whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bitcoin-ETF der Winklevoss Zwillinge von der SEC erneut abgelehnt

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) hat den Antrag auf die Listung eines Bitcoin-ETFs der Gemini-Gründer Cameron und Tyler Winklevoss erneut abgelehnt.

Antrag auf Bitcoin-ETF erneut abgelehnt

Es ist bereits das zweite Mal, dass die SEC den Winklevoss-Zwillingen eine Absage erteilt. Der Winklevoss Bitcoin Trust wurde erstmals im März 2017 von der Aufsichtsbehörde abgelehnt. Der Grund dafür war, die weitgehend unregulierte Natur der Bitcoin-Märkte. Nach der Ablehnung des ursprünglichen Antrags, reichte die Gruppe eine überarbeite Version ein. Wie Bloomberg berichtet, lehnte die SEC den überarbeiteten Antrag der Zwillinge jetzt erneut ab.

Die am Donnerstag in einem Schreiben auf der Website der SEC veröffentlichte Entscheidung besagt, dass die Antragsteller nicht ausreichend nachweisen konnte, dass der zugrundeliegende Bitcoin-Markt „manipulationssicher“ sei und dass die Technologie keine adäquaten Mittel zur Verhinderung von Betrug und Geldwäsche zur Verfügung stellte. Darüber hinaus merkte die Kommission an, dass ein erheblicher Teil des Bitcoin-Handels an unregulierten Börsen außerhalb der Vereinigten Staaten stattfindet, was die Überwachung der Märkte erheblich erschweren würde.

Jedoch hob die SEC insbesondere hervor, dass ihre Entscheidung keine Entscheidung gegen Kryptowährungen und Blockchain im Allgemeinen ist, sondern eher gegen die Struktur des Vorschlags der eingereicht wurde.

In der Mitteilung heißt es:

„Obwohl die Kommission diese vorgeschlagene Regeländerung ablehnt, betont die Kommission, dass ihre Ablehnung nicht auf einer Bewertung beruht, ob Bitcoin oder Blockchain-Technologie im Allgemeinen Nutzen oder Wert als Innovation oder Investition hat.“

Die Ablehnung der Regulierungsbehörde ist ein großer Rückschlag für den Krypto-Markt und führt ebenso zu Zweifeln, ob die Aufsichtsbehörde einen der vielen anderen Kryptowährungs-ETFs, die derzeit von der SEC geprüft werden, genehmigen wird. Alle Augen sind nun auf die bevorstehende Entscheidung der SEC bezüglich des CBOE-Bitcoin-ETF-Vorschlags gerichtet.

Bitcoin-Kurs bricht ein

Bitcoin stieg in den letzten Wochen wieder erheblich im Preis, was teilweise auch auf Spekulationen zurückgeführt wurde, dass die SEC den Weg für das Bitcoin-gebundene Anlagevehikel freimachen würde. Nach bekanntwerden der Ablehnung, schien es der Flaggschiffkryptowährung den Boden unter den Füßen wegzuziehen. Innerhalb von wenigen Stunden gab es einen Preisrückgang von mehreren hundert Dollar. Der Bitcoin-Kurs sank kurzzeitig um mehr als 4 Prozent auf knapp 7.900 US-Dollar.

Bitcoin-Kursverlauf 27.07.2018
Bitcoin-Kursverlauf | Chart von Traidingview

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Julia Arv
Julia ist seit über 10 Jahren in der Finanzbranche tätig. Auf Coin Update schreibt sie so oft sie Zeit findet, über die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.