich große Mühe, den WebTrader so übersichtlich wie möglich zu gestalten. Heute zahlt sich diese Herangehensweise für jene Nutzer aus, die ihre ersten Schritte im Handeln bzw. Trading machen möchten.

Dafür empfiehlt es sich, zunächst am Desktop zu starten, da eine nahezu intuitive Bedienung möglich macht. Später ist es dann möglich, zum Interface für Smartphone und Tablet zu wechseln, wodurch auch mobil die gewünschten Trades in die Wege geleitet werden können.

Von der Startseite an ist es zunächst möglich, das ersehnte Handelsinstrument zu wählen. Hier besticht Plus500 mit einer klaren Kategorisierung, die es noch einfacher macht, die gesuchten Exemplare ausfindig zu machen. In den meisten Fällen wird es über die Kategorie „All Popular“ möglich sein, das ersehnte Angebot zu finden. Darunter werden die vielen verschiedenen Instrumente noch einmal fein gegliedert. Unter ihnen finden sich:

• Commodities
• Indices
• Crypto
• Forex
• Options
• Shares
• ETFs

Fällt nun die persönliche Aufmerksamkeit auf Bitcoin, so reicht ein Klick aus, um diese auf den Bildschirm zu rufen. Die vom Bitcoin angeführte Liste gibt nun Auskunft über die aktuelle Veränderung im Tagesverlauf, den Kaufpreis und den Verkaufspreis. Am Ende der Spalte weisen Tageshoch und Tagestief nach, welche Preisschwankungen bereits durchlaufen wurden, um einen lohnenden Einstiegskurs besser abschätzen zu können.

Das darunter liegende Feld liefert ein exaktes Diagramm, an dem aktuelle Veränderungen des Kurses für den Bitcoin nachgezeichnet werden können. Im Takt von wenigen Sekunden wird der aktuelle Preis angepasst.

Die Zoom-Funktion bietet dem Nutzer zudem die Möglichkeit, größere Intervalle zu betrachten, die sich an das für den Handel gewählte zeitliche Limit anpassen. Innerhalb der Grafik stehen verschiedene Tools für die genaue Analyse des Kurses bereit.

Wer sich mit deren Funktionen vertraut macht, hat auf diese Weise die Möglichkeit, eine zielsichere Chartanalyse durchzuführen, um dadurch wichtige Informationen für den anstehenden Handel und die offenen Optionen zu gewinnen.

Deutlich kompakter sind die unterschiedlichen Felder in der offiziellen App von Plus500 aufgeführt. Doch auch auf dem Smartphone und Tablet stehen alle wichtigen Optionen für den Handel bzw. das Trading zur Verfügung.

Wer jedoch eine ausführliche Chartanalyse vor der Eröffnung einer Position durchführen möchte, profitiert wesentlich von der größeren Darstellungsfläche, die der Desktop anzubieten weiß.



Die Verifizierung beim Broker Plus500

Für die Eröffnung eines Kontos reicht es aus, die persönliche E-Mail-Adresse und das gewünschte Passwort anzugeben. Noch vor der Verifizierung ist dadurch ein erster Blick auf den WebTrader und dessen Interface möglich.

Die Verifizierung setzt die Angabe des vollständigen Namens, des Geburtsdatums, der vollständigen Adresse und der Nationalität voraus. Weitere Fragen beziehen sich auf die Steuerpflicht, ehe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bestätigt werden müssen. Außerdem müssen User einen Fragebogen im Sinne des MIFID-Verfahrens ausfüllen. Zu diesem Zweck werden in einem Formular zunächst die persönliche Erfahrung im Bereich des Tradings und das persönliche Wissen um das Themenfeld abgefragt.

Im Anschluss gehen die finanziellen Fragen des Anbieters noch stärker ins Detail. Das erfragte wirtschaftliche Profil konzentriert sich unter anderem auf das persönliche Einkommen, das Beschäftigungsverhältnis und die Summe des verfügbaren Vermögens. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen, doch die Beantwortung der Fragen, sowie die Verifizierung ist notwendig, da der Trader zwar Positionen eröffnen kann, aber Geld erst nach der Verifizierung abheben kann, was allerdings Standard bei regulierten Plattformen ist.

Nach der Beantwortung dieser Fragen ist es schließlich möglich, die Verifizierung des Kontos zum Abschluss zu bringen. Um dein Konto zu bestätigen, musst du oben links auf Menü und auf den Menüpunkt „Konto bestätigen“ klicken.

Sehr ernst nimmt Plus500 seine Pflicht, vor dem Handel mit Bitcoin CFDs auf das Risiko des Handels aufmerksam zu machen.

Im Anschluss wird dir folgende Abbildung ausgespielt, in der du die bereits erwähnten Daten eingeben musst. Außerdem musst du einen Identitäts- sowie einen Adressnachweis erbringen, und das machst du, indem du deinen Personalausweis und zum Beispiel eine Stromrechnung (in der deine Anschrift sichtbar ist) hoch lädst.

Verifizierung beim CFD-Broker Plus500

Wer Bitcoin CFDs kaufen und verkaufen möchte, um bei Plus500 in den Handel zu starten, hat zu jeder Zeit die Möglichkeit, die Hilfe des Supports in Anspruch zu nehmen. So unterstützt das Unternehmen dich zum Beispiel mit seinem Live Chat, der kurze Anfragen in schriftlicher Form binnen weniger Minuten beantwortet. Sollten während des Prozesses Unklarheiten auftreten, so lassen sie sich auf diese Weise zügig aus der Welt schaffen.



Geld einzahlen bei Plus500

Direkt nach der Registrierung stellt Plus500 seinen Kunden ein kostenloses Demokonto bereit. Hier lässt sich die fiktive Summe von 40.000 Euro in Empfang nehmen, um erste Positionen zu eröffnen und um ein Gefühl für den Markt zu gewinnen.

Da die dort erzielten Gewinne ebenfalls nur rein fiktiver Natur sind, wächst bei vielen Neukunden schnell der Wunsch, eigenes Kapital auf das Konto zu transferieren. Das Unternehmen kommt den Nutzern dabei mit einer breit gefächerten Auswahl an unterschiedlichen Zahlungsarten entgegen, die für eine Transaktion eingesetzt werden können.

Um die erste Einzahlung in Gang zu setzen, ist zunächst ein Klick auf „Geldmittel“ notwendig. Dort erscheint der Reiter „Einzahlung“, unter dem alle verfügbaren Zahlungsarten aufgelistet sind [siehe folgende Abbildung]. Dazu zählen:

  • Visa und MasterCard
  • PayPal
  • Skrill
  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung (durch den Zahlungsanbieter Klarna)
Geld einzahlen beim Online-Broker Plus500 mit der Zahlungsmethode PayPal

Mit der Wahl des Zahlungsmittels wird auch die Dauer der Transaktion stark beeinflusst. Wer möglichst zeitnah beginnen möchte, sollte sich aus diesem Grund für die Dienste der E-Wallets (PayPal, Sofortüberweisung) entscheiden. Sie erlauben eine Transaktion binnen weniger Augenblicke und sichern zudem die dafür notwendigen Daten ab.

Ähnlich schnelle Zahlungen sind mithilfe von Kredit- und Debitkarten möglich, die allerdings nur von Visa und MasterCard akzeptiert werden. Bei der klassischen Banküberweisung können hingegen mehrere Werktage verstreichen, bis der angewiesene Betrag schließlich auf dem Konto bei Plus500 verbucht wurde.

Das Trading-Modul ist weiterhin dafür bekannt, Auszahlungen zügig durchzuführen. Hohe Limits sorgen dafür, dass selbst hohe Transaktionen binnen kurzer Zeit abgeschlossen werden können. Für die Kunden besteht auf diese Weise die Gewissheit, zeitnah in den Besitz des erwirtschafteten Gewinns zu kommen.

Weiterhin sorgt Plus500 dafür, dass die für die Zahlung notwendigen Daten nicht von unbefugten Personen abgefangen werden. Dazu verweist das Unternehmen auf die 128-Bit SSL-Verschlüsselung, mit der alle die Zahlungen betreffenden Seiten gesichert sind.

Die notwendige Speicherung der Daten, etwa im Falle einer Einzahlung per Kreditkarte, erfolgt auf speziell gesicherten Servern, um auch hier den Wünschen der Kunden gerecht werden zu können.

Um den Nutzern optimale Handelsbedingungen anbieten zu können, verzichtet Plus500 zunächst darauf, die Transaktionen mit Gebühren zu versehen. Jedem Nutzer steht eine angemessene Anzahl von kostenlosen Zahlungen pro Monat zur Verfügung.

Erst mit der Überschreitung dieses Limits sind Gebühren mit der Abwicklung verbunden. Darüber hinaus ist es möglich, dass der gewählte Zahlungsdienstleister eine Gebühr festsetzt, die mit der Nutzung des Angebots in Kauf genommen wird.



Bitcoin CFDs kaufen und verkaufen bei Plus500

Doch welche Schritte sind nun zu unternehmen, um mit Bitcoin CFDs zu handeln und die Möglichkeiten von Plus500 in Anspruch zu nehmen? Das zentrale Interface bietet die Möglichkeit, mit nur einem Klick ein Instrument auszuwählen.

Wie in der folgenden Abbildung zu sehen ist, musst du zuerst auf den Button klicken.

Bitcoin kaufen Button beim CFD Broker Plus500
Illustrative Preise

Dieser Button öffnet eine Seitenleiste, in welcher der Umfang der Transaktion festgesetzt werden kann. Doch nicht nur die zu erwerbende Menge der jeweiligen Kryptowährung wird genau dort festgesetzt. Darüber hinaus lässt sich das Vorhaben mit verschiedenen Limits verbinden [siehe nachfolgende Abbildung].

Bitcoin kaufen beim CFD Broker Plus500

Dadurch können etwa Verluste durch eine Grenze des automatischen Verkaufs limitiert werden, um die finanzielle Sicherheit nicht aufs Spiel zu setzen. Darüber hinaus bietet sich die Möglichkeit, ab einem bestimmten Wert automatisch zu verkaufen, um den Zeitpunkt des richtigen Absprungs während eines Hochs nicht zu verpassen. Nachdem du den Betrag eingegeben hast, kannst du mit dem Klick auf den rot markierten Button (siehe Abbildung oben) die Transaktion bestätigen.

Glückwunsch, du hast deinen ersten Bitcoin CFD gehandelt.

Ein wichtiger Aspekt des erfolgreichen Handels mit Bitcoin CFDs bei Plus500 ist das richtige Timing. Wer über die verschiedenen Optionen informiert ist, die das Unternehmen seinen Kunden bereithält, kann die eigenen Positionen leichter erfolgreich gestalten. Zu den interessanten Optionen zählt die Möglichkeit, Alarme für einzelne Handelsinstrumente wie den Bitcoin zu setzen.

Diese bieten etwa die Möglichkeit, beim Erreichen eines selbst gewählten Hochpunkts eine Benachrichtigung per E-Mail oder SMS zu erhalten. Sofern offene Positionen vorhanden sind, können diese zum günstigen Zeitpunkt geschlossen werden, um dadurch die Mitnahme des Gewinns zu ermöglichen. Dieselbe Methode ist in umgekehrter Form einsetzbar, um rechtzeitig auf drohende Verluste aufmerksam zu werden.

Ist eine Position eröffnet, so findet sich der Bitcoin fortan in der Ansicht „Open Positions“. Dort stehen alle wichtigen Daten der Transaktion bereit, die fortlaufend aktualisiert werden. Die Zeile der zentralen Verwaltung bietet über die Profit/Loss-Anzeige die Möglichkeit, sich über die aktuelle finanzielle Entwicklung in Kenntnis zu setzen.

Von nun an reicht ein Klick auf „Close Position“ aus, um die bereits erworbenen Kontrakte wieder abzustoßen, um einen Gewinn einzufahren oder einen Verlust zu begrenzen. Auch hier kommt den Nutzern das übersichtliche Interface entgegen, welches Plus500 seit jeher auszeichnet.



Der Bitcoin CFD Handel bei Plus500 erklärt

Der Handel mit Bitcoin CFDs basiert auf dem Prinzip der Differenzkontrakte (englisch contract of difference, kurz CFD). Das Finanzinstrument bietet die Möglichkeit, ein Asset wie den Bitcoin zu handeln, ohne es unmittelbar zu besitzen.

Stattdessen wird ein außerbörslicher Handel zwischen dem Käufer und Plus500 anvisiert. Steigt während der offenen Position der Preis des Bitcoins, so wächst der Wert des CFD in gleicher Weise. Der wesentliche Vorteil liegt darin, dass durch die außerbörsliche Abwicklung keine Börsengebühren oder Kommissionen zu bezahlen sind.

Bitcoin CFDs bieten jedoch nicht nur die Möglichkeit, einen Nutzen aus steigenden Kursen zu ziehen. Weiterhin ist es möglich, von einem Wertverlust des Bitcoins zu profitieren, was auf die beiden folgenden Arten von Positionen zurückzuführen ist:

Long-Position: Hinter dem Begriff der Long-Position verbirgt sich eine Wette auf steigende Kurse. Ergibt sich anhand der vorliegenden Daten, dass der Bitcoin erstarkt, so lässt sich die Long-Position im CFD nutzen, um die eigene Einschätzung zu monetisieren. Ein Verkauf ist später zu höheren Preisen möglich.

Short-Position: Die Short-Position beschreibt den gegenteiligen Fall. Deutet sich eine fallende Notierung des Bitcoins an, so ist diese Position dazu geeignet, daraus einen wirtschaftlichen Nutzen zu ziehen. Die für den Bitcoin so typischen Pendelbewegungen sind dafür verantwortlich, dass viele erfahrene Marktteilnehmer diese Option nutzen, um Gewinne nicht nur in den Phasen des finanziellen Aufschwungs erzielen zu können.



Was ist Plus500 und ist diese Plattform auch wirklich sicher?

Als einer der führenden Anbieter von Contracts for Difference (CFDs) ist es Plus500 in den vergangenen Jahren gelungen, eine große Zielgruppe zu erreichen. Im Mittelpunkt des Angebots steht der CFD Handel mit Aktien, Währungen, ETFs, Rohstoffen und Kryptowährungen, für den auf der Plattform ansprechende Bedingungen angeboten werden.

Die im Jahr 2008 gegründete Muttergesellschaft Plus500 Ltd hat ihren Hauptsitz in Israel. Die Tochtergesellschaft Plus500UK Ltd. hat ihren Sitz in Großbritannien. Das Unternehmen konnte schließlich 2013 selbst den Sprung an die Börse absolvieren. Die übergeordnete Plus500UK Ltd. wird demnach von der Britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA lizenziert und läuft unter der Registernummer 509909.

Die Kunden der Plattform wissen besonders die Vielfalt an Handelsinstrumenten zu schätzen, die nach der Registrierung zur Verfügung stehen. Derzeit wählen die Kunden aus mehr als 2.000 verschiedenen Optionen.

Die Plattform Plus500 ist vor allem für erfahrene Händler geeignet. Neueinsteiger sollte daher erstmal vom Demokonto, welches vor Plus500 bereitgestellt wird, Gebrauch machen um entsprechende Trading-Fähigkeiten und Marktkenntnisse zu erlangen.

Das Interface ist außerdem sehr übersichtlich gestaltet und benutzerfreundlich, was immer als wesentlicher Vorteil für die User-Experience zählt.



Plus500 Test: Erfahrungen und Fazit

Plus500 ist zurecht eine der Top-Anlaufstellen wenn es um das CFD Trading geht. Es wird eine Vielzahl an CFD Möglichkeiten zum Trading angeboten, sodass man nicht nur mit Kryptowährungen, sondern auch mit Aktien, ETFs und weitere handeln kann.

Die Plattform Plus500 ist außerdem staatlich reguliert und verfügt über eine Einlagensicherung. Im Gegensatz zu anderen Plattformen tradet man bei Plus500 einen Bitcoin CFD, sozusagen ein Zertifikat und keine echten Bitcoin.

Man besitzt die physische Grundlage des Assets nicht und muss sich daher nicht um die sichere Verwahrung von Bitcoin in einem Wallet kümmern. Dies kann je nachdem wen man fragt, als Vor- oder als Nachteil ausgelegt werden.

An dieser Stelle ist wichtig zu erwähnen, dass der Handel mit CFDs extrem riskant ist.

Ein weiterer Pluspunk des Brokers ist, dass dem User viele Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Ein Demokonto wird ebenfalls angeboten und von diesem solltest du auch tatsächlich Gebrauch machen, um ein Gefühl für den Markt zu bekommen.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Auswahl der Einzahlungsmethode

Wir möchten dir den Einstieg in Bitcoin so einfach wie möglich gestalten. Deshalb findest du jetzt einige mögliche Einzahlungsmöglichkeiten, mit denen du BTC kaufen kannst. Beim Klick auf die jeweilige Zahlungsmethode wirst du direkt zur entsprechenden Kurz-Anleitung weitergeleitet. Falls du eine ausführliche Anleitung benötigst, dann klicke hier.

Button Einzahlung mit PayPal
Button Einzahlung mit Sofortübwerweisung
Button Einzahlung mit Kreditkarte
Button Einzahlung mit Banküberweisung SEPA
Button Einzahlung mit Neteller
Button Einzahlung mit Skrill
Button Einzahlung mit Paysafecard
Button Einzahlung mit Giropay


Mit PayPal Bitcoins einkaufen

Der Einkauf von Bitcoin mit PayPal zählt mittlerweile zu den beliebtesten Einzahlungsmethoden. Um mit PayPal die Kryptowährung Bitcoin zu kaufen hast du zwei Möglichkeiten:

eToro Logo Testsieger

Klicke auf den folgenden Button und du wirst direkt zur Registrierung vom Testsieger eToro weitergeleitet oder klicke hier✪. Bei eToro kaufst du echte Bitcoin und kannst diese im Anschluss auf dein Wallet senden.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nach der Registrierung musst du dich noch vollständig bei der Plattform verifizieren. Als nächstes klickst du auf den blauen hervorgehobenen Button „Geld einzahlen“ am unteren Ende des Interface (siehe Abbildung) und gibst den Betrag ein, für den du Bitcoin kaufen möchtest. Wähle noch die Zahlungsmethode „PayPal“ aus und klicke auf Senden:

Mit PayPal Geld einzahlen bei der beliebten Plattform eToro

Dein Guthaben wird mit der Einzahlung durch PayPal sofort auf dem Trading-Konto zur Verfügung stehen. Um jetzt Bitcoin mit Paypal zu kaufen, suche in der Suchleiste „Bitcoin“ oder wähle diesen unter „Märkte“ aus.

Sobald du auf Bitcoin geklickt hast, erscheint ein Pop-Up Fenster, in dem du Bitcoin kaufen kannst. Gib deinen Betrag ein und klicke auf den Button „Trade eröffnen“.

Klicke abschließend auf Trade eröffnen. Glückwunsch, du hast Bitcoin mit PayPal gekauft.



Desweiteren gibt es noch die Möglichkeit, einen Bitcoin CFD mit PayPal bei Plus500 zu kaufen.

Plus500 Logo

Um dich beim Broker Plus500 zu registrieren, klicke auf den folgenden Button oder auf diesen Link✪. Du wirst dann direkt zur Registrierung weitergeleitet.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Im Gegensatz zu eToro bietet der Broker die Möglichkeit an, einen Bitcoin CFD mit PayPal zu kaufen. Damit bist du nicht im physischen Besitz der zugrundeliegenden Kryptowährung, sondern besitzt ein Zertifikat.

Nachdem du dich registriert hast, musst du dich wie bei eToro und den meisten Plattformen vollständig verifizieren. Um Geld mit PayPal einzuzahlen, klicke im Menü bei Plus500 auf „Geldmittel“ und wirst auf folgende Seite weitergeleitet. Hier musst du den Betrag eingeben, die Zahlungsmethode auf PayPal abändern und den Button „Direkt zu PayPal“ anklicken.

Geld einzahlen bei Plus500 mit PayPal um Bitcoin CFD zu kaufen

Das von dir eingezahlte Geld steht in Echtzeit zur Verfügung, sodass du als nächstes zum Bitcoin Kauf übergehen kannst. Klicke dazu im Dropdown-Menü auf Handel – Märkte und auf Bitcoin (siehe Screenshot).

Den Kaufen Button beim Broker Plus500 anklicken
Illustrative Preise

Im Anschluss erscheint in der Seitenliste folgende Abbildung:

Bitcoin kaufen mit Paypal bei der Plattform Plus500

Gebe anschließend den Betrag ein für den du den Bitcoin CFD kaufen und verkaufen möchtest und klicke auf den markierten Button (siehe Abbildung oben), um den Trade zu bestätigen.



Bitcoin per Sofortüberweisung kaufen

Neben PayPal ist es auch möglich, mit der Zahlungsmethode der Sofortüberweisung in Echtzeit Bitcoin zu kaufen.

Logo von eToro

Um Bitcoin mit Sofortüberweisung zu kaufen musst du dich bei unserem Testsieger registrieren. Klicke dazu auf diesen Link✪ oder auf den folgenden Button.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Hinweis: Bei eToro kaufst du echte Bitcoin, die du im Nachhinein auf dein Wallet auszahlen kannst.

Nachdem du dich registriert und vollständig mit einem Identitäts- und Adressnachweis verifiziert hast (siehe Komplettanleitung eToro oben), kannst du mit dem blauen Button „Geld einzahlen“. Nach dem Klick erscheint dir folgendes Pop-Up Fenster, in dem es möglich ist, die Zahlungsmethode Sofortüberweisung auszuwählen.

Mit Sofort Geld einzahlen bei der beliebten Plattform eToro

Klicke auf „Senden“ und du wirst auf den Zahlungsdienstleister Klarna weitergeleitet, der die Sofortüberweisung ermöglicht. Einfach deine IBAN und BIC eingeben und mit wenigen Klicks steht das eingezahlte Kapital auf dem eToro Konto zur Verfügung.

Dein Kapital ist auf deinem Account angekommen, sodass du in der Suchleiste „Bitcoin“ eingeben und drauf klicken musst. Klicke jetzt auf den blauen Traden Button (oben rechts im Bildschirm) und dir wird folgendes Fenster angezeigt:

Bitcoin mit Sofort und Sepa beim Broker eToro kaufen

Zuletzt musst du noch den Betrag eingeben, für den du Bitcoin kaufen möchtest und abschließend auf „Trade eröffnen“ klicken.

Glückwunsch, du hast deine ersten Bitcoin mit Sofortüberweisung gekauft.



Logo von Plus500

Desweiteren bietet auch der CFD Broker Plus500 die Einzahlung mit Sofortüberweisung an, um einen Bitcoin CFD zu kaufen. Um dich bei Plus500 zu registrieren, klicke auf diesen Link oder auf den folgenden Button, mit dem du direkt zur Registrierung geleitet wirst.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nach deiner erfolgreicher Registrierung ist es notwendig, dich vollständig zu verifizieren, wie bei nahezu jeder anderen Plattform. Der Prozess ist zwar etwas mühselig aber in wenigen Minuten erledigt.

Als nächstes musst du Geld auf dein Konto einzahlen. Klicke dazu im Dropdown-Menü oben links im Dashboard auf Geldmittel und danach auf Einzahlung. Du musst nur noch deinen gewünschten Betrag eingeben und die Zahlungsmethode Klarna auswählen. Klarna ist der Zahlungsdienstleister, der die Sofortüberweisung verarbeitet. Im Anschluss noch mit Klick auf den Button die Einzahlung bestätigen.

Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung bei Plus500 mit Anbieter Klarna

Sobald das Geld auf dem Konto zur Verfügung steht, musst du unter Menü auf Handel – Märkte und Bitcoin klicken (Screenshot unterhalb).

Klick auf den hervorgehobenen blauen Kaufen Button bei Plus500
Illustrative Preise

Klicke auf den Button „Kaufen“ und dir wird in der rechten Seitenliste folgende Abbildung gezeigt:

Bitcoin kaufen mit Sofortüberweisung bei der Plattform Plus500

Um den Kauf des Bitcoin CFD abzuschließen musst du den Betrag eingeben und anschließend auf den „Kaufen“ Button klicken. Herzlichen Glückwunsch, du hast deinen ersten Bitcoin CFD beim Broker Plus500 erworben.



Bitcoins mit Kreditkarte kaufen

Wenn du eine Einzahlung via Kreditkarte vornehmen möchtest, dann nutze diese Variante nur, um das Geld in Echtzeit auf der jeweiligen Plattform einzuzahlen und nicht um auf „Pump“ zu traden, da das Risiko bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen extrem hoch ist.

Testsieger eToro Logo

Registriere dich bei unserem Testsieger eToro über diesen Link✪ oder mit dem nachfolgenden Button, der dich direkt zur Anmeldung weiterleitet.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachdem du dich registriert und verifiziert hast, kannst du mit dem Button „Geld einzahlen“ (unten links im Menü) mittels Kreditkarte Geld deinem Trading Konto hinzufügen (ausführlich eToro Anleitung siehe oben in der Anleitung). Gib deinen Betrag ein, den du einzahlen möchtest, wähle Kreditkarte als Zahlungsmethode und klicke auf „Senden“.

Mit Kreditkarte Geld einzahlen bei der beliebten Plattform eToro

Das eingezahlte Kapital steht dir sofort zur Verfügung und du kannst als nächstes Bitcoin mit einer Kreditkarte kaufen. Gebe in der Suchleiste Bitcoin ein, klicke diesen an und klicke oben rechts auf den Button „Traden“. Jetzt musst du nur noch Betrag eingeben und auf „Traden eröffnen“ klicken [siehe nachfolgende Abbildung].

Bitcoin kaufen mit Kreditkarte bei der beliebten Plattform eToro - Button klicken

Herzlichen Glückwunsch, du hast nun Bitcoins mit deiner Kreditkarte gekauft.



Der CFD Broker Plus500 bietet ebenfalls die Möglichkeit an, einen Bitcoin CFD mit der Kreditkarte zu kaufen. Der Unterschied zu eToro besteht darin, dass du bei Plus500 keine echten Bitcoin kaufst, sondern einen CFD, sozusagen ein Zertifikat.

Logo von Plus500

Der CFD Broker Plus500 bietet ebenfalls die Möglichkeit an, einen Bitcoin CFD mit der Kreditkarte zu kaufen. Der Unterschied zu eToro besteht darin, dass du bei Plus500 keine echten Bitcoin kaufst, sondern einen CFD, sozusagen ein Zertifikat.

Registrieren kannst du dich über diesen Link✪ oder mit dem folgenden Button der dich direkt zur Anmeldung weiterleitet.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nach der Registrierung ist es noch notwendig, dass du dich vollständig verifizierst, bevor du mit dem Traden starten kannst. Um als nächstes Geld mit der Kreditkarte einzuzahlen, musst du auf den Menü-Button oben links und auf Geldmittel klicken.

Auf der nun ausgespielten Seite findest du unter Einzahlungen die Zahlungsmethoden. Wähle Kreditkarte aus, gib den Betrag ein und bestätige die Einzahlung.

Bitcoin CFD kaufen beim Online-Broker Plus500 mit Kreditkarte

Die Einzahlung via Kreditkarte erfolgt in Echtzeit, sodass dein Guthaben sofort auf dem Trading Konto zur Verfügung steht. Um nun einen Bitcoin CFD zu kaufen musst du auf Märkte klicken, Kryptowährungen und Bitcoin auswählen und auf den Kaufen Button klicken.

Blauen Kaufen Button klicken zum Kauf von BTC mit Kreditkarte bei Plus500
Illustrative Preise

Als nächstes erscheint rechts eine Seitenleiste, die wie folgt aussieht:

Bitcoin kaufen mit Kreditkarte beim CFD Broker Plus500

Gebe den Betrag um den Bitcoin CFD zu kaufen und klicke anschließend den in der oberen Abbildng markierten Kaufen-Button. Gratuliere, du hast einen Bitcoin CFD erworben.



Bitcoins kaufen per Banküberweisung (SEPA)

Bitcoin mit Banküberweisung zu kaufen ist eine Methode, die häufig genutzt wird. Leider dauert die Banküberweisung mehrere Tage, bis diese auf der jeweiligen Plattform verfügbar ist.

Daher nutzen inzwischen die meisten Zahlungsdienstleister wie PayPal, Sofortüberweisung und Kreditkarte, da das eingezahlte Geld sofort zum Kauf von Bitcoin zur Verfügung steht. Wir stellen dir nun zwei sichere und regulierte Anbieter vor, bei denen du Bitcoin erwerben kannst.

Logo eToro

Zuerst musst du dich bei unserem Testsieger eToro registrieren. Dazu klicke entweder auf diesen Link✪ oder auf den folgenden Button, der dich ohne Umwege direkt zur Registrierung weiterleitet.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachdem du dich registriert hast, musst du dich noch vollständig verifizieren. Europäische Gesetze zur Geldwäschebekämpfung verlangen diesen Schritt. Im Anschluss klicke auf den linken unteren Button „Geld einzahlen“, sodass dir folgendes Pop-Up Fenster angezeigt wird:

Mit Banküberweisung Geld einzahlen bei der beliebten Plattform eToro

Du musst den Betrag eingeben, den du einzahlen möchtest und die Zahlungsmethode Banküberweisung auswählen. Klicke nun auf Fortsetzen und dir wird die Bankverbindung von eToro ausgespielt.

Nutze die IBAN und BIC des Unternehmens und überweise den Betrag an eToro. (Achte darauf, dass alle Informationen, wie Verwendungszweck in der Überweisung korrekt sind). Nach wenigen Tagen steht das Geld auf der Plattform eToro zur Verfügung.

Nachdem das Geld angekommen ist musst du als nächstes Bitcoin kaufen. Dazu gebe in der Suchleiste Bitcoin ein und klicke auf BTC. Im Markt Bitcoin findest du oben rechts den Traden Button, auf den du klicken musst, sodass dir folgende Abbildung angezeigt wird.

Bitcoin kaufen mit SEPA beim Social-Broker eToro

Zum Schluss musst du noch den Betrag eingeben und auf Trade eröffnen klicken.

Glückwunsch, du hast Bitcoin mit Banküberweisung gekauft.



Der zweite Anbieter, den du nutzen kannst um einen Bitcoin CFD mit SEPA zu kaufen ist die Plattform Plus500.

Plus500 Logo

Wie bereits erwähnt erwirbst du bei Plus500 einen Bitcoin CFD, sozusagen keine echten Bitcoin, sondern ein Zertifikat an diesem. Um dich bei Plus500 zu registrieren, klicke auf diesen Link✪ oder den folgenden Button.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nach der Registrierung musst du dich vollständig verifizieren, bevor du mit der Einzahlung weiter machen kannst. Im nächsten Schritt musst du Geld mit einer Banküberweisung/SEPA einzahlen. Dazu klicke auf das Drop-Down-Menü, unter Geldmittel und auf Einzahlung.

Wähle dazu die Zahlungsmethode Banküberweisung aus, gib den Betrag ein, den du überweisen möchtest und überweise das Geld auf das von Plus500 angegebene Konto. Auch an dieser Stelle darauf achten, dass du alle erfoderliche Informationen wie Verwendungszweck angibst, sodass Plus500, das eingezahlte Geld zuordnen kann.

BTC CFD kaufen beim Online-Broker Plus500 mit Banküberweisung/SEPA

Sobald das Geld auf deinem Trading-Konto zur Verfügung steht (nach ein paar Tagen) kannst du zum Bitcoin CFD Kauf übergehen. Klicke dazu im Menü auf Märkte und wähle Kryptowährungen – Bitcoin aus. (siehe folgenden Screenshot)

Kaufen Button klicken um Trade mit SEPA zu setzen bei Plus500
Illustrative Preise

In der rechten Seitenleiste wird dir nun folgendes Fenster angezeigt. Gebe hier den Betrag ein, den du nutzen möchtest um einen Bitcoin CFD zu kaufen und klicke auf den Kaufen-Button, um diesen Trade zu bestätigen. (siehe Screenshot)

Bitcoin kaufen mit Sepa bei Plus500 Trades ausführen

Glückwunsch, du hast deinen ersten Bitcoin CFD mit einer Banküberweisung erworben.



Bitcoins mit Neteller kaufen

Inzwischen erfreut sich die Einzahlung via Neteller steigender Beliebtheit. Doch nicht viele Plattformen bieten diese Zahlungsmethode bisher an. Unser Testsieger eToro stellt jedoch die Einzahlung via Neteller bereit.

Plus500 Logo

Zunächst musst dich bei eToro mit diesem Link✪ registrieren und vollständig verifizieren. Oder du nutzt den unteren Button, um direkt zur Registrierung zu gelangen.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Als nächstes musst du Geld via Neteller einzahlen. Dazu klickst du im eToro Menü unten links auf den blau hervorgehobenen Button mit der Aufschrift „Geld einzahlen“Danach wird dir folgende Abbildung angezeigt.

Mit Neteller Geld einzahlen bei der beliebten Plattform eToro

Wähle die Zahlungsmethode Neteller aus, trage deinen gewünschten Betrag ein und füge deine Neteller Zugangsdaten unterhalb der Zahlungsmethode ein.

Nachdem das Geld auf deinem Account zur Verfügung steht, gehen wir zum Bitcoin Kauf über. Suche dazu in der Suchleiste nach Bitcoin und klicke BTC an.

Dir wird der Markt Bitcoin in einem neuen Fenster angezeigt, in welchem du den aktuellen Bitcoin Kurs sowie dessen Feed siehst. Oben rechts befindet sich der „Traden“ Button, den du anklicken musst, um Bitcoin zu kaufen.

Dir wird somit folgende Abbildung angezeigt:

Bitcoin kaufen mit Neteller beim Social-Giganten eToro

Jetzt musst du nur den Betrag eingeben, für den du Bitcoin kaufen möchtest und auf „Trade eröffnen“ klicken.

Glückwunsch, du hast Bitcoin mit der Zahlungsmethode Neteller gekauft



Bitcoin kaufen mit Skrill

Wenn du Bitcoin mit Skrill kaufen möchtest, ist unser Testsieger die perfekte Anlaufstelle. Registriere dich mit diesem Link✪ oder nutze dafür den folgenden Button, der dich ohne Umwege direkt zur Anmeldung weiterleitet:

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachdem du dich registriert hast, musst du dich erstmal vollständig verifizieren. Im Anschluss daran musst auf auf den blauen, hervorgehobenen Button „Geld einzahlen“ klicken.

Ein neues Pop-Up Fenster erscheint, in dem du zum einen den Betrag eingeben kannst, den du einzahlen möchtest und zum anderen kannst du dich für eine Zahlungsmethode, in diesem Fall Skrill, entscheiden [siehe folgenden Screenshot].

Mit Skrill Geld einzahlen bei der beliebten Plattform eToro

Klicke auf Senden und du wirst direkt zu Skrill weitergeleitet, um deine Transaktion abzuschließen.

Sobald das Geld auf deinem Konto zur Verfügung steht musst du in der Suchleiste nur noch „Bitcoin“ oder „BTC“ eingeben und anklicken. Du befindest dich jetzt im Markt Bitcoin. Hier gibt es aktuelle News sowie den derzeitigen Bitcoin Kurs.

Klicke als nächstes oben rechts auf den blauen „Traden“ Button und schon erscheint folgendes Pop-Up Fenster.

Bitcoin kaufen mit Skrill beim Giganten eToro

Wie du in der Abbildung oberhalb sehen kannst, musst du nur noch den Betrag eingeben, für den du Bitcoin kaufen möchtest und auf „Trade eröffnen“ klicken.

Herzlichen Glückwunsch, du hast Bitcoin mit Skrill gekauft.



Bitcoin kaufen mit Paysafecard

Es ist nicht wirklich einfach, Bitcoin mit Paysafecard zu kaufen, da es nicht sehr weit verbreitet ist. Doch auch für diese Zahlungsmethode haben wir dir in dieser Anleitung eine Möglichkeit bereitgestellt. Der Anbieter Paxful bietet registrierten Usern an, Bitcoin mit Paysafecard zu kaufen.

Dazu musst du dich erstmal bei der Plattform unter diesem Link registrieren✪. Nachdem du dich registriert hast, musst du auf den Button „Bitcoins kaufen“ klicken und die Zahlungsmethode Paysafecard auswählen. Dir werden dann verschiedene Anbieter ausgespielt, wie du im folgenden Screenshot sehen kannst.

Bitcoin mit Paysafecard kaufen bei Paxful

Außerdem bietet PaxFul noch die Möglichkeiten an, Bitcoins per Amazon Gutschein | Bitcoin mit GooglePlay Gutscheinen | BTC mit iTunes Geschenkkarten und vielen weiteren zu kaufen. Die komplette Übersicht mit Gutscheinkarten findest du auf der Plattform.

Dir sollte aber bewusst sein, dass wenn du mit Paysafecard Bitcoin kaufen möchtest, du teilweise einen Preis um über 45 Prozent des Marktpreises zahlen musst. Daher empfehlen wir diese Methode nicht, sondern raten, dir lieber eine regulierte Plattform zu nutzen.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.



Bitcoin CFD mit GiroPay kaufen und verkaufen

Wenn du mit GiroPay einen Bitcoin CFD kaufen oder verkaufen möchtest, dann solltest du den Anbieter Plus500 nutzen. Zuerst musst du dich erstmal auf der Plattform mit diesem Link✪ registrieren und anschließend musst du dich vollständig verifizieren.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Als nächstes kannst du den gewünschten Geldbetrag mit GiroPay einzahlen. Dazu klickst du im Menü auf „Geldmittel“ und auf „Einzahlung“. Wähle die Zahlungsmethode Giropay aus, trage den Betrag ein, den du einzahlen möchtest und klicke auf den Button „Einzahlung“.

BTC CFD erwerben mit Zahlungsmethode GiroPay bei Plus500

Nachdem dein Geld auf der Plattform angekommen ist, kannst du Bitcoin CFDs kaufen. Dazu musst du im Menü auf „Handel“ – „Kryptowährungen“ – „Bitcoin“ und danach auf den hervorgehobenen „Kaufen“-Button klicken.

Button klicken um mit Giropay bei Plus500 einen CFD zu kaufen
Illustrative Preise

Rechts erscheint jetzt eine Seitenleiste, in der du einen Geldbetrag eingeben und den Trade mit einem Klick auf den „Kaufen“ Button bestätigen kannst (siehe folgende Abbildung).

Bitcoin mit Giropay kaufen beim Giganten Plus500

Gratuliere, du hast nun deinen ersten Bitcoin CFD mit GiroPay gekauft.



Was ist der Unterschied zwischen echten Bitcoin und einem Bitcoin CFD

Inzwischen gibt es eine Vielzahl an Börsen und Brokern, die den Handel mit Bitcoin anbieten. Doch dabei muss man vor allem unterscheiden, ob echte Bitcoin zum Kauf angeboten werden oder ein Bitcoin CFD.

Echte Bitcoin: Wenn du eine Plattform nutzt, die echte Bitcoin zum Kauf anbieten, dann besitzt du die zugrundeliegende Anlage. Du kannst dir deine erworbenen Bitcoin jederzeit auf einen Wallet transferieren. Dabei ist klar: Sobald du diese von der Plattform transferierst, bist du selbst für die Sicherheit deiner Coins verantwortlich. Du kannst deine Bitcoin entweder „hodln“ (Bedeutet: den Vermögenswert Bitcoin „langfristig zu halten“) oder auch aktiv nutzen.

Es gilt immer der Grundsatz „Not your Keys, not your Coins„, was bedeutet, solange du deine echten Bitcoin nicht in deinem persönlichen Wallet aufbewahrst, eine Dritte Partei diese besitzt und verantwortlich ist. Daher ist es umso wichtiger, dass du Plattformen nutzt, die einen Einlagenschutz besitzen und reguliert sind, wenn du deine gekauften Coins nicht auf ein Wallet transferieren möchtest.

Die Vergangenheit hat gezeigt, wie anfällig nicht regulierte Plattformen für Hacks sind.

Bitcoin CFD: Vor allem Broker nutzen hauptsächlich die Bitcoin CFD (Contracts of Difference) Variante. Beim CFD besitzt du die zugrundeliegende Anlage Bitcoin nicht. Ein CFD bietet im wesentlichen die Option, ein Asset wie Bitcoin zu traden, ohne diesen besitzen zu müssen.

Der Bitcoin CFD bewegt sich in gleicher Weise wie der Bitcoin Kurs. An dieser Stelle muss noch erwähnt werden, dass das Handeln mit einem CFD und Bitcoin allgemein sehr riskant ist und man daher nie mehr investieren sollte, als das man sich leisten könnte, zu verlieren.

Wenn du einen CFD nutzt, musst du dich weniger mit der Thematik Bitcoin, wie sichere Aufbewahrung und Handhabung auskennen und hast trotzdem die Möglichkeit diesen zu traden.

Welche Variante ist nun besser?
Eine pauschale Aussage kann nicht getroffen werden, da das Geschmackssache ist. Die einen möchten Bitcoin physisch besitzen und mehr über den Umgang mit Bitcoin & Co. lernen, während die andere Fraktion lediglich an Bitcoin als Spekulationsobjekt interessiert ist.

Ich persönlich nutze nur Plattformen, die es mir erlauben, Bitcoin physisch zu erwerben, da ich mich mit der Materie auskenne und die „echte Bitcoin“ Variante bevorzuge. Wenn du Bitcoin ohne CFD kaufen möchtest, dann nutze eToro und wenn du einen Bitcoin CFD traden möchtest, empfehlen wir dir Plus500.



Bitcoin ohne Anmeldung und anonym kaufen

Einige User interessieren sich für die Möglichkeit, Bitcoin zu kaufen, ohne sich anmelden zu müssen. Die Anonymität beim Kauf ist also gewünscht.

Das Problem: Jede regulierte Börse ist zu dem Schritt verpflichtet, dass sich neue Benutzer registrieren und anmelden.

Börsen, die mit Anonymtät werben, verlangen meist exorbitante Gebühren, wie du am Beispiel Bitcoin kaufen mit Paysafecard sehen kannst. Um diese Möglichkeit wahrnehmen zu können, muss ein Bitcoin Kurs gezahlt werden, der teilweise um 45 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt.

Die tatsächlich einzige Möglichkeit, Bitcoin ohne Anmeldung und anonym zu kaufen, ist, Peer-to-Peer. Das bedeutet, du benötigst eine lokale Person, die Bitcoin verkaufen möchte, die du dann mit Bargeld bezahlst.

Doch selbst diese Verkäufer verlangen natürlich meist einen höheren Kurs, als regulierte Plattformen. Localbitcoins ist zum Beispiel eine Plattform in der sich Käufer und Verkäufer zusammenfinden können, um Bitcoin gegen Bargeld zu tauschen.

Doch in Deutschland ist dieser Service verboten, selbst wenn du Bitcoin Automaten nutzen möchtest, musst du dich verifizieren.



Wo kann ich Bitcoin in Deutschland, Österreich oder der Schweiz kaufen?

Die Anbieter, die ich dir in dieser Schritt für Schritt Anleitung bereitgestellt habe, können europaweit und teilweise sogar weltweit genutzt werden. Daher kannst du ohne Bedenken die dargestellten Plattformen nutzen.

Logo etoro

Einlagenschutz
Staatliche Regulierung
Kauf von echten Bitcoin
Eigenes eToro Wallet
Viele Einzahlungsoptionen

Geld wird in USD gerechnet




Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo plus500

Einlagenschutz
Staatliche Regulierung
Trading mit Leverage möglich
Einfaches Interface
Viele Einzahlungsoptionen

Kein Besitz von echten Bitcoin
CFD Trading ist riskant
Geld wird in USD gerechnet


Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo coinbase

Einfaches Interface
Größte amerikanische Börse
Kauf von echten Bitcoin


Wenig Einzahlungsoptionen
Keine Staatliche Regulierung
Hohe Gebühren
Support nur auf Englisch


Welche Plattform sollte ich nutzen, um Bitcoin zu kaufen?

Ich habe dir meine drei bevorzugten Plattformen vorgestellt. Wie bereits erwähnt: Der Social-Trading Broker eToro mein Testsieger. Die Vielzahl an Funktionen und die große Auswahl an Einzahlungsmöglichkeiten machen den BTC-Kauf bequem.

Außerdem ist mir persönlich wichtig, dass ich die gekauften Bitcoin auch physisch erwerbe und diese nach dem Kauf auf mein Wallet senden kann.

Wie du deine bei eToro gekauften Bitcoin nun auf ein Wallet senden kannst, findest du hier in der ausführlichen eToro Wallet Anleitung.

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Außerdem überzeugt mich das Interface und der Social-Trading Charakter: Ich kann mich mit anderen Usern austauschen und ich habe die Möglichkeit, erfahrene & öffentliche Trader zu kopieren.

Was du unbedingt beachten solltest, wenn du Bitcoin kaufen möchtest ist, dass du auf eine gesetzlich regulierte Plattform zurückgreifst. Diese (eToro und Plus500) werden von mehreren Aufsichtsbehörden kontrolliert und verfügen über einen Einlagenschutz.



Ist der Bitcoin Kauf gefährlich? Ist dieser überhaupt legal?

Um die Frage kurz zu halten: Ja, Bitcoin ist legal – solange die Währung für legale Zwecke genutzt wird – und der Bitcoin Kauf ist nicht gefährlich, wenn man auf regulierte und bekannte Plattformen zurückgreift. Das einzig gefährliche am Bitcoin-Einkauf ist wohl die Volatilität der digitalen Währung.

Seit dem Boom im Jahr 2017 setzen sich immer mehr Staaten mit der Thematik Bitcoin und Kryptowährungen auseinander. Während einige Region in der Welt Bitcoin als illegal einstufen, ist das in Deutschland und Europa nicht der Fall.

Ganz im Gegenteil, denn große Unternehmen wie die Börse Stuttgart haben bereits den ersten Schritt in Richtung Bitcoin gewagt. Es ist außerdem sehr wahrscheinlich, dass Bitcoin in Zukunft noch mehr Legitimität durch Institutionen und Behörden erhält.

Der Bitcoin Kauf ist also nicht gefährlich, wenn man auf regulierte und sichere Plattformen zurückgreift. Am Anfang des Artikels habe ich gezeigt, dass ein gewisses Risiko bei nicht regulierten Krypto-Börsen besteht, da User Millionen aufgrund diverser Börsenhacks verloren haben.

Außerdem kursieren derzeit verstärkt dubiose Anbieter im Netz, die damit werben, dass du täglich mit Bitcoin garantierte Gewinne erzielen kannst. In den meisten Fällen ist das eine dreiste Abzocke, wie der Höhle der Löwen Bitcoin Betrug zeigt.

Bis dato können wir keinen Bitcoin Robot empfehlen, daher gehe die sichere Variante und investiere in Bitcoin direkt und nicht in Systeme, die hohe Gewinne versprechen.

Genau aus diesem Grund habe ich mich in diesem Artikel auf die drei Plattformen beschränkt. Ich nutze diese selbst aktiv und kann diese daher empfehlen.



Häufig gestellte Fragen

Wo kauft man am besten Bitcoin?

Inzwischen gibt es eine Menge Plattformen, die den Kauf von Bitcoin anbieten. In diesem Schritt für Schritt Tutorial haben wir uns auf drei Plattformen fokussiert, da dieser reguliert sind und einen Einlagenschutz besitzen.

Wo kann ich Bitcoin in Deutschland, Österreich und der Schweiz kaufen?

Die in dem Artikel vorgestellten Anbieter sind in Deutschland, Österreich und in der Schweiz problemlos erreichbar.

Wann soll ich am besten Bitcoin kaufen?

Das ist die wohl meist gestellte Frage in der Krypto-Szene. Die perfekte Antwort gibt es nicht, da niemand zu 100 Prozent den besten Einstiegspunkt findet. Einige nutze die Cost-Average-Methode, um monatlich Bitcoin zu einem bestimmten Betrag zu kaufen, um einen Durchschnittspreis zu erzielen. Andere versuchen mittels Chartanalyse Dips (starke Rücksetzer des Bitcoin Kurs) zu kaufen.

Ist der Kauf von Bitcoin legal?

In Deutschland ist der Einkauf und auch Verkauf der Kryptowährung Bitcoin legal. Es gibt zwar bisher keine europaweite Einstufung der digitalen Währung, dennoch kann man davon ausgehen, dass Bitcoin in Europa nur reguliert und nicht verboten wird. Bitcoins werden deshalb in Europa erst zu dem Zeitpunkt illegal, sobald sie für illegale Zwecke verwendet werden.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.