whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

Start Basis Bitcoin Code - Achtung: Unbedingt lesen vor der Investition

Bitcoin Code – Achtung: Unbedingt lesen vor der Investition

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

So ganz nebenbei Hunderte bis Tausende von Euro verdienen, ohne dass man dafür viel tun müsste. Das ist sicherlich der Traum von vielen. Bitcoin Robots werben damit, diesen Traum möglich zu machen. Solche Robots sind automatische Handels-Software, die mit ihren eigenen Algorithmen die Märkte analysieren und selbstständig Trades setzen. Sie handeln mit den Kryptowährungen, diesem volatilen, risikoreichen „digitalen Gold“. Bitcoin Code ist einer dieser Robots.

Wie viele andere Bitcoin Robots verspricht er, innerhalb kürzester Zeit Geld wie aus dem Nichts zu generieren. 13.000 Dollar machen die Nutzer von Bitcoin Code angeblich. Wie viel ist an diesen Versprechungen dran?



Was sind eigentlich Bitcoin Robots?

Bitcoin Robots basieren auf den Trading Robotern der traditionellen Märkte. Es sind Computerprogramme, dafür entwickelt, den Tradern unter die Arme zu greifen und bestimmte Prozesse zu automatisieren.

Trading-Roboter kommen zum Beispiel beim CFD-Trading zum Einsatz. Viele Händler ziehen noch immer das rein manuelle Trading vor, andere verlassen sich auf ihre Computerprogramme. Dabei verwenden die verschiedenen Händler unterschiedliche Software. Trader können viel Zeit damit verbringen, nach dem richtigen Robot zu suchen. Den einen, perfekten Robot, der jeden Händler zum Reichtum führt, gibt es nicht.

Einige Handelsroboter fungieren als Analyse-Tools. Sie verarbeiten Daten und bereiten sie auf eine Weise auf, die für den Menschen leichter verständlich sind. Dafür analysieren sie die Märkte und diverse Handelssignale. Solche Robots helfen den Tradern dabei, Handelsentscheidungen zu treffen, nehmen ihm das aber nicht ab. Der Händler muss außerdem selber bestimmen, welche Signale für den Robot zur Auswertung wichtig sind.

Andere Roboter werden speziell dahingehend von ihren Händlern programmiert, auf bestimmte Signale zu reagieren. Sie verwenden Stop-Loss, um bei zuvor festgelegten Kurssignalen ein- oder auszusteigen. Das kann für Trader zum Beispiel dann nützlich sein, wenn sie gerade selbst nicht aktiv am Markt teilnehmen können. Auch in diesem Fall gibt der Händler die Strategie vor.

Bitcoin Robots sollen auf eine ähnliche Weise funktionieren. Sie handeln in erster Linie mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen wie Ethereum oder Litecoin. Sie reagieren auf Handelssignale, kaufen bei positiven Trends ein und verkaufen dann wieder, wenn sich ein negativer Trend abzeichnet.

Bitcoin Robots werden damit beworben, an nur einem Tag Tausende von Euros generieren zu können, weil sie mit Kryptowährungen traden, diesem hoch volatilen digitalen Gut. Das Versprechen ihrer Schöpfer: Der Nutzer zahlt ein Guthaben ein und der Robot erzielt einen Gewinn, indem er zum richtigen Zeitpunkt Bitcoin kauft und wieder verkauft.

Bitcoin Code ist einer dieser Robots und hält mit Versprechungen nicht hinter dem Berg. Stolze 13.000 US-Dollar sollen Nutzer des Robots verdienen können. Garantiert und an nur einen Tag. Möglich macht es der besondere Algorithmus. Wir werden noch sehen, wie viel an diesen Versprechungen dran ist.



Bitcoin Code – Test und Analyse

Bei der Suche nach der Webseite des Robots stößt man zuallererst auf verschiedene Testwebseiten. Diese beschäftigen sich damit, ob Bitcoin Code ein Betrug ist oder nicht. Erst nach einer Weile findet man bei Google die eigentliche Seite, wo der Robot beworben wird.

Bei unserer Recherche zeigt sich, dass die Webseite einst eine deutsche Version hatte. Die können wir jetzt nicht mehr finden. Augenscheinlich wurde sie vom Netz genommen. Auf der englischsprachigen Seite heißt es gleich: „Ride The Wave of bitcoin And Earn a Guaranteed $13,000 In Exactly 24 Hours“. Man nimmt den Mund also gleich ordentlich voll. Besucher sehen außerdem ein simples Anmeldeformular und ein Video.

Laut den Texten auf der Webseite gehört Bitcoin Code nur einer ausgewählten kleinen Gemeinschaft. Diese Menschen sind allesamt mittlerweile reich und, soweit man den Bildern auf der Seite glauben darf, machen nichts weiter als sich auf Yachten zu entspannen oder Partys zu feiern.

Dazu gibt es ein paar Erfahrungsberichte von angeblichen Bitcoin Code Nutzern, die allesamt mehr als zufrieden sind mit ihrem immensen Reichtum. Ob die Menschen hinter den Aussagen wirklich echt sind, darf angezweifelt werden.

Eine als „Chris Hadid“ vorgestellte Person stellt sich als Edouard Gresy heraus, ein Autor. Die Macher der Webseite hatten frech sein Photo von Amazon genommen und es für einen falschen Erfahrungsbericht missbraucht. Bei den anderen Photos kann man davon ausgehen, dass es sich um Models handelt und die Bilder von Online-Katalogen stammen.



Das Video

Das Video erzählt davon, wie drei Menschen ihr Leben dramatisch veränderten, indem sie in Bitcoin investierten. Wieder diese Zahl: In nur einem Tag konnten sie über 13.000 Dollar einnehmen. Die drei Personen kommen in dem Video auch zu Wort. Sie erzählen vor laufender Kamera, wie sie an Bitcoin interessiert waren, aber nicht wussten, wie sie damit handeln sollten. Doch dann entdeckten sie Bitcoin Code und das Geld purzelte nur so auf ihr Bankkonto.

Anschließend spricht das Video davon, wie Investoren, die früh in Uber oder Amazon investierten, mittlerweile reich sind. Diese Chancen sind nun vergangen, doch dafür gibt es nun Bitcoin!

Bislang haben wir aber herzlich wenig über Bitcoin Code erfahren. Oder Kryptowährungen allgemein. Es geht nur darum, wie viel man mit Bitcoins verdienen kann. Und das kostenlos. Der Sprecher im Video betont mehrmals, dass es diesen Reichtum vollkommen kostenlos gibt.



Wer ist Steve McKay?

Dann die Enthüllung: Der Sprecher im Video ist die Person hinter dem Bitcoin Code! Den Zuschauer wird Steve McKay präsentiert, ein junger Software-Entwickler, der zum Investor wurde und schließlich zum Millionärs-Macher. Steve McKay war sogar bei CNN und Forbes. Zur Untermauerung dieser Behauptung wird sogleich ein Forbes-Magazin mit unserem Steve McKay auf dem Cover eingespielt, mit dem Titel: Der „$100-Million Dollar Man“.

Unser Steve McKay war einst ein bescheidener Programmierer bei einem Wall-Street-Unternehmen, so weiter im Video. Eines Tages trat sein Chef an ihn heran und beauftrage Steve, eine Software zu entwickeln, mit der ihre Kunden Bitcoin handeln konnten, ohne Bitcoin besitzen zu müssen. Ein ganzes Jahr lang arbeitete er jeden Tag und jede Nacht an der Software.

Doch es war alles nur ein Trick, der Chef wollte diese „Geldmaschine“ für sich allein. Steve allerdings testete die Software für sich selbst und war bald Millionär. Nun möchte Steve die unglaubliche Kraft dieser „Geldmaschine“ mit uns allen teilen. Der Rest des Videos besteht in einer Anleitung zur Anmeldung und Aktivierung des Auto-Tradings.



Bitcoin Code – Fake

Eine schöne Geschichte, allerdings gab es nie einen Steve McKay auf dem Cover von Forbes. Es handelt sich dabei um einen Fake. Weiter unten in der Webseite sieht man ein anderes Bild einer Person, die ebenfalls Steve McKay sein soll.

Und in der deutschen Version der Webseite heißt diese Person auf einmal nicht mehr Steve McKay, sonderm Sven Hegel. Alles andere blieb gleich: Derselbe, jedoch übersetzte Text, dasselbe Bild. Nur ein anderer Name. Das Bild findet sich übrigens auf shutterstock.com.

Auch die glücklichen Bitcoin Code Nutzer im Video stellen sich bei näherer Betrachtung als Schauspieler heraus. Sie sind auf Fiverr angemeldet, ein Marktplatz für Freelancer aller Art. Hier kann man für wenig Geld Leute dafür engagieren, ein Produkt zu preisen. In dem Video ist also so ziemlich alles gefaked. Wir erfahren außerdem gar nichts über Bitcoin Code selbst, außer dass ein gewisser Steve McKay die Software entwickelt haben soll.



Wie funktioniert Bitcoin Code?

Schließlich kommen wir dazu, wie die Software, die uns alle reichen machen kann, funktionieren soll. Bitcoin Code wird als innovative neue Technologie beschrieben mit einer lasergenauen Performance. Der Algorithmus der Software lokalisiert präzise mögliche Einstiegspunkte für Trades und das ganz automatisch.

Außerdem kann Bitcoin Code Trends voraussagen, bevor die Märkte dazu imstande sind. Durch diesen Zeitvorsprung soll Bitcoin Code einen gewaltigen Vorteil gegenüber anderen Tradern besitzen. Wie genau Bitcoin Code das schaffen soll, darüber schweigt sich die Webseite allerdings aus.



Funktion von Bitcoin Code

Das Programm verfügt über einen Demo-Modus. Es gibt Handels-Software, bei der man im Demo-Modus mit virtuellem Geld spekulieren kann. Hier dient der Demo-Modus dazu, die Grundlagen ohne Risiko zu erlernen, da kein echtes Geld verspielt werden kann. Wie der Demo-Modus bei Bitcoin Code funktioniert, ist nicht ganz ersichtlich.

Anscheinend führt das Programm nur ein paar Funktionen vor, ohne tatsächlich mit Geld zu spekulieren. Nutzer können mit Bitcoin Code auch manuell traden. Das Kernstück besteht allerdings aus dem Auto-Trading. Ist das Auto-Trading aktiviert, dann handelt die Software automatisch mit Bitcoin.



Anmeldung

Die Anmeldung wird einem denkbar einfach gemacht. Nutzer müssen lediglich einen Vor- und Nachnamen angeben sowie eine E-Mail-Adresse. An diese Adresse wird ein Aktivierungscode gesendet. Damit ist der Anmeldevorgang abgeschlossen.

Um mit dem Trading überhaupt anfangen zu können, müssen Nutzer Geld einzahlen. Das Mindestguthaben beträgt 250 US-Dollar. Die zahlt der Nutzer allerdings nicht auf Bitcoin Code ein, sondern auf einen externen Broker. Sobald man mit dem Trading beginnen möchte, wird man auf einen externen Broker verlinkt und aufgefordert, hier das Mindestguthaben zu hinterlassen.

Und das ist der Haken. Wer sich auf Bitcoin Code einlässt, wird auf unregulierte, wenig vertrauenswürdige Broker weitergeleitet. Hier musst Du Dein Geld einzahlen, damit der Robot erst mit seiner Arbeit beginnen kann. Dabei ist es sehr wahrscheinlich, dass Du das Geld niemals wieder siehst. Diese unregulierten Broker sind nicht der europäischen Rechtsprechung unterstellt und können daher juristisch nicht belangt werden.

Bitcoin Code ist eben nicht kostenlos. Eine kostenlose Software, die einen über Nacht zum Millionär macht, gibt es nicht. Das Geschäftsmodell betrügerischer Robots besteht darin, naive Besucher mit überzogenen Versprechungen einzulullen und anschließend dazu zu bringen, auf unregulierten Plattformen Geld einzuzahlen.

Bitcoin Code Scam-Test

FAQ-Bereich

Dieser Bereich ist normalerweise dafür da, häufige Frage in verständlicher Weise zu beantworten. Die meisten Fragen drehen sich allerdings nur darum, wie viel Geld man verdienen kann. Wieder wird betont, dass die meisten Nutzer durchschnittlich 13.000 US-Dollar pro Tag einnehmen.

Und dafür müssen laut FAQ die Nutzer nur 20 Minuten pro Tag aufbringen. Wie schön, dass die maximalen Profite unbegrenzt sind und Bitcoin Code schon Millionäre produziert haben soll. Weiterhin betont der FAQ-Bereich, dass Bitcoin Code vollkommen kostenlos ist und es keine Gebühren gibt.



Impressum

Soweit hat die Webseite von Bitcoin Code keinen seriösen Eindruck gemacht. Positiv fällt hingegen die Warnung oberhalb der Geschäftsbedingungen auf: Hier macht Bitcoin Code einen darauf aufmerksam, dass das Trading mit Kryptowährungen nicht nur Vorteile bietet, sondern auch viele Risiken birgt.

Unter „Terms“ informiert Bitcoin Code einen über die Bedingungen, auf die man sich bei der Anmeldung einlässt, und „Privacy“ enthält einige grundlegende Informationen zur Verwendung der Nutzerdaten.

Spannend wird es noch mal bei „About Us“. Hier erfahren wir etwas mehr über diesen Steve McKay. Angeblich fing alles bereits 2011 an, als Steve bei einer Investmentbank an der Wall Street arbeitete. Der Text hier, weist ein paar Unstimmigkeiten im Vergleich zum Text im Video auf.

Anstelle eines geheimniskrämerischen Chefs stellte Steve nun seine neue Software dem gesamten Vorstand vor. Die waren begeistert und Steve arbeitete daraufhin tage- und nächtelang an seiner Geldmaschine. Schließlich stellte er ein Team aus den 20 besten Tradern in der Firma zusammen.

Die Software wurde das erste Mal im Jahre 2014 einem Betatest unterzogen. Natürlich machten alle Beteiligten innerhalb von Tagen satte Gewinne. Leider konnte das Unternehmen seine Software nicht einsetzen, denn Kryptowährungen waren von der SEC nicht reguliert. Es war schließlich das Jahr 2015, als Steve seinen Bitcoin Code der Öffentlichkeit vorstellte.

Mehr erfahren wir hier nicht. Zum Beispiel wer das Team ist oder wo das Unternehmen seinen Sitz hat. Ein Impressum fehlt gänzlich. Es gibt keine Anschrift, keine E-Mail-Adresse oder eine Telefonnummer. Die Webseite stellt ein Kontaktformular zur Verfügung, doch auch hier gibt es keine richtige Kontaktadresse.



Was sagen die allgemeinen Erfahrungen über Bitcoin Code?

Wer nach unvoreingenommen, unparteiischen Erfahrungen mit Bitcoin Code sucht, muss sich durch viele Google-Ergebnisse klicken. Die Suchergebnisse werden dominiert von Test-Webseiten, von denen viele den Bitcoin Code positiv bewerten und ihn zu einen seriösen Robot erklären.

Auf vielen dieser Test-Webseiten gibt es auch gleich eine Aufforderung den Robot auszuprobieren. Kritische Stimmen finden sich hier meistens nicht, denn die Kommentare wurden abgeschaltet.

Gleichzeitig gibt es viele Webseiten, die sich mit diesem Robot kritisch auseinandersetzen und die Fakes aufzeigen, die auch in diesem Bericht genannt wurden. Kommentare von Menschen, die Bitcoin Code tatsächlich ausprobiert haben, gibt es ebenfalls.

Sie berichten von Guthaben, das sie nicht mehr abheben können. Oder lästige Anrufe, bei denen sie dazu aufgefordert werden, noch mehr Geld einzuzahlen. Am besten gleich alles, denn bald könnte der Bitcoin Kurs durch die Decke gehen. Hier sind die Nutzermeinungen durchweg negativ und es wird schnell klar, dass es sich bei Bitcoin Code um einen Scam handelt.



Werbung mit Promis

Im Internet taucht immer wieder das Gerücht auf, Bitcoin Code oder irgendein anderer Bitcoin Robot wäre bei der Fernsehsendung „Höhle der Löwen“ aufgetaucht. In dieser Sendung soll der Robot die Jury überzeugt haben.

Und natürlich haben die Promis dann selbst angefangen, die Software zu verwenden. Laut einer Überschrift soll die Software sogar der Auslöser dafür gewesen sein, dass die Episode nicht ausgestrahlt werden konnte.

Diese Werbung ist ein dreister Fake. Keine Handels-Software ist jemals in einer deutschen Fernsehsendung aufgetreten. Genauso Fake sind auch jegliche Aussagen von irgendwelchen Prominenten, die sich positiv zu dem Robot geäußert hätten.

Das sind gefälschte Aussagen, die unbedarfte Besucher nur dazu verleiten sollten, auf das Angebot zu klicken und sich bei Bitcoin Code anzumelden. Ganz frech: Eine dieser Fake-Webseiten gab vor, eine Bild.de-Seite zu sein.



Bitcoin Code: Test, Erfahrungen und Fazit

Bitcoin Code ist kein seriöses Angebot. Die Webseite des Robots wimmelt nur so von falschen Aussagen, falschen Meinungen, gekauften Bildern und überhöhten Versprechungen. Besucher werden dazu aufgefordert, ihr Geld auf einen externen, unregulierten Broker einzuzahlen.

Die Software soll angeblich Tausende von Dollar pro Tag wie aus dem Nichts generieren, doch gibt es dafür keine stichhaltigen Beweise. Wer glaubt, mit Bitcoin Code eine Möglichkeit gefunden zu haben, schnell mal reich zu werden, der sollte lieber die Hände davon lassen. Mit diesem Robot wirft man sein Geld nur zum Fenster hinaus.



In Bitcoin investieren? Aber dann Bitte richtig!

Wenn du tatsächlich in Bitcoin investieren möchtest und überzeugt bist, dass dieser in Zukunft noch weitere Meilensteine erreichen wird, dann nutze bitte eine gesetzlich regulierte Plattform. Immer wieder finden sich Kommentare und Berichte, wie User abgezockt wurden.

Wir von Coin-Update empfehlen nur Plattformen, die wir auch selbst aktiv nutzen und getestet haben. In diesem Artikel findest du eine Schritt-für-Schritt Anleitung, wie du kinderleicht in nur drei Schritten Bitcoin kaufen kannst.

Mit dem folgenden Button wirst du direkt zu einer regulierten, sicheren Plattform zum Bitcoin Kauf weitergeleitet:

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ausreichend informiert? Jetzt Bitcoin beim Testsieger einkaufen:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -
- Anzeige -

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.plus500.com zu laden.

Inhalt laden