Vorsicht – Unbedingt lesen: Bitcoin Superstar – Skepsis ist angebracht

Bitcoin Superstar im Test

Vor einiger Zeit las man im Internet, vor allem auf den sozialen Medien wie Facebook, wie angeblich Prominente für Bitcoin Superstar warben. Folgte man der Werbung, gelangte man auf die Webseite von einem Anbieter für Bitcoin Robots. Solche Handelsroboter dienen dazu, automatisiert mit Kryptowährungen wie Bitcoin zu handeln.

Kurz gesagt: Bitcoin Superstar ist ein dubioser Anbieter und du solltest nicht investieren. Wenn du sicher in Bitcoin investieren möchtest, dann nutze unseren regulierten Testsieger, der außerdem einen Einlagenschutz hat, um das Kapital der User zu schützen. Die Schritt für Schritt Anleitung, wie du schnell und sicher Bitcoin kaufen kannst findest du hier: Bitcoin kaufen – Schnell und sicher

Diese dubiosen Trading Robots versprechen hohe Gewinne bei einem niedrigen Risiko. Jeder, der sie nutzt, wird innerhalb von Wochen reich, schmeißt seinen Job hin und feiert nur noch Partys. Und das dank dieser aufregenden neuen Technologie. Klingt doch alles zu gut, um wahr zu sein? Der Bitcoin Superstar ist einer dieser Bitcoin Robots. Und auch er verspricht maximale, garantierte Gewinne. Skepsis ist angebracht.



Was ist ein Bitcoin Robot?

Bitcoin Robots sind erst einmal Trading Roboter. Trading Roboter dienen dazu, den Handel zu automatisieren. Oftmals werden sie beim CFD- oder Forex-Handel eingesetzt. Sie sind Programme, Software, und basieren auf einen Handelsalgorithmus. Dieser Algorithmus definiert, wie der Robot seine Trades setzt. Er analysiert dafür die Charts und reagiert auf bestimmte Handelssignale.

Trading Roboter agieren dabei nicht vollständig selbstständig. Der Trader selbst muss eine Strategie vorgeben, Parameter einstellen und bestimmen, auf welche Weise der Roboter handeln soll. Entscheidend dabei ist der Algorithmus des Roboters.

Je geschickter der Algorithmus, desto besser schneiden die Trades ab. In der Regel jedenfalls. Allerdings ist es sehr schwierig, einen guten Algorithmus bei einer so komplexen Materie wie dem Trading zu programmieren. Trader verbringen viel Zeit damit, die richtige Software zu finden, auszutesten und Strategien zu entwickeln, die mit diesem Programm funktionieren.

Trading Roboter können Abläufe beim hektischen Daytrading automatisieren. Trader können mit ihnen auch dann am Markt teilnehmen, wenn sie gerade nicht am Rechner sitzen. Andere Robots werden vor allem dafür verwendet, um die Märkte zu analysieren, Trends aufzuzeigen und Strategien zu entwickeln. Sie dienen als Hilfsmittel zur Entscheidungsfindung und nicht als „Schnell-Reich-Werden-Formel“.

Bitcoin Robots funktionieren ganz ähnlich, nur konzentrieren sie sich auf Kryptowährungen. Sie handeln in erster Linie mit Bitcoin und einigen anderen größeren Kryptowährungen, wie Litecoin, Bitcoin Cash und Ethereum. Diese Programme analysieren die Märkte, kaufen bei positiven Trends Bitcoin ein und verkaufen sie wieder, wenn sie negative Trends erkennen. So die Theorie.

Viele Bitcoin Robots werden damit beworben, innerhalb von Tagen Tausende von Dollar als Gewinne erzielen zu können. Der Krypto-Markt ist äußerst volatil und daher erscheint es nicht unmöglich.

Doch die Treffgenauigkeit, welche diese Robots erzielen sollen, sollte einen skeptisch machen. Kluge Köpfe und erfahrene Analysten liegen immer wieder beim Bitcoin-Kurs falsch. Verschiedenste Faktoren können den Kurs beeinflussen und nicht alle davon kündigen sich im Chartverlauf an.

Dennoch versprechen die Bitcoin Robots den großen Reichtum durch den Handel mit Bitcoin. Alles, was es dafür braucht, ist ihr Algorithmus. Zurücklehnen und den Robot die ganze Arbeit machen lassen. Wie kann das funktionieren? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, haben wir uns auf der Webseite von Bitcoin Superstar umgeschaut.



Was ist Bitcoin Superstar?

Bitcoin Superstar ist einer von vielen dubiosen Bitcoin Robots: Dieser soll ein Trading Robot sein, der mit Kryptowährungen handelt. Nutzer sollen mit diesem Robot Tausende von Euros verdienen können. Sie zahlen ein Guthaben ein und der Robot setzt dann automatisch Trades, kauft bei positiven Trends und verkauft die Bitcoin wieder, wenn sich negative Trends abzeichnen.

Wie andere Trading Software fällt der Robot seine Entscheidungen anhand eines unbekannten Algorithmus. Laut den Betreibern der Software musst Du Dich nur wenige Minuten am Tag mit dem Programm auseinandersetzen. Angeblich verfügt der Bitcoin Superstar über eine Genauigkeit von 99,4 %. Also fast alle gesetzten Trades des Robots liegen richtig.

Laut eigenen Angaben soll es keinen anderen Robot geben, der eine solche Zielsicherheit an den Tag legen kann. Wir erfahren allerdings nichts darüber, was das Erfolgsrezept dieser Genauigkeit ist. Ein paar Angaben wären hilfreich, um die Glaubwürdigkeit dieser Behauptung zu bekräftigen.

Beruht der Robot auf einen bereits existierenden Algorithmus, nur abgeändert? Oder ist es eine neue Erfindung? Und wenn ja, wer hat diesen Robot entwickelt? Wir werden feststellen, dass es sehr wenige Informationen bezüglich des Bitcoin Superstars gibt.

Bitcoin Superstar ist angeblich mit „der fortschrittlichsten Programmierung“ entwickelt worden, die es jemals in der Handelswelt gegeben hat. Auch hier erfahren wir nichts darüber, was genau diesen Robot so fortschrittlich macht.

Laut der Werbung soll der Robot den Märkten um 0,01 Sekunden voraus sein. Also ist die Software schneller, was die Prognosen anbelangt? Oder worin äußert sich dieser Vorsprung? Auch hier bleiben wieder nur Fragen zurück.



Bitcoin Superstar – Erfahrungen und Test

Die Homepage des Bitcoin Robots

Nach der Webseite muss man schon etwas suchen. Wer „Bitcoin Superstar“ bei Google eingibt, findet zunächst diverse Webseiten, die für den Bitcoin Superstar werben – obwohl der Anbieter dubios ist. Meistens urteilen sie positiv, ihren „Tests“ zufolge sei Bitcoin Superstar ein vertrauenswürdiger Anbieter und sicherlich kein Schwindel. Dazu später mehr.

Zur Verwirrung trägt der Umstand bei, dass es den Bitcoin Superstar nicht nur unter einer URL gibt. Die Webseiten gleicht sich allerdings, also kann man von demselben Robot ausgehen. Beim Aufrufen der Seite fällt einem sogleich die Warnung ganz oben auf.

Genauer Wortlaut: „WARNUNG: Aufgrund der extrem hohen Mediennachfrage werden wir die Registrierung zum – einstellen – Beeilung!“ Mit dem Deutsch hapert es also etwas. Neben dieser Warnung zählt ein Timer herunter.

Uns bleiben nur 6 Minuten, uns anzumelden! Es reicht allerdings, die Webseite nur einmal zu aktualisieren und der Timer beginnt von neuem. Damit soll den Besuchern ein knappes Angebot und eine hohe Nachfrage suggeriert werden, die es sehr wahrscheinlich nicht gibt.

Unter dieser Warnung werden einem im Sekundentakt Personen eingeblendet, die gerade mehrere Hundert Euro verdient haben. Die Glücklichen sind allesamt junge, gutaussehende Menschen. Eigentlich wirken sie wie Models.

Wer nur lange genug hinschaut, wird bald bemerken, dass hin und wieder ein Bild für mehrere Namen auftaucht. Es sind also gekaufte oder lizenzfreie Bilder von Models, die wahrscheinlich nie mit dem Bitcoin Superstar in Berührung gekommen sind.

Darunter steht ein Video zum Abspielen bereit. In dem knapp zwei-minütigen Clip erfährt der Besucher gar nichts über Bitcoin Superstar. Stattdessen besteht das Video aus diversen Schnipseln amerikanischer Nachrichtensendungen und Interviews, bei denen es um Bitcoin geht und wie viel Geld man mit der Kryptowährung verdienen kann.

Neben dem Video ist das Anmeldeformular. Hier geben Besucher, die sich auf den Robot einlassen wollen, ihren Vornamen, den Nachnamen und eine E-Mail-Adresse an. Weiterhin finden sich hier die Logos von BitGo, einem Wallet-Service, Secure Trading, McAfee und Norton Secured. Diese Logos sollen wohl Vertrauen einflößen, doch findet sich nichts darüber, welche Funktionen sie erfüllen. Die Logos sind einfach nur da.



Bitcoin Superstar im TV? – Angeblich bei CNN und Forbes?

Weiterhin heißt es auf der Webseite, Bitcoin Superstar bestünde aus einer Gruppe von Menschen, die dank Bitcoin allesamt steinreich geworden sind. Sie haben alle ihren Job hingeschmissen und machen nun nichts anderes mehr, als um die Welt zu reisen und es auf Partys krachen zu lassen. Wieder erfährt man nichts darüber, wie das alles nun funktionieren soll.

Außerdem wird behauptet, Bitcoin Superstar erschien bei CNN, bei der Financial Times, bei dem Nachrichtenmagazin Time und bei Forbes. Eine einfache Suche und es stellt sich heraus: Solche Behauptungen sind eine glatte Lüge, dieser Robot erschien nie bei diesen Magazinen.

Übrigens wird auf der Webseite auch behauptet, dass der Bitcoin Superstar diverse Preise in der Finanzwelt gewonnen haben soll. Die letzte Auszeichnung soll die Nummer 1 in der Kategorie Handels-Software bei der UK Trading Assocation gewesen sein. Die Sache ist die: Es gibt keine „UK Trading Assocation“.

Es gibt „Trade Assocations“ im Vereinigten Königreich, doch keine Institution, die exakt diesen Namen hat. Daher lässt sich auch gar nichts über diesen Preis finden. Eine kurze Suche ergibt, dass auch der Bitcoin Robot „Bitcoin Revolution“ denselben geheimnisvollen Preis gewonnen haben soll. Wir können also auch hier von einem Schwindel ausgehen.

Darunter werden ein paar „echte Rezensionen“ aufgeführt. Wiedermal alles junge, gutaussehende Menschen, die wie Models statt Normalos wirken. Sie erzählen in wenigen Worten, wie sie dank diesem Robot den „Bitcoin-Lifestyle“ gefunden haben und nun ihren Traum leben.

Ernest I. zum Beispiel hat seinen früheren Job als Investor an der Wall Street an den Nagel gehängt und beschäftigt sich nun Vollzeit mit dem Bitcoin Superstar. Hieß es zuvor nicht, man bräuchte sich nur wenige Minuten am Tag mit der Software zu befassen?

Wie dem auch sei, sie alle verdienen nun jeden Tag Tausende von Dollar, weil sie zu diesem exklusiven Club gehören. Man kann davon ausgehen, dass es sich hierbei um Fakes handelt. Die „Live Profit Ergebnisse“ auf der Webseite werden sehr wahrscheinlich auch Fakes sein.

Hier verdienen Namen wie „Brian“, „Bray“, „Nadene“ und „Brinely“ gerade Hunderte von Dollar. Sie traden augenscheinlich mit Krypto-Handelspaaren wie BTC/ETH, ETH/LTC und LTC/EOS. Also so ähnlich wie Währungs-Handelspaare beim CFD-Trading?



Die Anmeldung beim „Superstar Robot“

Die Anmeldung ist sehr einfach gestaltet. Wahrscheinlich, damit die Besucher es sich nicht noch einmal überlegen. Für die Registrierung muss man nur einen Namen, einen Nachnamen und eine E-Mail-Adresse angeben. Dann erhält man sofort die Handels-Software kostenlos. Ganz richtig, reich zu werden kostet scheinbar nichts. Das Produkt ist komplett gratis.

Nicht zu früh gefreut: Damit der Robot seine Arbeit beginnen kann, muss er über ein Guthaben verfügen. Und hier liegt der Haken: Sobald Du Geld einzahlen möchtest, wirst Du auf einen externen Broker verlinkt. Auf diesen Broker musst Du mindestens 250 US-Dollar einzahlen, um mit dem Trading beginnen zu können.



Vorsicht – Ein unregulierter Broker

Diese Praxis ist bei den Bitcoin Robots Gang und Gäbe. Es sind unregulierte, unseriöse Broker. Wer hier sein Geld einzahlt, sieht es vielleicht niemals wieder. Denn diese Broker sind nur äußerst schwer bis gar nicht juristisch belangbar. Sie haben ihren Sitz in Ländern, wo der Arm der europäischen Rechtsprechung sie nicht erreichen kann.

Es gibt Erfahrungsberichte von Nutzern, die selbst nach mehrmaliger Bitte ihr Guthaben nicht ausgezahlt bekommen haben. Oder sie wurden vom Broker angerufen und dazu aufgefordert, mehr Geld einzuzahlen, weil bald die Kurse durch die Decke gehen würden. Natürlich ließ sich das Geld danach ebenfalls nicht abheben. Wer sich mit solchen Brokern einlässt, muss sich der Risiken bewusst sein.

Wenn du Bitcoin traden möchtest, dann nutze einen regulierten und sicheren Broker. Eine regulierte Plattform die wir selbst nutzen, findest du in dieser Schritt-für-Schritt Anleitung: Bitcoin kaufen 2020



Der FAQ-Bereich der Homepage

Wesentlich vertrauenswürdiger oder informativer ist der FAQ nicht. Auf die Frage, wie hoch die Ergebnisse beim Trading sein werden, weiß der FAQ von täglichen 1100 US-Dollar zu berichten. Außerdem müssten die Mitglieder des Bitcoin Superstars nur durchschnittliche 20 Minuten pro Tag für den Robot aufbringen, denn die Software macht ja den ganzen Handel.

Laut FAQ kennen die Ergebnisse beim Trading Robot keine Grenzen. Es gibt keine Gebühren und die Software ist vollkommen kostenlos. Mit Affiliate Marketing hat der Robot nichts zu tun, das stellt der FAQ ebenfalls klar. Und verschweigt dabei die Rolle externer Webseiten (dazu mehr).



Bitcoin Superstar Impressum? Fehlanzeige

Bei unserer Recherche trafen wir auf zwei URLs, die den Bitcoin Superstar bewerben. Sie sind sich vom Text, von den Grafiken und vom Aufbau her beinahe identisch. Eine der Webseiten verfügt über gar kein Impressum, keine Datenschutzerklärung, keine Richtlinien und kein Kontaktformular.

Damit ist diese Seite überhaupt nicht als seriös einzustufen. Jedes Unternehmen benötigt ein Impressum, um ansprechbar zu sein.

Die andere URL verfügt über „Bedingungen“, „Datenschutzrichtlinien“ und „Cookie-Richtlinien“. Ein Impressum fehlt hier ebenfalls. Unter „Kontaktiere uns“ gibt es nur ein Kontaktformular, jedoch keine E-Mail-Adresse, keine Telefonnummer oder eine Anschrift. Auch hier weiß man gar nicht, mit wem man es überhaupt zu tun hat.



Bitcoin Superstar Erfahrungsbericht im Netz

Alles bisher Beschriebene sollte aufmerksame Leser skeptisch stimmen. Hört man sich allerdings im Netz um, dann scheint der Bitcoin Superstar ein seriöser, verlässlicher Robot zu sein. Tatsächlich finden sich zu diesem Robot fast nur positive Berichte. Und das, obwohl der Anbieter sehr dubios ist.

Da dürfte es einen nicht verwundern, dass die meisten dieser Test-Webseiten auch zum Bitcoin Superstar verlinken. Die Webseiten erhalten eine Provision dafür, naive Besucher dazu zu verlocken, sich die Software herunterzuladen. Diese Webseiten behaupten, die Roboter würden einwandfrei funktionieren und jeden reich machen. Dafür wischen sie jeden Zweifel beiseite und wiederholen die überhöhten Versprechungen.

Gleichzeitig ist es äußerst schwer, ehrliche Meinungen von Menschen zu finden, die diese Robots tatsächlich verwendet haben. Die meisten Webseiten, die für den Bitcoin Superstar Werbung machen, lassen keine Kommentare zu. Kein Wunder, denn hier könnten die hinters Licht Geführten ihren Unmut kundtun. Ehrliche Meinungen zu den Robots sind meistens negativ. Sie berichten von Guthaben, die sie nicht mehr abheben konnten, oder wie ihr eingezahltes Geld innerhalb von Minuten dahinschwand.

In der Vergangenheit tauchten häufig Werbeanzeigen im Internet und vor allem auf den sozialen Medien auf. In diesen Werbeanzeigen wurde behauptet, Prominente wie Dieter Bohlen würden Bitcoin besitzen. Solche Werbungen verlinkten auf Bitcoin Roboter.

Wie Du Dir wahrscheinlich schon denken kannst, sind diese Werbungen auch dreiste Fakes. Vor allem mit der Fernsehsendung „Höhle der Löwen“ wurde aggressiv geworben. Dabei tauchte nie irgendein Handels-Roboter in der Sendung auf. Auch hier muss man sich hüten.



Bitcoin Superstar wirbt für Bitcoin Code

Es gibt noch eine dritte Webseite, die für den Bitcoin Superstar wirbt. Auch hier gibt es ein Video, allerdings spricht darin eine junge Dame über ihre angeblichen Bitcoin Code Erfahrungen. Ja, diesmal geht es um den Bitcoin Code, einen weiteren Bitcoin Robot. Was ist hier schiefgelaufen? Folgt man jedoch den Links, dann landet man wieder auf einer Webseite vom Bitcoin Superstar.



Fazit Bitcoin Superstar – Betrug oder seriöse Plattform?

Ist Bitcoin Superstar ein Fake? Besser die Finger von dieser Software lassen. Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass eine Handels-Software solche überhöhten Versprechungen halten kann. Die Webseiten vom Bitcoin Superstar sind gefüllt mit gefakten Aussagen und ungenügenden Informationen.

Wir erfahren so gut wie gar nichts darüber, wie dieser Robot funktionieren soll. Es fehlt am Impressum und damit einer Möglichkeit, bei einem Betrug die eigenen Rechte geltend zu machen. Das Guthaben müssen Nutzer auf einen externen, unregulierten Broker einzahlen. Und das sehen sie dann wahrscheinlich nie wieder.

Robots wie Bitcoin Superstar nutzen die Gier der Menschen aus und deren allzu verständliches Verlangen nach finanzieller Unabhängigkeit. Auch das Unwissen über Kryptowährungen und Bitcoin spielen hier mit hinein. Lieber informieren und sich bewusst werden, dass Reichtum leider nicht so leicht zu erlangen ist.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht dubiose Anbieter zu identifizieren. Nachfolgend findest du eine Liste und einen Testbericht weiterer Anbieter, die du unbedingt vermeiden solltest (Liste zuletzt aktualisiert: 27.03.2020):

Bitcoin Robots im Allgemeinen gibt es derzeit eine Menge, doch bisher können wir keinen einzigen empfehlen. Bevor du Kapital in risikoreiche Robots investierst, kaufe Kryptowährungen wie Bitcoin, Iota, Ripple und Co. direkt bei einem sicheren und regulierten Anbieter.

Nachfolgend findest du einige Schritt für Schritt Anleitungen für die wichtigsten und größten Kryptowährungen:

Bitcoin kaufen Ripple kaufen Ethereum kaufen Tezos kaufen

Diese angepriesene Schnell-Reich-Formel gibt es nicht und gerade diese dubiosen Trading-Robot anbieter nutzen die Gier aus. Daher investiere lieber direkt in Bitcoin und andere Kryptowährungen und zwar mit einer regulierten und sicheren Plattform, die einen Einlagenschutz hat und auch die Zahlungsmethode PayPal anbietet.

Du möchtest direkt Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen, dann nutze unseren sicheren Testsieger:

Logo von eToro

Einlagenschutz
Staatliche Regulierung
Kauf von echten Kryptowährungen
Eigenes eToro Wallet
Viele Einzahlungsoptionen

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Superstar Bewertung

Bitcoin Superstar können wir leider nicht positiv bewerten. Investieren Sie auf keinen Fall bei diesem Anbieter, es gibt bereits Betrugsfälle, die bei der Verbraucherzentrale gemeldet wurden. Setzen Sie lieber auf einen seriösen Anbieter, wie z.B. unseren Testsieger.

Abschließend noch eine Bitte: Teile diesen Artikel und hilf dabei, andere zu warnen und zu schützen.



Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Bitcoin Trading Robot?

Bitcoin Tradings Robots sind Trading Robots, die das Bitcoin Trading automatisieren sollen. Die Robots basieren auf einem Handelsalgorithmus, der automatisiert Trades platzieren soll.

Soll ich in den Bitcoin Superstar investieren?

In dem Artikel findest du etliche Gründe, warum wir davon abraten, in diesen Anbieten zu investieren.

Sind Bitcoin Trading Robots sicher?

Wer einen Bitcoin Trading Robot nutzen möchte, muss sich im Detail informieren. Die meisten dieser Anbieter sind dubios und unseriös und daher nicht zu empfehlen. In dem Artikel findest du noch weitere Anbieter, die du unbedingt meiden solltest.

Welche Trading Robots können wir empfehlen.

Wir können bisher keinen Bitcoin Trading Robot empfehlen.

Das könnte dich auch interessieren...