eToro Staking 2023: Erfahrungen, Rendite und Anleitung

Kann man mit eToro Staking wirklich passives Einkommen verdienen?

Wenn du auf der eToro Website über den Begriff “Staking” gestolpert bis und dich nun fragst, was das ist und wie es funktioniert, dann bist du hier richtig.

In diesem Artikel teilen wir nämlich unsere Erfahrungen mit eToro Staking. Wir zeigen dir zudem, welche Rendite du tatsächlich erwarten kannst und natürlich, was du machen musst, um selbst vom Staking bei eToro profitieren zu können.

Aber zuerst erfährst du, was eToro Staking eigentlich ist und wie es genau funktioniert.

Was ist eToro Staking?

Was ist eToro Staking? Dafür müssen wir den Begriff zuerst einmal auseinandernehmen. Denn Staking gibt es nicht nur bei eToro und eToro kann nicht nur für Staking verwendet werden.

Was ist Staking?

Staking bedeutet grundsätzlich, dass man Kryptowährungen im Blockchain Netzwerk so zur Verfügung stellt, dass sie für die Dezentralisierung der Blockchain verwendet werden können. Dafür wird man entschädigt, weshalb Staking oft mit passivem Einkommen assoziiert wird.

Beim Krypto Staking werden die Stimmrechte der Krypto Assets an sogenannten Nodes oder Staking Pool Operators abgegeben. Diese agieren wiederum ähnlich wie Miners bei Proof of Work Blockchains. Denn sie erstellen neue Blocks und fügen Transaktionen in diese ein.

Staking funktioniert allerdings nur bei Blockchains, die mit dem Proof of Stake Mechanismus funktionieren. Im Gegensatz zu Proof of Work Konsens, welcher dadurch erreicht wird, dass ein Miner ein komplexes kryptographisches Problem löst und dadurch den nächsten Block erstellen darf, wird der Proof of Stake Konsens dadurch erreicht, dass sich die Mehrheit der Staking Pool Operators über die Echtheit einer Transaktion einig ist.

Je mehr Stimmrechte von Kryptowährungen ein Operator in seinem Pool hat, desto höher ist die Chance, dass er regelmäßig einen Block zugesprochen bekommt. Für jeden neuen Block wird der Operator entlohnt. Daher möchte er möglichst viele Krypto Coins in seinem Pool haben. Aus diesem Grund gibt der Operator einen Teil der Belohnung an Anleger ab, die ihre Coins an diesen Pool delegiert haben.

Da man als Staker nichts machen muss, außer seine Krypto Coins (also eigentlich nur das Stimmrecht) einmal an den Pool zu delegieren, und anschließend dafür Belohnungen erhalten kann, kann man so tatsächlich passives Einkommen verdienen.

Was ist eToro?

eToro ist ein Online Broker für Kryptowährungen und andere Vermögenswerte wie Aktien und ETFs. Dieser wurde 2007 in Israel gegründet und hat seinen europäischen Sitz in Zypern. Damit untersteht er der zypriotischen Aufsichtsbehörde und europäischen Regulierungen, womit eine erhöhte Sicherheit für Krypto Vermögenswerte gewährleistet ist.

Auf dieser Plattform kann man also in erster Linie Kryptowährungen kaufen und handeln. Aber eToro bietet eben auch Staking für gewisse Krypto Assets an.

eToro betreibt als Exchange diverse Staking Pools und bezahlt danach einen Teil der Erträge an Anleger aus, welche die entsprechenden Kryptowährungen auf der Plattform halten.

Neben der Staking Funktion bietet eToro weitere interessante Tools, die für Investoren äußerst praktisch sind. So kann man beispielsweise mit Copy Trading sämtliche Trades von anderen Investoren kopieren, und damit von deren Strategie zu profitieren.

Oder man kann mit dem Demo Konto gleich selbst verschiedene Handelsstrategien testen, ohne Geld zu riskieren.

Testsieger
eToro logo svg
Bewertung
4.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
EinlagensicherungGroße Auswahl an KryptowährungenKauf von echten KryptowährungenLizenzierte PlattformWeitere Assets: Aktien, Devisen, Rohstoffe
Einzahlung via
79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Möchtest du mehr über eToro erfahren? Dann schau dir diese Artikel als nächstes an:

Welche Kryptowährungen kann man bei eToro staken?

Obwohl eToro einige Proof of Stake Kryptowährungen anbietet, kann man in Deutschland nur Cardano (ADA) und Tron (TRX) staken.

Beim Tron und Cardano Staking werden rund 5% Rendite pro Jahr bezahlt, wovon zwischen 75 und 90% an Investoren auf eToro bezahlt wird. Dazu kommen wir gleich noch.

Für Investoren aus anderen Ländern, beispielsweise aus der Schweiz oder aus Österreich steht zudem auch Ethereum 2.0 für Staking bei eToro zur Verfügung.

Wie funktioniert eToro Staking?

Tron (TRX) und Cardano (ADA) Staking funktioniert bei eToro ganz einfach. In dieser Schritt für Schritt Anleitung zeigen wir dir nun ganz genau, was du machen musst, um den Staking Prozess in Gang zu setzen und von den Belohnungen profitieren zu können.

Konto bei eToro erstellen

Logo eToro
eToro
  • Viele Kryptowährungen

    Die Plattform bietet mittlerweile mehr als 76+ Kryptowährungen zum Kauf und Verkauf an.

  • Zahlungsmethoden

    PayPal, Kreditkarte, Überweisung, Skrill – alles dabei!

  • Einfache Bedienung

    Geeignet für Einsteiger inklusive Demokonto und Lernmaterial

79 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Als erstes musst du ein Konto bei eToro erstellen. Das geht ganz einfach, indem du auf der Homepage einfach auf “jetzt investieren” klickst. Im nächsten Fenster kannst du dann mit deiner E-Mail-Adresse, einem Benutzernamen und einem Passwort ein Konto erstellen.

Auf dem Online Broker eToro kannst du auf dieser Seite ganz einfach ein Konto erstellen

Sobald du deine E-Mail-Adresse bestätigt hast, kannst du dich bereits auf eToro einloggen. Als nächstes musst du den Verifizierungsprozess durchlaufen und dein Profil vervollständigen, bevor du Geld einzahlen kannst.

Dafür musst du deinen Personalausweis und einen Adressnachweis hochladen. Zudem musst du weitere Angaben zu deiner Person machen und einige Fragen zu deinem aktuellen Wissensstand beantworten. Keine Sorge, das hilft eToro nur, um dir die besten Vorschläge zu machen. Schließlich werden deine Angaben in einem Videocall überprüft und nach Abschluss der Verifizierung wird dein Profil komplett freigeschaltet.

Geld einzahlen

Sobald dein Profil verifiziert worden ist, kannst du als nächstes Geld einzahlen. Dafür musst du einfach links auf “Geld einzahlen” klicken. Bei der ersten Einzahlung kannst du zwischen Banküberweisung, Sofortüberweisung oder Kreditkarte wählen. Ab der zweiten Einzahlung stehen dir auch Paypal, Skrill und Neteller zur Verfügung.

Wenn du Kapital per Banküberweisung einzahlen willst, dann kann dies einige Tage dauern, bis das Geld auf deinem Konto angekommen ist. Bei allen anderen Optionen sollte es innerhalb von wenigen Minuten ankommen.

Cardano oder Tron kaufen

Sobald dein Kapital in deinem Portfolio ersichtlich ist, kannst du nun Cardano kaufen oder Tron. Wenn du in der Schweiz oder in Österreich wohnst, dann kannst du auch Ethereum für den Staking Service nutzen.

Dafür musst du die gewünschte Kryptowährung einfach oben im Suchfeld eingeben. Gib dort also “Cardano” oder “ADA” oder aber “Tron” oder “TRX” ein und klicke danach rechts auch “traden”.

Im nächsten Fenster musst du lediglich den Betrag eingeben, für welchen du die entsprechende Kryptowährung kaufen möchtest. Klicke danach auf “Trade eröffnen”, um die Kryptos zu kaufen.

Gib den Betrag ein, für welchen du Krypto Token kaufen willst

Sobald die Transaktion durchgeführt wurde, kannst du auf dein Portfolio klicken und wirst dort deine Krypto Position sehen.

In deinem Portfolio hast du nun einen Überblick über deinen neuen Krypto Token

Staking Intro Tage abwarten

Das war’s jetzt eigentlich schon, mehr musst du nicht machen, um vom eToro Staking zu profitieren.

Um die Krypto Staking Rewards zu erhalten, musst du allerdings noch eine Wartefrist, die sogenannten Intro Tage, abwarten.

Bei Cardano musst du 9 Tage warten, bevor du die erste Staking Belohnung erhältst. Bei Tron sind es 7 Staking Intro Tage.

Logo eToro
eToro
  • Viele Kryptowährungen

    Die Plattform bietet mittlerweile mehr als 76+ Kryptowährungen zum Kauf und Verkauf an.

  • Zahlungsmethoden

    PayPal, Kreditkarte, Überweisung, Skrill – alles dabei!

  • Einfache Bedienung

    Geeignet für Einsteiger inklusive Demokonto und Lernmaterial

79 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wie hoch sind die Staking Belohnungen?

Die Staking Rewards oder Belohnungen sind unterschiedlich hoch, je nachdem wie viel Guthaben man auf eToro hat. Am Anfang sind alle Nutzer Bronze. Danach gibt es die Stufen Silber, Gold, Platin und Diamant.

Ab 5’000 Euro gehört man zur Kategorie Silber, ab 50’000 ist man ein Platin+ Mitglied.

Hier siehst du die verschiedenen Mitgliedschaften auf eToro (Quelle: eToro Clubs)

Als Bronze Nutzer erhält man 75% des Staking Ertrags. Für Nutzer aus den Kategorien Silber, Gold und Platin gibt es 85% und ab Platin+ erhält man 90%.

Hier siehst du, wie viel Staking Reward je nach Mitgliedschaftsstufe ausgezahlt wird (Quelle: eToro Staking)

Cardano und Tron bezahlen rund 5% Rendite pro Jahr. Davon erhältst du dann also 75% bis 90%, also 3,75 bis 4,5% pro Jahr.

Wann werden die Staking Belohnungen ausgezahlt?

Die Staking Rewards beginnen am 8. Tag für Tron und am 10. Tag für Cardano. Danach werden die Staking Belohnungen jeweils einmal pro Monat ausgezahlt. Diese Zahlung erfolgt innerhalb von 14 Tagen des Folgemonats und die Belohnungen werden automatisch deinem Portfolio gutgeschrieben.

Ist Staking sicher?

Ja, Staking ist sicher. Denn dabei gibst du lediglich das Mitspracherecht deiner Kryptowährungen ab, nicht aber das Eigentum an den eigentlichen Krypto Assets.

Was sind die Vor- und Nachteile von Staking bei eToro?

Jetzt wo du weißt, was Staking bei eToro ist, schauen wir uns als nächstes die Vor- und Nachteile von eToro Staking an.

Vorteile von eToro Staking

Der Hauptvorteil von Staking bei eToro ist, dass du passives Einkommen verdienen kannst, wofür du nichts machen musst, außer die entsprechende Kryptowährung zu kaufen und zu halten.

Obwohl du nur 75 bis 90% der eigentlichen Belohnung erhältst, ist Staking bei eToro viel einfacher, als wenn du Krypto Staking über ein Wallet selbst einrichtest.

Nach dem Kauf kannst du deine Cardano oder Tron Coins einfach auf der eToro Plattform lassen und erhältst nach Ablauf der Wartefrist automatisch die Staking Rewards.

Logo eToro
eToro
  • Viele Kryptowährungen

    Die Plattform bietet mittlerweile mehr als 76+ Kryptowährungen zum Kauf und Verkauf an.

  • Zahlungsmethoden

    PayPal, Kreditkarte, Überweisung, Skrill – alles dabei!

  • Einfache Bedienung

    Geeignet für Einsteiger inklusive Demokonto und Lernmaterial

79 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Nachteile von eToro Staking

Der größte Nachteil von eToro Staking im Gegensatz zu eigenem Staking in einem Krypto Wallet ist, dass du keine absolute Verfügungsgewalt über deine Kryptowährungen hast. eToro ist ein Online Broker und verteilt keine Private Keys.

Wenn du also Kryptowährungen dort kaufst, dann erlangst du zwar Eigentum an diesen Krypto Coins. Wenn die Plattform allerdings insolvent werden würde, dann sind die Kryptos höchstwahrscheinlich verloren. Durch die Regulierung in Europa ist dieses Risiko aber sehr klein.

Zudem erhältst du nicht die gesamten Staking Rewards, die du bekommen würdest, wenn du die Kryptowährungen selbst staken würdest.

Ist Staking steuerfrei?

Bevor du nun mit dem Staking deiner Kryptobestände startest, fragst du dich vielleicht, wie es denn eigentlich mit den Steuern bei den Staking Belohnungen aussieht.

Ist Staking Einkommen?

Ja, eine Staking Belohnung wird in den meisten Ländern als Einkommen betrachtet. Schließlich erhältst du dabei ja regelmäßig Geld, welches für die Bestreitung deines Lebensunterhaltes genutzt werden kann.

Ferner gilt in Deutschland und Österreich auch eine Kapitalertragssteuer. So muss man auch auf Gewinne aus Investements in Kryptowährungen Steuern zahlen, wenn man diese für weniger als 12 Monate gehalten hat.

Wie muss ich eToro Staking Belohnungen versteuern?

In den meisten Ländern wirst du auf die Staking Erträge Einkommenssteuern bezahlen müssen, unabhängig davon, wie lange du die Kryptowährung gehalten hast. Sofern du die Kryptowährung zudem für weniger als 12 Monate gehalten hast, fallen auf die Krypto Token in Deutschland und Österreich zusätzlich eine Kapitalertragssteuer an.

Um die genauen Steuern für deine Situation festzustellen, solltest du dich aber am besten fachmännisch beraten lassen, denn Steuern sind in jedem Land unterschiedlich geregelt.

Wer kann vom eToro Staking profitieren?

Wer kann also von der Staking Möglichkeit auf eToro profitieren? Nun, das kommt auf die Kryptowährung an.

Testsieger
eToro logo svg
Bewertung
4.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
EinlagensicherungGroße Auswahl an KryptowährungenKauf von echten KryptowährungenLizenzierte PlattformWeitere Assets: Aktien, Devisen, Rohstoffe
Einzahlung via
79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Cardano und Tron Staking

Cardano (ADA) und Tron (TRX) können von allen Nutzern der eToro Europe Ltd. gestaked werden. Das heißt, alle Nutzer aus Europa erhalten automatisch Staking Belohnungen, wenn sie Cardano oder Tron auf der Plattform halten.

Dies gilt allerdings nur, wenn die “echte” Kryptowährung auf der Plattform gehalten wird. CFD oder Short Positionen können nicht für Staking Belohnungen genutzt werden.

Das gilt ebenso wenig für das Halten der Kryptowährungen auf dem eToro Wallet. Die Kryptowerte müssen auf der Plattform selbst gehalten werden, damit die Nutzer vom Staking Service profitieren können.

Ethereum 2.0 Staking

Ethereum 2.0 kann neuerdings auch auf eToro gestaked werden. Allerdings steht diese Option in Deutschland aktuell nicht zur Verfügung.

Für andere europäische Nutzer, insbesondere solche auch der Schweiz oder aus Österreich, steht Ethereum Staking bei eToro jedoch auch offen.

Im Unterschied zu den anderen Kryptowährungen muss man seine Ethereum dafür allerdings im eToro Wallet halten, nicht auf der Plattform selbst. Zudem können Nutzer hier mit 5% bis 6,25% pro Jahr nochmal deutlich mehr verdienen. Seit dem Merge sollten diese nun auch wieder freigeschaltet sein.

eToro arbeitet daran, Ethereum Staking auch in weiteren Ländern zu ermöglichen, womit Deutschland vielleicht auch bald aufgenommen wird.

eToro Staking – Fazit

eToro Staking ist nicht nur super einfach einzurichten, sondern Staking ist für ein Blockchain Netzwerk mit dem Proof of Stake Mechanismus auch zentral, damit die Blockchain überhaupt funktioniert. Je mehr Kryptowährungen gestaked sind, desto dezentraler und sicherer wird das Netzwerk.

Auf eToro hast du die Möglichkeit, mit deinen Krypto Coins ganz einfach und ohne Risiko eine stabile Rendite zu erzielen. Da du die Kryptowährungen nur auf der Plattform halten musst, lohnt sich der Kauf von Cardano ADA oder Tron TRX auf eToro am meisten.

Wenn du in der Schweiz oder in Österreich wohnst, dann kannst du mit Ethereum zudem bis zu 6,25% pro Jahr verdienen, indem du die Token einfach im eToro Wallet hältst. Wenn du also langfristig investieren willst, dann kannst du zusätzlich zur Wertsteigerung auch noch passives Einkommen verdienen.

Nachteile gibt es beim Staking eigentlich keine. Du musst dir lediglich bewusst sein, dass ein minimal erhöhtes Risiko besteht, dass du deine Kryptowährungen verlieren könntest. Dafür besteht keine Gefahr, dass du deine Private Keys verlieren könntest, da eToro deine Kryptowährungen verwaltet.

Testsieger
eToro logo svg
Bewertung
4.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl
EinlagensicherungGroße Auswahl an KryptowährungenKauf von echten KryptowährungenLizenzierte PlattformWeitere Assets: Aktien, Devisen, Rohstoffe
Einzahlung via
79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bist du noch unsicher und möchtest du eToro gerne im Vergleich mit anderen Plattformen sehen? Dann wirst du hier fündig:

  • eToro vs Trade Republic

  • eToro vs Kraken

  • eToro vs Bitpanda

  • eToro vs Bison

  • eToro vs Robinhood

  • eToro vs Bitcoin.de

  • eToro vs Trading212

  • eToro vs Capital.com

  • eToro vs. Libertex

  • eToro vs Scalable Capital

  • eToro vs Plus500

  • eToro vs Binance

eToro Staking – FAQ

Noch Fragen zum Thema eToro Staking? Hier kommen einige weitere Antworten.

Kann man mit Staking Geld verdienen?

Ja, mit Staking kann man Geld verdienen. Da man das Krypto Staking beim Proof of Stake (POS) Mechanismus nur einmal einrichten und sich danach nicht mehr darum kümmern muss, kann man damit sogar passives Einkommen verdienen. Daher werden Staking Rewards auch steuertechnisch als Einkommen angesehen. Dies darf man nicht vergessen, wenn man von einem Staking Service, wie beispielsweise mit eToro, profitiert.

Was passiert beim Staking?

Staking ist ein Teil des Proof of Stake Mechanismus, der dazu beiträgt, dass Transaktionen in neue Blocks eingefügt werden. Beim Staking delegiert man als Anleger die Mitspracherechte seiner Kryptowährungen an sogenannte Staking Pool Operators. Diese stimmen dann mit dem Stimmrecht all dieser Kryptowährungen ab, ob Transaktionen gültig sind oder nicht. Je mehr Kryptowährungen sich in ihrem Pool befinden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie regelmäßig ausgewählt werden, um neue Blocks zu erstellen. Dafür werden die Operators entlohnt, wovon sie einen Teil an Stakers abgeben, um diese zu animieren, ihre Krypto Coins an deren Pool zu delegieren.

Ist Staking gefährlich?

Nein, Staking ist nicht gefährlich. Denn du gibst hier nicht das Eigentum an deinen Kryptowährungen ab, sondern lediglich das Stimmrecht. Beim Staking über einen Online Broker wie eToro muss man sich allerdings bewusst sein, dass der Broker über die Kryptowährungen verfügt. Sollte dieser also insolvent werden, dann kann es sein, dass deine Krypto Coins verloren sind.

Was spricht gegen Staking?

Gegen Staking spricht eigentlich nichts. Bei den meisten Proof of Stake Blockchains muss man die Kryptowährungen nicht einmal einsperren, sondern man kann sie jederzeit auch wieder verkaufen oder anderweitig verwenden. Gegen Staking auf einem Krypto Broker spricht höchstens das minimal erhöhte Risiko eines Verlusts deiner Kryptowährungen, da du keine absolute Verfügungsgewalt darüber hast. Dafür hast du auch kein Risiko, dass du deine Private Keys verlieren könntest oder dein Wallet gehackt werden könnte. Bei eToro ist das Risiko eines Verlusts deiner Kryptos sowieso äußerst gering. Denn eToro Europe Ltd. untersteht der zypriotischen Aufsichtsbehörde und deren Regulierungen. Bei der Gefahr einer Insolvenz würden die Behörden in der Regel bereits frühzeitig einschreiten.

Kryptoinvestitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung erfolgt durch eToro Germany GmbH. Ihr Kapital ist gefährdet.

Beliebte Guides

Inhalt