whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

Start Ethereum News Nach Istanbul: Packt Ethereum jemals „Tausende von Transaktionen“ pro Sekunde?

Nach Istanbul: Packt Ethereum jemals „Tausende von Transaktionen“ pro Sekunde?

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Am Wochenende durchlief Ethereum das Istanbul-Upgrade. Der Hard Fork brachte mehrere Verbesserungen für das Netzwerk mit sich – unter anderem die mögliche Integration einer Second-Layer-Skalierungslösung.

Die verspricht mehr als 3.000 Transaktionen pro Sekunde (TPS) – bei gleichzeitiger Dezentralisierung und Privatsphäre. Aber: Kann das jemals Wirklichkeit werden?

Anfang des Jahres erhielten Matter Labs für ihre Arbeit an einer Second-Layer-Skalierungslösung mit Zero-Knowledge-Proofs ein Stipendium der Ethereum-Foundation. Seitdem arbeitet das Team am Aufbau von ZK Sync – einer vertrauenswürdigen Skalierungs- und Datenschutzlösung, basierend auf den Erfahrungen von Benutzern und Entwicklern.

Hierzu Alex Gluchowski, Gründer von Matter Labs:

„Eine erfolgreiche Lösung des Skalierungsproblems in öffentlichen Blockchains ist nicht nur eine Frage des hohen Transaktionsdurchsatzes. Es muss auch definiert werden als die Fähigkeit des Systems, die Anforderungen von Millionen von Nutzern zu erfüllen, ohne die Dezentralisierung zu beeinträchtigen.“

Die Voraussetzungen für die massenhafte Verbreitung von Krypto seien hohe Geschwindigkeit, niedrige Kosten, reibungslose UX und Privatsphäre, so Gluchowski.

Tausende TPS – ohne Kompromisse

ZK Sync wurde entwickelt, um Ethereum Tausende von TPS („transactions per second“) zu ermöglichen – ohne Kompromisse bei Sicherheit und Zensurresistenz. Mit Hilfe der „ZK Rollup“-Technologie kann die Second-Layer-Lösung Gelder in einem Smart Contract auf der Haupt-Chain halten, während sie Transaktionen außerhalb der Chain berechnet und speichert.

ZK Rollup behält die Sicherheitsmerkmale des zugrundeliegenden Protokolls. Prüfer können deshalb niemals das System beschädigen oder Gelder stehlen.

Die Benutzer werden immer in der Lage sein, Gelder zurückzuerhalten, auch wenn die Prüfer nicht zusammenarbeiten. Und nicht einmal eine „einzige vertrauenswürdige Drittpartei“ muss online sein, um Blöcke zur Betrugsbekämpfung zu überwachen.

Im Moment ist das devnet für ZK Sync v0.1 live – der erste Schritt, um das volle Potenzial der Technologie auszuschöpfen.

Gluchowski:

„ZK Sync wird eine Brücke sein, um Millionen Nutzer zur Kryptotechnik zu bringen. Wir stellen hohe Anforderungen an die Benutzererfahrung und werden zeigen, dass die zk-Technologie in der Lage ist, ein webähnliches Erlebnis zu bieten, ohne die Werte der Blockchain-Revolution zu beeinträchtigen.“

„Skalierbarkeit ist ein großer Engpass“

Ethereum hatte in den letzten Jahren immer wieder mit lähmenden Staus zu kämpfen. So lag die Netzwerkauslastung der Blockchain im Jahr 2019 mehrfach über 90 Prozent, was die Ausführung von Anwendungen und die Nutzung kostspielig machte.

Der Stau ist hauptsächlich Ethereums Engpass von 15 TPS geschuldet. Zum Vergleich: Visa packt 45.000 TPS. Selbst Vitalik Buterin, Ethereums Schöpfer und Aushängeschild, gibt zu, dass die Blockchain ihr Potenzial als „Weltcomputer“ nicht ausschöpfen kann.

Buterin:

„Skalierbarkeit ist ein großer Engpass, da die Ethereum-Blockchain fast voll ist. Wenn Sie eine größere Organisation sind, ist der Kalkül, dass, wenn wir beitreten, es nicht nur voller wird, sondern wir werden mit jedem um den Transaktionsraum konkurrieren. Es ist bereits teuer und wird wegen uns noch fünfmal so teuer sein.“

Nun wird sich zeigen, ob Matter Labs’ Second-Layer-Lösung die Skalierbarkeits-Probleme des Ethereum-Netzwerks tatsächlich lösen kann. Von den 45.000 Transaktionen, die Visa schafft, ist der Coin jedenfalls noch ein bisschen entfernt.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: