Coin-Update
Suche
Close this search box.
23.10.2023

Warum das Halving in 2024 den Bitcoin Preis auf $100.000 pushen kann

Patrik
09.12.2022
2 Minuten Lesezeit
Warum das BTC Halving in 2024 den Bitcoin-Preis auf $ 100.000 pushen kann - coin-update.de

Bitcoin, immer noch der Vorreiter auf dem gesamten Kryptomarkt, hatte im Dezember 2021 einen Durchschnittspreis von 49.384 $. In diesem Jahr wechselt BTC den Besitzer bei einem Durchschnittswert von 17.030 $.

Der digitale Vermögenswert verzeichnet Verluste in Höhe von -65,9 % im Jahresvergleich während der Bitcoin Kurs um 75 % gegenüber dem Allzeithoch von 69.044 $ gefallen ist, das am 10. November 2021 erreicht wurde. Dennoch hat der Bitcoin nach Meinung einiger Analysten und Experten immer noch die Möglichkeit, in Richtung 100.000 $ zu steigen.

Bitcoin bei 100.000 Dollar: Im Jahr 2023 oder 2024?

Im Oktober 2022 sagte Tone Vays, ein Kryptoanalyst und Derivatehändler, dass der Kryptowährungsmarkt zusammen mit dem Aktienmarkt im Jahr 2023 eine Hausse erleben wird, da Kapital aus Europa in die Vereinigten Staaten fließt.

In einem seiner Interviews sagte Vays:

„Ich wäre überrascht, wenn wir uns nicht irgendwann im nächsten Jahr den 100.000 Dollar [Bitcoin-Preis] nähern würden. Ich denke, es wird eine Menge spekulatives Geld in den Aktienmarkt und in die Kryptomärkte fließen.“

Der Händler hat auch angedeutet, dass mehr Investoren am Ende BTC kaufen könnten, da FOMO (Angst, etwas zu verpassen) einsetzt.

In der Zwischenzeit glauben andere Experten, dass Bitcoin im März 2024 die Marke von 100.000 Dollar erreichen wird, da dieses Datum nah an dem nächsten erwarteten Halving-Event liegt.

In der Vergangenheit erlebte die Kryptowährung während der Halbierungsepisoden einen massiven Preisanstieg, doch meistens mit einem ausgeprägten Bull-Run ein Jahr danach. Mehr dazu in unserer ausführlichen Bitcoin Kurs PrognoseBei diesem Trend wird prognostiziert, dass ein BTC bis zum 23. März 2024 einen Wert von 120.263 US-Dollar haben könnte.

Mit PayPal | Kreditkarte | Überweisung | SOFORTBanking

74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Textnachweis: Bitcoinist

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige