Coin-Update
Suche
Close this search box.

Bitcoin verdienen: Die besten 8 Methoden

Bitcoin verdienen

Bitcoin verdienen, geht das?

Dass man mit Bitcoin große Gewinne erzielen kann, dürfte inzwischen jedem klar sein. Viele Investoren fragen sich aber, ob man auch Bitcoin verdienen kann, ohne die Kryptowährung bereits zu halten.

In diesem Artikel klären wir deshalb, ob man Bitcoin verdienen und mit Bitcoin Geld verdienen kann. Zudem zeigen wir dir einige Methoden, wie du tatsächlich an zusätzliche Bitcoins gelangen kannst. Und natürlich klären wir auch die Frage: kann man mit Bitcoin schnell reich werden?

Kann man Bitcoin verdienen?

Starten wir also gleich mit der wichtigsten Frage: Kann man Bitcoin verdienen?

Die kurze Antwort lautet: ja, kann man. Je nach Methode müssen aber einige spezifische Voraussetzungen erfüllt werden.

Was sind die Voraussetzungen, um Bitcoin verdienen zu können?

Die Voraussetzungen sind je nach Methode ganz unterschiedlich. In den meisten Fällen muss man sich zumindest auf einer Plattform anmelden oder ein Wallet installieren. Je nach Methode kann der Prozess auch etwas komplexer sein. Es lohnt sich daher, zuerst einfach normal ein bisschen Bitcoin zu kaufen, bevor du zu den Verdienst-Möglichkeiten übergehst.

Da du die verdienten Bitcoins oder Kryptowährungen irgendwo erhalten können musst, lohnt es sich auch, sich mit den einzelnen Plattformen zuerst ein wenig vertraut zu machen, bevor du mit den Aufgaben oder Tätigkeiten startest.

Braucht man Bitcoin, um weitere Bitcoin zu verdienen?

Je nach Methode brauchst du tatsächlich schon Bitcoin, um weitere Bitcoins zu verdienen. In den meisten Fällen ist dies allerdings nicht nötig. Wir zeigen die bei allen Möglichkeiten auf, was du genau brauchst, um die Kryptos verdienen zu können.

Kann man schnell mit Bitcoin reich werden?

Schneller Reichtum ist in aller Regel eine Illusion. Wenn also irgendwo versprochen wird, dass man über Nacht zum Millionär werden könne, dann handelt es sich dabei in der Regel um einen Betrug (Eine der bekanntesten Betrugsarten ist die Masche: Bitcoin Höhle der Löwen.).

Bitcoin und andere Krypto Coins können aber tatsächlich enorme Kurssteigerungen innerhalb von kürzester Zeit erreichen. Im Verhältnis zu anderen Assets kann man also mit Bitcoins theoretisch relativ schnell Vermögen aufbauen.

Dies ist aber heutzutage durch reines Verdienen oder Investieren von Bitcoin fast unmöglich geworden. Denn die meisten fang erst an Bitcoin zu kaufen, wenn sich BTC wieder einem neuen Allzeithoch nähert. In den Bärenmarkt-Jahren wie in 2022 ist es sinnvoll in Bitcoin zu investieren. Doch selbst da ist das Aufwärtspotenzial begrenzt.

Stattdessen müsste man dafür in hochriskante kleinere Kryptowährungen mit geringer Marktkapitalisierung investieren und diese handeln. Die meisten Anleger verlieren dabei eher Geld, als dass sie damit reich werden.

Kann man mit Bitcoin Geld verdienen?

Statt nur zusätzliche Bitcoins zu verdienen, kann man mit Bitcoin tatsächlich auch Geld verdienen. Bei den unten aufgelisteten Möglichkeiten findest du sowohl Methoden, um Bitcoin oder mit Bitcoin Geld zu verdienen.

Neben Bitcoin gibt es übrigens zahlreiche andere Kryptowährungen, mit welchen sich noch etwas leichter Geld verdienen lässt. Dazu zählen insbesondere alle Krypto Coins, die mit Proof of Stake funktionieren, wie beispielsweise Ethereum, Cardano oder Polkadot. Diese Coins können nämlich durch Staking „gesperrt“ werden, womit man weitere Kryptowährungen verdienen kann.

Wenn du mehr zu diesem Thema erfahren willst, dann schau mal hier vorbei:

Bitcoin verdienen oder mit Bitcoin Geld verdienen – 8 Methoden

Als Nächstes zeigen wir dir 8 Möglichkeiten, wie du entweder Bitcoin verdienen oder mit Bitcoin Geld verdienen kannst. Bei einigen Möglichkeiten verdienst du genau genommen andere Kryptowährungen. Da du diese aber danach sofort in Bitcoin oder in eine FIAT-Währung tauschen kannst, ist das Resultat mehr oder weniger dasselbe.

Staking auf Börsen

Bitcoin funktioniert mit dem Proof of Work-Algorithmus. Aus diesem Grund können Bitcoins grundsätzlich nicht gestaked werden, wie das bei Proof of Stake-Blockchains der Fall ist. Trotzdem bieten einige Krypto Börsen eine Art von Staking an. Dabei kann man Bitcoin oder andere Kryptowährungen meist flexibel einsperren und damit zusätzliche Bitcoins verdienen.

Für Bitcoin selbst wird das aktuell nur auf Binance angeboten. Hier kannst du rund 0,5% verdienen und deine Bitcoins auch jederzeit wieder abheben.

Binance ist aktuell der einzige Anbieter, auf welchem du Bitcoin staken und damit Geld verdienen kannst

Auf Binance und anderen Plattformen wie eToro oder Bitvavo kannst du zudem zahlreiche andere Kryptowährungen staken und damit sogar eine wesentlich höhere Rendite erzielen. Auf Bitvavo erhältst du beispielsweise bis zu 10% pro Jahr, wenn du Cosmos hältst. Die beste Plattform für das Staking von Kryptowährungen ist allerdings Binance.

Doch Binance hat kaum Möglichkeiten um Fiat-Geld wie den Euro einzuzahlen, sodass Binance vor allem für Krypto-Besitzer interessant ist, die ihre Coins für das Staking nutzen möchten. Bessere Zahlungsmethoden findest du au eToro und Bitvavo, die auch PayPal akzeptieren.

Einzahlung mit:
Überweisung
Mastercard
VISA
Features:
Sparplan
Staking
VIP Programm
Eigene Kreditkarte
Echte Kryptos
Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Klarna
Features:
Staking
Dividenden
CopyTrading
VIP Programm
Demokonto
Krypto CFD
76 % der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld.
Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Sofort
Giropay
Features:
Staking
Echte Kryptos

Bitcoin Mining

Die zweite und wohl bekannteste Möglichkeit, um Bitcoin zu verdienen, ist Bitcoin Mining. Was bei Proof of Stake mit Staking passiert, wird bei Proof of Work durch Mining erledigt. Dieser Prozess ist nämlich dafür verantwortlich, dass Transaktionen in neue Blocks eingefügt und diese an die Blockchain angehängt werden.

Dafür müssen komplexe algorithmische Rätsel von äußerst leistungsstarken Computern gelöst werden. Wer das Rätsel zuerst gelöst hat, darf den neuen Block erstellen und wird dafür mit Bitcoins entschädigt.

Das Tolle daran ist, dass sich grundsätzlich jeder eine solche Ausrüstung zulegen und Bitcoin minen kann. Der Nachteil ist allerdings, dass die Kosten dafür extrem hoch sind. Für einen sogenannten ASIC-Miner, der bei der heutigen Hashrate benötigt wird, muss mit mehreren tausend Euro gerechnet werden. Weiterhin werden für dessen Betreibung Unmengen an Strom benötigt, welche ebenfalls einen grossen Kostenpunkt darstellen.

Zudem werden die Auszahlungen alle vier Jahre im Zuge des Halvings halbiert, sodass Mining in der Zwischenzeit kaum noch profitabel ist. In Deutschland ist das Bitcoin Mining aufgrund der hohen Stromkosten sowieso nicht lukrativ.

Wer es aber trotzdem versuchen möchte, für den eignet sich Cloud Mining am besten. Dabei musst du nämlich keinerlei Ausrüstung kaufen, sondern kannst diese online mieten. Dadurch hast du minimalen Aufwand und kaum Kosten. So sind auch die geringen Erträge irrelevant, da du zumindest keinen Verlust machst.

Die bekanntesten Anbieter dafür sind Stormgain, ECOS und Genesis Mining.

Bitcoin Handel

Die nächste Möglichkeit, um Bitcoin zu verdienen, ist mit Bitcoin Handel. Beim Handel werden Bitcoins regelmäßig ge- und verkauft, um damit Profite zu erzielen. Dies kann entweder mit echten Bitcoins oder mit CFD Handel erzielt werden.

CFDs sind Differenzkontrakte. Das heißt, damit werden keine echten Kryptowährungen gehandelt, sondern lediglich Derivate, welche den Basispreis abbilden. Diese werden in der Regel für den Handel mit Hebel verwendet und sind daher hochriskant. Aus diesem Grund sind sie nur für fortgeschrittene Händler geeignet.

Wer sich aber mit den Risiken auskennt, für den kann CFD Handel auch interessant sein. Am besten eignen sich dafür die Plattformen Plus500 oder Libertex. Denn beide sind in Europa reguliert und bieten eine gut dargestellte Benutzeroberfläche.

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Neteller
Giropay
Paysafecard
Skrill
Features:
Demokonto
Krypto CFD
73,77 % der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD Handel Geld.

Aber auch der reguläre Bitcoin Handel ist nur für Investoren geeignet, die sich mit den Marktzyklen auskennen. Ansonsten kann der Handel schnell zu großen Verlusten führen, statt dass du damit Geld verdienen kannst.

Wer jedoch rein das Ziel hat Kryptowährungen zu vermehren, für den sind Bitcoin Futures interessant. Die beste Plattform um Bitcoin Futures zu handeln ist Binance, denn diese ist die größte Kryptowährungsbörse der Welt. Da bei Binance jedoch die Zahlungsmethoden begrenzt sind, solltest du deine Coins auf Bitpanda oder Bitvavo kaufen und diese im Anschluss auf das Binance-Wallet einzahlen, um Bitcoin Futures zu handeln.

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Neteller
Giropay
Skrill
Features:
Sparplan
Staking
Eigene Kreditkarte
Echte Kryptos

Für den regulären Handel kannst du eine Krypto Börse wie beispielsweise eToro, Bitvavo oder Binance verwenden. Auf diesen Anbietern kannst du beispielsweise auch im Voraus Preise definieren, bei welchen du deine Bitcoin verkaufen und später wieder kaufen willst.

74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Kreditkarte

Die nächste Möglichkeit ist eine simple Lösung, die sich auch für Menschen ohne Krypto-Kenntnisse eignet: eine Bitcoin Kreditkarte.

Bitcoin Kreditkarten eignen sich sowieso, um Krypto Geld im Alltag einsetzen zu können. Denn damit kannst du deinen Einkauf oder deinen nächsten Kaffee direkt mit Krypto Coins bezahlen. Die meisten Karten bieten zudem einen Cashback an. Dies bedeutet, dass du bei jedem Kauf einen Prozentsatz des ausgegebenen Geldes zurückbekommst. Dieses kann in unterschiedlicher Form ausbezahlt werden, in gewissen Fällen eben auch in Bitcoin.

Nexo bietet beispielsweise ein Cashback-Programm für ihren eigenen Nexo-Token, aber auch in Bitcoin an.

Bitcoins verdienen mit Nexo Kreditkarte

Gewisse andere Karten bieten zwar keinen Cashback in Bitcoin an, dafür einen stattlichen Prozentsatz in einer anderen Kryptowährung. Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, dann schau dir unseren Artikel Krypto-Kreditkarte als Nächstes an.

Bitcoin Faucets

Eine weitere verhältnismäßig einfach Art, um im Kryptomarkt Geld zu verdienen, sind Bitcoin Faucets. Dies sind Plattformen, auf welchen man durch das Lösen von kleinen Aufgaben kleine Mengen an Bitcoin verdienen kann.

Das kann beispielsweise das Anschauen von Videos, Ausfüllen von Captchas oder die Beantwortung von Quizfragen sein.

Ursprünglich war dies eine äußerst profitable Art, um Bitcoin zu verdienen. Denn das Konzept wurde 2010 von Gavin Andresen erfunden, welcher jedem User 5 Bitcoin bezahlte, wenn sie ein einfaches Captcha ausfüllten. Sein Ziel war es, Bitcoin bekannt zu machen, was auch bestens funktioniert hat. Denn schnell ist ein kleiner Hype um die Teilnahme an solchen Aufgaben entstanden.

Inzwischen werden aber lediglich Kleinstbeträge ausgegeben. Zudem muss man sich hier besonders vor Betrug in Acht nehmen, denn es gibt zahlreiche Anbieter, die statt Bitcoin auszuzahlen, diese entwenden oder einen Virus bei dir auf dem Computer platzieren wollen. Deshalb ist eine gründliche Prüfung diese Anbieter immer Pflicht.

Die bekanntesten Faucets, die es heute noch gibt, sind Moon Bitcoin, Freebitcoin und Cointiply.

Coinbase Academy nutzen

Eine weitere Art von Faucets ist die Coinbase Academy. Diese ist komplett sicher und du musst hier keine wahllosen Aufgaben erfüllen, sondern wirst stattdessen fürs Lernen belohnt. Coinbase nennt dieses Konzept Learn to Earn.

So bezahlt dir Coinbase immer einen kleinen Betrag, wenn du Lektionen in ihrer Academy erledigst. Dafür wirst du allerdings nicht direkt in Bitcoin bezahlt, sondern in der jeweiligen Kryptowährung, um die es gerade geht. So kannst du aktuell beispielsweise GRAPH, AMP oder NEAR verdienen.

In der Coinbase Academy kannst du aktuell unterschiedliche Kryptowährungen verdienen, wie beispielswese NEAR

Coinbase möchte Anlegern damit ebenfalls nahelegen, mehr über Kryptowährungen zu lernen. Daher ändern sich die Themen regelmäßig und es können immer wieder andere Kryptos verdient werden.

Affiliate-Marketing

Ein ganz klassischer Weg, um online Geld zu verdienen, ist Affiliate-Marketing. Und das funktioniert auch in der Krypto Welt. Dabei belohnen Unternehmen ihre User, wenn sie durch Empfehlungen weitere User auf die Plattform bringen.

Dies wird von fast jeder Krypto Börse angeboten und sehr lukrativ sein, um mit Bitcoin indirekt Geld zu verdienen. Dies gilt insbesondere, wenn du über eine Möglichkeit verfügst, um möglichst viele neue User auf die Plattform zu verweisen, beispielsweise durch einen Blog.

Aber auch nur die Empfehlung deiner Freunde erlaubt es dir, ein wenig zusätzliches Geld zu verdienen.

So findest du beispielsweise auf Bitvavo in deinem Profil die Option „Freunde einladen„. Damit erhältst du lebenslänglich 15% der Transaktionsgebühren deiner Freunde.

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Sofort
Giropay
Features:
Staking
Echte Kryptos

Lending

Die letzte Option für zusätzliche Verdienste mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen ist Krypto Lending. Dabei leihst du deine Kryptos an andere Investoren, vergibst also eigentlich Kredite, und wirst dafür mit einem Zins belohnt.

Also Sicherheit müssen die Kreditnehmer Eigenkapital hinterlegen. Trotzdem besteht beim Lending aber stets ein gewisses Risiko und eignet sich daher auch eher für fortgeschrittene Händler.

Wenn du deine Bitcoin ausleihen willst, musst du dafür eine dezentrale Plattform wie beispielsweise Aave verwenden. Dort kannst du WBTC (das ist ein Derivat auf Ethereum, welches den gleichen Wert wie Bitcoin hat) ausleihen, um damit rund 0,6% Rendite zu verdienen.

Je nach Nachfrage lohnt sich das Leihen von anderen Kryptowährungen aber deutlich mehr. So kannst du beispielsweise mit Balancer Token aktuell rund 7% verdienen.

Alternative zu Bitcoin verdienen: Bitcoin CFD auf eToro kaufen

Die meisten Möglichkeiten, mit welchen du Bitcoin verdienen kannst, sind entweder relativ kompliziert und riskant oder bringen eine verhältnismäßig kleine Rendite ein. Stattdessen kannst du aber auch einfach Bitcoin kaufen und halten. Damit profitierst du langfristig mit großer Wahrscheinlichkeit von einer Wertsteigerung.

Selbst wenn man am Höchstpunkt gekauft hat, ist trotzdem davon auszugehen, dass Bitcoin in den nächsten Jahren über das letzte Allzeithoch steigen wird. So war es auf jeden Fall bisher in jedem Zyklus.

Wenn du Bitcoin am liebsten einfach kaufen und halten willst, dann empfehlen wir dir, dafür eToro zu nutzen. Diese ist eine der größten Krypto CFD Börsen und hat sich auf eine einfache Bedienung und faire Nutzungsbedingungen spezialisiert. So kannst du auf eToro innerhalb von wenigen Minuten mit deiner E-Mail-Adresse ein Konto erstellen.

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Klarna
Features:
Staking
Dividenden
CopyTrading
VIP Programm
Demokonto
Krypto CFD
76 % der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld.

Danach stehen dir zahlreiche Zahlungsmethoden kostenlos zur Verfügung. So kannst du Geld per Banküberweisung, Kreditkarte, Sofortüberweisung oder Paypal einzahlen. Um Bitcoin CFDs zu kaufen, musst du lediglich oben nach „BTC“ oder „Bitcoin“ suchen und dann rechts auf „traden“ klicken.

Danach kannst du auswählen, wie viel du in Bitcoin CFDs investieren willst, auf Trade eröffnen klicken und das war’s schon.

Bitcoin verdienen – Fazit

Bitcoin verdienen und mit Bitcoin Geld verdienen geht tatsächlich auf ganz unterschiedliche Art und Weise. Je nach Wissensstand und Risikofreudigkeit kannst du unterschiedliche Möglichkeiten nutzen, um deine Bitcoins oder andere Kryptowährungen zu vermehren.

Gerade für Anfänger lohnt sich Staking auf Binance, eine Bitcoin Kreditkarte oder die Coinbase Academy wohl am meisten. Bei diesen Methoden besteht praktisch kein Risiko für Verluste und außer beim Staking musst du auch gar keine Bitcoins halten, um weiteres Krypto Geld verdienen zu können.

Fortgeschrittene können auch mit Bitcoin Cloud Mining oder mit dem Bitcoin Handel an zusätzliche Krypto Coins gelangen. Auf eToro steht dir zudem auch eine Social Trading Funktion zur Verfügung, mit welcher du die gesamte Strategie von erfolgreichen Anlegern übernehmen kannst.

Wenn dir das Ganze dann aber doch zu kompliziert ist, dann kannst du auch unkompliziert und sicher auf eToro Bitcoin kaufen und von der Wertsteigerung profitieren. Gerade in einem Bärenmarkt lohnt sich der Kauf von Kryptowährungen besonders, da du die Preise über kurz oder lang höchstwahrscheinlich wieder steigen werden.

Bitcoin verdienen – FAQ

Wie kann man sich Bitcoins verdienen?

Bitcoins lassen sich auf ganz unterschiedliche Art verdienen. Profis haben dies früher insbesondere durch Mining geschafft. Inzwischen sind die Kosten aber so hoch und die Erträge so gering, dass sich dieser Prozess eigentlich nur noch für große Unternehmen lohnt. Aber gerade mit Staking, einer Krypto Kreditkarte oder Coinbase’s Learn to Earn kannst du relativ unkompliziert ein bisschen zusätzliches Geld verdienen.

Kann man mit 50 € in Bitcoin investieren?

Ja, man kann problemlos mit 50 € in Bitcoin investieren. Wie das geht, erfährst du in unserem Artikel zum Thema „Lohnt es sich, 50 Euro in Bitcoin zu investieren?“ Wenn du die Bitcoins dann später wieder in Euro tauschen willst, dann findest du hier eine Anleitung: Bitcoin in Euro tauschen.

Wie komme ich schnell an Bitcoins?

Am schnellsten kannst du Bitcoin auf einer Krypto Börse kaufen. Wir empfehlen dafür insbesondere eToro. Denn bei diesem Anbieter kannst du innerhalb von wenigen Minuten ein Konto erstellen und die Verifizierung abschließen. Und auch danach ist der Kauf von Bitcoins schnell, unkompliziert und günstig.

10 € GESCHENKT: KRYPTOS KAUFEN

Exklusiv über diesen Partnerlink 10 € geschenkt bekommen – für den ersten Einkauf. Einfach verifizieren und Bonus bekommen!

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.