whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

CME Report: Bitcoin Futures Handelsvolumen steigt im 3. Quartal um 41 Prozent

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Im dritten Quartal stieg das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen von Bitcoin Futures um 41% gegenüber Q2, berichtete die CME Group am 17. Oktober auf Twitter.


Anfang Dezember 2017 startete der Handel mit Bitcoin-Terminkontrakten (Futures) an der US-Terminbörse Cboe, eine Woche später folgte er an der CME. Der Cboe-Future umfasst einen Bitcoin, während der CME-Kontrakt ein Volumen von fünf Bitcoin umfasst.

Bitcoin Futures Handelsvolumen steigt weiter an

Seit der Einführung ist das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen (Average Daily Volume, ADV) stetig gestiegen, wie aus der folgenden Infografik hervorgeht.

Bitcoin Futures Handelsvolumen in Q1, Q2 und Q3
Bitcoin Futures Handelsvolumen in Q1, Q2 und Q3, Quelle: CME Group

Doch an das Wachstum vergangener Tage, kann die CME nicht anknüpfen. In Q1 betrug das ADV 1.854 und in Q2 3.577. Dies entspricht einem Anstieg des Handelsvolumens um 93 Prozent, was fast doppelt so hoch ist, wie in Q2-Q3.

Bitcoin-Futures: Fluch oder Segen?

Im Jahr 2017 verzeichnete der Markt für Kryptowährungen den bislang größten Kapitalzufluss. Die rasante Kursentwicklung beschleunigte sich vor dem Start der Bitcoin-Futures im Dezember 2017, als Bitcoin ein Allzeithoch von fast 20.000 Dollar erreichte. Seit der offiziellen Einführung der Bitcoin-Futures-Produkte fiel Bitcoin binnen weniger Wochen um knapp 70 Prozent und wird heute bei rund 6.550 Dollar gehandelt.

Sowohl der rasante Anstieg als auch der anschließende Kurssturz wird mit der Einführung der Bitcoin-Futures in Verbindung gebracht. Während die meisten Investoren vor der Einführung zumeist nur die Möglichkeit hatten, Bitcoin zu kaufen und zu darauf zu hoffen, dass der Preis weiter steigt, ermöglichen Futures dem Anleger auch auf fallende Kurse zu spekulieren.

Diese neue Möglichkeit schafft eine neue Interessengruppe, so einige Experte, die dazu führen kann, dass einige Akteure versuchen den Bitcoin-Preis weiter zu drücken.

Zudem ist der Future ein sogenannter „Papier-Bitcoin“, da das Produkt nur an den Preis von Bitcoin gebunden ist und keine echten Bitcoin gehandelt werden. Steigt das Interesse an Bitcoin-Futures, muss daher nicht unbedingt die Nachfrage nach echten Bitcoin steigen, deren Anzahl auf maximal 21 Millionen limitiert ist.

Dies könnte sich jedoch demnächst ändern. Im kommenden Monat sollen physische Bitcoin-Futures-Kontrakte durch das Unternehmen Bakkt eingeführt werden, was bedeutet, dass die Käufer der Futures den gelieferten Basiswert (in dem Fall Bitcoin) tatsächlich abnehmen und bezahlen müssen.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Daniel Neumann
In meiner Freizeit versuche ich meine Programmierkenntnisse zu verbessern und Menschen Kryptowährungen näher zu bringen.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.