whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Bitcoin News Tom Lee: Bakkts physisch geliefertes Bitcoin-Futures-Produkt ist für Investoren attraktiver als Coinbase

Tom Lee: Bakkts physisch geliefertes Bitcoin-Futures-Produkt ist für Investoren attraktiver als Coinbase

Teilen

- Anzeige -

Derzeit kämpft Bitcoin, die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, erneut mit einem Abwärtstrend und könnte sogar unter die 6.000 US-Dollar Marke fallen. Ein Schub nach oben hätte der angeschlagene Bitcoin-Markt dringend notwendig und den könnten die Bitcoin-Futures von Bakkt auslösen, wenn man den Aussagen einiger Experten glauben will.

Bitcoin kaufen über Bakkt ist attraktiver, so Lee

Am Donnerstag, dem 09. August 2018, erklärte der Wall Street Analyst Thomas Lee auf Twitter, warum Bakkt für Investoren attraktiver ist, als Bitcoin über eine bestehende Börse wie Coinbase und Binance zu kaufen.

Bei Bakkt handelt es sich um eine neue Plattform für digitale Assets, die von der Intercontinental Exchange (ICE) ins Leben gerufen wurde. Die ICE ist Betreiber von 23 führenden globalen Börsen einschließlich der New York Stock Exchange (NYSE).

Als Komponente des Bakkt-Angebots plant die ICE erstmals den Handel mit physisch gelieferten Bitcoin-Futures in den USA ab November 2018 anzubieten. Vorbehaltlich der behördlichen Überprüfung und Genehmigung, könnte dies privaten sowie institutionellen Anlegern den Zugang über eine regulierte Marktinfrastruktur ermöglichen.

Auf Twitter schrieb Lee:

„ICE hat bereits bestehende und genehmigte Handelsbeziehungen mit Banken wie @jpmorgan und Brokern @Fidelity @CharlesSchwab usw. was bedeutet, dass dies ein natürlicher Weg für traditionelle Privatanleger ist, über ihre Broker auf Bitcoin zuzugreifen. […] ICE verfügt über enorme finanzielle Ressourcen mit einem Umsatz von 6 Milliarden US-Dollar und einem Vermögen von 85 Milliarden US-Dollar.“

Genehmigung für Bitcoin-Futures nicht unwahrscheinlich

Lee merkte zudem an, dass die Genehmigung für dieses Futures-Produkt bei der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) und nicht bei der amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) liegt. Er sieht darin einen großen Vorteil, da der Genehmigungsprozess der CFTC für ein neues Futures-Produkt nicht so umfänglich ist, wie das Genehmigungsverfahren für einen ETF bei der SEC.

Anders als bei einem Bitcoin-ETF, wäre es nicht das erste Bitcoin-Futures-Produkt, das von der CFTC genehmigt wurde. Es ist der gleiche Prozess, den die CBoe und CME durchlief, um ihre Bitcoin-Futures-Produkte im Dezember 2017 zu lancieren. Daher ist es nicht unwahrscheinlich, dass die ICE dieses Produkt im November 2018 wie geplant auf den Markt bringen kann.

Im Gegensatz dazu, hat die SEC bereits mehrere Vorschläge auf die Einführung eines Bitcoin-ETFs abgelehnt.

Lesen Sie auch: CNBC-Analyst: Bakkt „ist die größte Nachricht des Jahres für Bitcoin“

- Anzeige -
Lena Meyes
Der Autor besitzt eine kleine Menge an Kryptowährung. Genug um ein Verständnis zu erlangen, nicht genug um ein Leben zu verändern.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: