Coin-Update
Suche
Close this search box.
23.10.2023

Was ist Binance Coin? [Ultimativer Ratgeber]

Andre Eberle
21.03.2021
30 Minuten Lesezeit
Was ist Binance Coin?

Die Binance Coin zählt mittlerweile zu den beliebtesten Kryptowährungen auf dem Markt. Das sollte nicht überraschen, gehört sie doch zu einer der größten Krypto-Börsen: Binance. In diesem Beitrag erfahren Sie alles Wissenswerte über die BNB Kryptowährung und darüber was Binance Coin überhaupt ist.

Wann und warum wurde Binance Coin erfunden?

Die ersten Binance Coins wurden in einem Initial Coin Offering im Juli 2017 ausgegeben. Die Schöpfer der Kryptowährung wollen damit die eigene Binance-Börse und weitere Projekte finanzieren. 50 % der Tokens wurden bei dem ICO verkauft, 40 % gingen an das Team hinter der Kryptowährung und 10 % an Investoren. Dabei konnten Einnahmen von 15 Millionen US-Dollar erzielt werden.

Obwohl sich die Kryptowährung „Coin“ nennt, handelt es sich um einen Token. Dafür spricht auch der Umstand, dass die Binance Coin zunächst ein ERC20 Token war, der über die Ethereum-Blockchain lief. Erst im Jahre 2019 konnte sich die Binance Coin von Ethereum emanzipieren, was an dem Status eines Tokens, einer Kryptowährung mit bestimmten, Plattform-gebundenen Funktionen, nichts änderte.

Exchange Tokens wie Binance Coin sind Tokens, die bestimmte Funktionen auf ihren eigenen Börsen erfüllen. Sie geben einem Rabatte, lassen sich als Tauschmittel verwenden, man kann mit ihnen in ICOs auf der Plattform investieren und in den Genuss weiterer Vorteile kommen. Auch wenn man sie auf verschiedenen Börsen kaufen kann, erfüllen sie diese Funktionen nur auf ihrer eigenen Plattform.

Tipp:
Über diesen Link profitieren auch Sie von Rabatten bei Binance!
Sie erhalten eine Provisionrückvergütung in Höhe von 10 Prozent.

Primär bietet der Binance Coin dem Nutzer Liquidität. Fast jede Kryptowährung, die man auf Binance handeln kann, lässt sich mit BNB tauschen. Vor allem unbekannte Kryptowährungen lassen sich meistens nur mit Bitcoin, Ethereum oder Tether (USDT) umtauschen, da andere Tauschpaare nicht zur Verfügung stehen. Ursprünglich konnte man auf Binance nur Kryptowährungen mit anderen Kryptos tauschen.

Während die Binance Coin ihren Nutzern einige Vorteile bietet, sollen sie aus der Sicht der Exchange Kunden anlocken und binden, sowie das Portfolio an Funktionen erweitern. Weiterhin bieten sie eine weitere Einnahmequelle, weshalb ein Investment in Binance Coin für Anleger durchaus interessant sein kann. Nicht umsonst wurden rund die Hälfte der Tokens unter dem Team und den Investoren verteilt.

Einzahlung mit:
Überweisung
Mastercard
VISA
Features:
Sparplan
Staking
VIP Programm
Eigene Kreditkarte
Echte Kryptos

Binance: Das Team hinter Binance Coin

Chef von Binance und seiner Kryptowährung ist Changpeng Zhao, kurz CZ. Zhao wurde in China geborgen, zog dann mit seiner Familie nach Kanada und studierte dort IT-Wissenschaften.

Später entwickelte er Trading-Softwares, unter anderem für sein eigenes, in Shanghai gegründetes Unternehmen Fusion Systems. Er gründete außerdem BijeTech, ein Cloud-Unternehmen, welches später als Grundlage für Binance dienen sollte.

Ab 2013 arbeitete er an verschiedenen Krypto-Projekten wie Blockchain.info oder als technischer Leiter bei der Exchange OKCoin. Im Jahre 2017 verließ er OKCoin, um seine eigene Exchange namens Binance ins Leben zu rufen. Heute ist er eine Größe in der Krypto-Sphäre. Auf Twitter folgen ihm über 1 Millionen Nutzer.

Der Rest des Teams besteht auf Mitgliedern, die zuvor bei OKCoin, BijieTech, Blockchain.info oder Fusion Systems gearbeitet haben. Außerdem gibt es Beziehungen zu den Teams der NEO Kryptowährung in China.

Binance Coin Erklärung: Wie funktioniert BNB?

Wie gesagt, zunächst handelte es sich bei der Binance Coin um einen ERC20 Token auf der Basis von Ethereum. Später erfolgte der Wechsel zur eigenen Binance Chain, also einer eigenen Blockchain. Diese Blockchain dient in erster Linie der Abwicklung der Transaktionen von BNB.

Zu Beginn wurden 200.000.000 BNB geschaffen und die Hälfte davon über den ICO in Umlauf gebracht. Es ist nicht geplant, diese Menge in Zukunft zu erhöhen. Im Gegenteil, die Menge an verfügbaren BNB wird mit der Zeit nur noch schwinden. Dazu mehr unter „Binance Coin Burn(ing)“.

Generell ist die Binance Chain eine Blockchain für den Austausch von Assets. Die Binance Coin ist letztlich nur ein weiteres Asset. Die Entwicklung der Chain erfolgte zeitgleich mit Binance DEX, eine komplett dezentrale Exchange für einen freien Austausch von Kryptowährungen.

Später wurde die Binance Chain von der Binance Smart Chain ersetzt. Die Smart Chain verfügt nun über die Möglichkeit, Smart Contracts und dezentrale Apps (dApps) auszuführen. Das ging bereits auf der normalen Binance Chain, doch konnte die Blockchain diese Funktionen zeitgleich mit den Transaktionen von BNB nicht so gut verarbeiten.

BNB-Wallet-Vergleich: Sicherheit, Handhabung und Kosten im Überblick.

Die Binance Smart Chain ist sogar mit der Ethereum Virtual Machine (EVM) kompatibel. Damit können dApps, die auf Ethereum laufen, ohne große Änderungen auch auf der BSC laufen. Die Binance Smart Chain steht somit in direkter Konkurrenz zu Ethereum.

Zur Konsensfindung setzt die Binance Blockchain auf den Proof-of-Stake. Insgesamt sind es 21 Validatoren, die neue Blöcke verifizieren und dafür einen Block Reward erhalten. Diese 21 Validatoren werden basierend auf dem Governance System der Binance Smart Chain gewählt und gegebenenfalls entfernt.

Binance Coin Burn(ing)

Alle 3 Monate verwendet die Binance Börse ihre eigenen Profite, um einen Teil der herausgegebenen Binance Coins aufzukaufen und anschließend zu verbrennen. Die Tokens werden zerstört und somit wird die Gesamtmenge der verfügbaren BNB verkleinert. Binance selbst berichtet regelmäßig und transparent über die einzelnen Coin Burnings.

Bislang gab es 14 Coin Burns. Wie viele Binance Coins verbrannt werden, hängt vom aktuellen Preis der Kryptowährung ab, da die Nutzer die BNB als Handelsgebühr für den Austausch verwenden. Je mehr BNB wert ist, desto weniger Tokens können auch verbrannt werden. Gleichzeitig spielt auch die Zahl der Trades und der damit einhergehend bezahlten Handelsgebühren eine Rolle.

Im 3. Quartal 2017 wurden 986.000 BNB im Wert von 1.500.000 US-Dollar verbrannt. Im 4. Quartal 2017, dem zweiten Coin Burn, waren es 1.821.586 BNB im Wert von 40.000.000 US-Dollar. Im 2. Quartal 2018 wurden 2528.767 BNB im Wert von 32.000.000 US-Dollar.

BNB Burning

Das 8. Binance Coin Burning im Jahr 2019 vernichtete 808.888 BNB, während das 9. Coin Burning 2.061.888 BNB verbrannte. Im 3. Quartal im Jahr 2020 waren es dann beim 12. Coin Burning 3.4777.388 BNB. Im 4. Quartal 2020 wurden 2.253.888 BNB im Wert von 68 Millionen US-Dollar vernichtet.

Der bisherige Höchstwert wurde während des 14. Coin Burnings im 1. Quartal 2021 erreicht, als 3.619.888 BNB verbrannt wurden. Der Wert dieser Tokens belief sich auf 165 Millionen US-Dollar.

Ursprünglich war es geplant, innerhalb eines Zeitraumes von 27 Jahren die Gesamtmenge von BNB von 200 Millionen auf 100 Millionen zu senken. Jedoch plant Changpeng Zhao in Zukunft, das Coin Burning noch schnell ablaufen zu lassen. Das kommt natürlich dem BNB Kurs langfristig zugute, da das Angebot weiter verknappt wird.

74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Welche Vorteile hat die Kryptowährung Binance Coin?

Die Vorteile der Binance Coin beziehen sich auf die Krypto-Börse Binance und wofür sich die Kryptowährung auf der Plattform verwenden lässt. So gut wie jede Kryptowährung, die man auf Binance handeln kann, lässt sich mit BNB tauschen. Das ist nützlich, wenn man seine Bitcoin dafür nicht verwenden will. Als universelles Tauschmittel entfällt der ständige Wechsel in andere Kryptowährungen oder Fiatwährungen.

Weiterhin lassen sich die BNB verwenden, um die Gebühren für den Handel auf der Plattform zu bezahlen. Normalerweise fallen die Gebühren auf die Kryptowährung an, die man tauscht. Selbst wenn Sie keine Binance Coins als Tauschmittel verwenden, können Sie sich trotzdem dafür entscheiden, mit BNB zu bezahlen.

Die Höhe der Rabatte sind abhängig davon, wie lange der Nutzer schon auf Binance traded. Im ersten Jahr betragen die Rabatte auf die Handelsgebühr 50 %, im zweiten Jahr sind es 25 %, im dritten Jahr 12,5 %, im vierten Jahr 6,75 % und im fünften Jahr gibt es keine Rabatte auf die Handelsgebühren mehr.

Die Binance Coin lässt sich dafür verwenden, um beim Binance Launchpad in ICOs und IEOs (Initial Exchange Offerings) zu investieren. Die neuen Kryptowährungen werden anschließend auf der Börse gelistet. Die BNB werden für die Investition als Zahlungsmittel verwendet.

Die Binance Coin lässt sich außerdem staken. Beim Staking hinterlegen Sie eine Kryptowährung und erhalten abhängend von der Menge regelmäßig Renditen. Das Staking stellt eine Möglichkeit dar, sich mit Kryptowährungen ein passives Einkommen aufzubauen.

Das Staking findet im Binance Launchpool statt. Die Pools sind in unterschiedliche Projekte eingeteilt, die verschiedene Projekte unterstützen. Als Belohnungen winken entweder mehr BNB, die Stablecoin BUSD oder andere Token, abhängig davon, welche Pools Sie unterstützen.

Außerdem hat sich BNB als lukratives Investment erwiesen. Binance Coin ist von wenigen Dollar auf über $300 gestiegen, weshalb Investoren ein Auge auf die Kryptowährung geworfen haben. Experten sind der Meinung, dass BNB in den nächsten Jahren die $1.000-Marke knacken wird, wie Sie in unserer Binance Coin Prognose sehen können.

Daher kann es durchaus lukrativ sein, echte Binance Coin zu kaufen oder einen Binance Coin CFD zu handeln. Sie möchten in BNB investieren, dann nutzen Sie eine der beliebtesten Krypto-Plattformen:

Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Giropay
Features:
Staking
Echte Kryptos
Hinweis: Keine Registrierungen aus Deutschland akzeptiert!
Einzahlung mit:
Überweisung
PayPal
Mastercard
VISA
Sofort
Klarna
Features:
Staking
Dividenden
CopyTrading
VIP Programm
Demokonto
Krypto CFD
51 % der CFD-Einzelhandelskonten verlieren Geld.

Binance Coin im Vergleich mit anderen Kryptowährungen

Die Binance Coin reiht sich zwischen vielen anderen Kryptowährungen ein, die ebenfalls ein gutes Investment darstellen. Es lohnt sich, die Coins und Tokens miteinander zu vergleichen und die eigenen Investitionsentscheidungen auf fundiertes Wissen zu begründen. Bedenken Sie, dass Sie in mehrere Kryptowährungen investieren können.

BNB vs. Bitcoin

Bitcoin (BTC) ist die Leitwährung der Kryptos, der Gradmesser, der Standard, an dem sich alle anderen Coins und Tokens messen müssen. Für Bitcoin-Maximalisten sind alle anderen digitalen Währungen nur sogenannte „Shitcoins„. Ein anderes Investment als in BTC lohnt sich für sie nicht. Ein gutes Krypto-Portfolio besteht immer zumindest aus einem Teil aus Bitcoin.

BNB vs. BTC

Bitcoin ist ein reiner Coin. BTC wurde als Zahlungsmittel für das Internet entwickelt, als Wertspeicher, der nicht auf Banken und Geldinstitute angewiesen ist, sich problemlos über den gesamten Globus versenden lässt, dezentral und zensurfrei.

Ähnlich wie bei der Binance Coin ist die maximale Menge an Bitcoin begrenzt. Insgesamt gibt es maximal 21.000.000 BTC, die schätzungsweise komplett im Jahr 2140 geschürft werden.

Bis dahin steigt die Menge an BTC dank dem Halving Ereignis, welches die Belohnung der Miner alle vier Jahre halbiert, immer langsamer, während die Nachfrage theoretisch immer weiter steigen soll. Beide Kryptowährungen, Bitcoin und die Binance Coin, sind deflationär ausgelegt.

Bitcoin wird im rechen- und energieintensiven Proof-of-Work-Verfahren geschürft bzw. gemined. Jeder kann sich an diesem Mining beteiligen. Wer kein eigenes Mining-Unternehmen mit den eigenen Server-Farmen besitzt, der schließt sich einem Mining-Pool an. Ein Coin Staking ist hingegen nicht möglich.

Die Nodes für Bitcoin erstrecken sich über den gesamten Erdball und sind nicht begrenzt. Jeder kann eine eigene Node einrichten und sich dem Netzwerk anschließen. Abgesehen von mehr Kontrolle über die eigenen Transaktionen gibt es dafür keine Belohnungen. Auf der anderen Seite ist das Bitcoin-Netzwerk wesentlich dezentraler als die 21 Nodes von der Binance Coin.

Bitcoin ist nicht an eine spezielle Exchange gebunden und bietet dahingehend auch keine Vorteile, was das Trading mit BTC anbelangt. Jedoch lassen sich BTC auf so gut wie jeder Exchange als Tauschmittel selbst für die exotischsten Kryptowährungen einsetzen.

74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Binance Coin vs. Ethereum

ETH vs. BNB

Ethereum (ETH) und die Binance Coin ähneln sich in vielerlei Hinsicht. Das dürfte nicht verwundern, handelte es sich bei BNB zunächst um einen ERC20 Token, also um einen Token auf der Ethereum-Plattform. Erst später erfolgte der Wechsel zu einer eigenen Blockchain, der Binance Chain, und später der Binance Smart Chain.

Sowohl bei der Binance Coin als auch bei Ethereum stehen die Plattformen und ihre Funktionen im Vordergrund. Ethereum hat das Prinzip der Smart Contracts und der dezentralen Applikationen populär gemacht. Das Ethereum-Netzwerk ging 2015 online und verteidigt seitdem tapfer den 2. Platz in Sachen Marktkapitalisierung.

Auf Ethereum können Entwickler ihre eigenen Anwendungen und Programme schreiben, eigene Kryptowährungen mithilfe der Token-Standards erstellen und mit den Smart Contracts Prozesse effizienter gestalten. Die Kryptowährung Ether dient als Treibstoff des Netzwerkes. Ether werden als Gebühren bei Transaktionen fällig.

Mit dem Upgrade zur Smart Chain gewann die Binance Chain einige Funktionen hinzu, so dass sich beide Plattformen nun stärker ähneln. Auch auf der BSC lassen sich Smart Contracts schreiben und eigene dApps programmieren. Außerdem ist die Smart Chain mit Ethereum kompatibel, so dass dApps mit wenig Änderungen von einer Plattform zur anderen portiert werden können.

Bei der Binance Coin ist das Staking bereits Realität, die Blockchain von Ethereum lief die meiste Zeit mittels Proof-of-Work. Mit dem Update Ethereum 2.0 wurde das Staking auch auf der Ethereum-Blockchain möglich. Sie können 32 ETH in einem Staking Contract hinterlegen und damit einen Beitrag zur Konsensfindung im Netzwerk leisten.

Einen großen Unterschied gibt es hinsichtlich der Maximalversorgung der Tokens. Während die Binance Coin deflationär ausgelegt ist, gibt es bei Ethereum keine Obergrenze. Die Menge an Ether im Netzwerk steigt immer weiter.

Beide Blockchain-Projekte stehen in direkter Konkurrenz zueinander, wobei sich die Binance Smart Chain eher auf die für die eigene Börse relevanten Funktionen fokussiert. Beides sind lohnende Investitionen für die Zukunft. Die Binance Coin hat das Potential, Ethereum eines Tages abzuhängen, doch garantiert ist es nicht. Bedenken Sie, dass der Erfolg der Binance Coin direkt von der Binance-Börse abhängig ist.

74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

BNB vs. Litecoin

Litecoin (LTC) wird gelegentlich als das Silber der Kryptowährungen bezeichnet, während Bitcoin das Gold ist. Es handelt sich um eine Coin mit ähnlichen Ansprüchen: dezentrales Zahlungsmittel und Wertspeicher.

Die Kryptowährung Litecoin ging 2011 online und gehört damit zu den ältesten Kryptowährungen überhaupt.

LTC vs BNB

Mit der Binance Coin gibt es nur wenige Gemeinsamkeiten. Bei der Litecoin steht die Coin im Mittelpunkt, bei der Binance Coin the Plattform, Smart Contracts, Rabatte und andere Funktionen in Verbindung mit der Binance-Börse und dem Trading.

Ähnlich wie Bitcoin und Binance Coin ist auch die Litecoin deflationär ausgelegt. Die Maximalversorgung liegt bei 84.000.000 LTC. Transaktionen dauern bei Litecoin im Durchschnitt 2,5 Minuten, was wesentlich schneller ist als die 10 Minuten bei Bitcoin.

Bei Litecoin kommt das Proof-of-Work-Verfahren zur Konsensfindung zum Einsatz. Die Kryptowährung lässt sich demnach schürfen. Das Litecoin Halving alle vier Jahre reduizert die ausgeschüttete Menge an LTC.

Auch wenn Litecoin der Bitcoin in vielerlei Hinsicht gleicht und nicht an die Marktkapitalisierung und das Handelsvolumen des Platzhirsches unter den Kryptowährungen heranreicht, stellt Litecoin dennoch eine beliebte Alternative oder Ergänzung zum Portfolio dar. Unter Umständen kann der Litecoin Kurs besser performen als der von Bitcoin. Eine direkte Konkurrenz zu Binance Coin stellt Litecoin nicht dar.

74% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

FAQ – Häufige Fragen zu BNB

Ist Binance Coin ein ERC20 Token?

Die Binance Coin war ein ERC20 Token. Als die Kryptowährung im Zuge des ICOs im Jahr 2017 in den Umlauf gebracht wurde, handelte es sich noch um einen Token auf der Grundlage der Ethereum-Blockchain. Eine eigene Binance Blockchain gab es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Erst später wurde die eigene Binance Chain entwickelt. Alle BNB zogen anschließend auf die neue Blockchain um. Damit gehört BNB nicht mehr zu der Klasse der ERC20 Token, auch wenn die Kryptowährung ähnliche Funktionen erfüllt.

Ist Binance Coin (BNB) ein Stablecoin?

Nein, bei der Binance Coin handelt es sich nicht um einen Stablecoin. Die Kryptowährung ist nicht gedeckt durch Dollar, Euro oder irgendeine andere Fiatwährung. Der Preis der Binance Coin ergibt sich aus Angebot und Nachfrage, wie bei allen anderen ungedeckten Kryptowährungen.

Wie viele Binance Coins gib es?

Es wurden zunächst 200.000.000 BNB geschaffen, von denen die Hälfte beim ICO im Jahr 2017 verkauft wurden. Es ist nicht geplant, weitere Binance Coins zu schürfen und in den Umlauf zu bringen. Im Gegenteil, die Menge an BNB verringert sich stetig.

Im Zuge des Coin Burnings werden alle drei Monate eine unbestimmte Menge an BNB durch die Binance-Börse verbrannt. Aktuell (März 2021) beträgt die Maximalversorgung 170.000.000 BNB laut CoinGecko. Coin Burnings werden so lange durchgeführt, bis die Menge auf 100.000.000 BNB reduziert wurde.

Gibt es für das Halten von BNB eine Dividende?

Nein, nicht direkt. Wenn Sie BNB einfach halten, dann wird nichts weiter geschehen. Um mit Binance Coins Geld zu verdienen, müssen Sie sie entweder verkaufen. Oder Sie betreiben mit der Kryptowährung das Staking. Dann erhalten Sie auch eine Dividende in Form von BNB, BUSD oder anderen Kryptowährungen.

Kann man mit dem Binance Coin bei einem Voting teilnehmen?

Mit der Binance Coin können User der Binance-Börse darüber entscheiden, welche neue Kryptowährung demnächst gelistet werden soll. Je mehr BNB Sie halten, desto mehr Stimmen erhalten Sie beim Voting. Sollten Sie richtig liegen und die Kryptowährung, für die Sie gestimmt haben, gewinnen, dann erhalten Sie ein paar Tokens als Preis.

Ist es möglich, BNB zu staken?

Seit dem Update zur Binance Smart Chain können Halter von BNB diese auch zum Staking verwenden. Der Binance Launchpool ist dafür die richtige Anlaufstelle. Halter können ihre BNB-Stakes verwenden, um sich bestimmten Pools anzuschließen und dafür BNB, BUSD oder andere Kryptowährungen abhängig vom Pool zu erhalten.

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema: