whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Bitcoin kaufen? Kurs ähnelt der Bitcoin Halbierung 2012 und 2016 – $70.000 als Ziel?

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Viele Analysten behaupteten, dass 2020 ein starkes Jahr für den Bitcoin-Markt sein wird, lange bevor die aktuelle Weltwirtschaftskrise derartig ins Schwanken geriet. Vor allem wurde erwartet, dass die Leitwährung nach der Halbierung der Blockbelohnung im Mai sprunghaft ansteigt. Neue Daten deuten nun darauf hin, dass diese Vorhersagen weiterhin möglich sind.

Daten und die derzeitige Stimmung deuten auf große Bitcoin Bewegungen hin

Analyst PlanB hält weiterhin an der Behauptung fest, dass das Verhältnis von Stock-to-Flow bei Bitcoin nach dem Halving (vermutlich 13. Mai) auf extrem hohe Gewinne hinweist. Diese Kennzahl wird durch den Vergleich des aktuellen Bestands mit der Produktion neuer Coins bestimmt und ist ein gängiges Instrument zur Bewertung von harten Assets wie Edelmetallen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

So mag eine Prognose von 70.000 US-Dollar zwar seltsam erscheinen, aber sie würde sich perfekt mit früheren Gewinnen der Vorzeige-Kryptowährung decken. Außerdem besteht kein Zweifel daran, dass das Kapital vorhanden ist, um Bitcoin in diese Höhe zu treiben, ebenso wie das öffentliche Interesse.

Tatsächlich könnten die Reaktionen der Regierung auf die drohende Rezession den Bitcoin und andere Kryptowährungen noch attraktiver machen. Ein soeben veröffentlichter Artikel via HackerNoon behauptet, dass die Banken und alten Finanzunternehmen mit ziemlicher Sicherheit massive Rettungsaktionen erhalten werden, mindestens genauso wie in der Krise im Jahr 2008.

Doch anders als vor zwölf Jahren hat die aufgebrachte Öffentlichkeit die Möglichkeit, ihre Vermögenswerte in die beliebte Kryptowährung zu stecken, um Portfolios zu diversifizieren oder das eigene Geld vor staatlichen Beschränkungen und politischen Entscheidungen zu schützen. Der Autor Mark Helfman schreibt:

Unterschätzen Sie nicht das Potenzial dieser Finanzkrise, die Menschen zum Kauf von Krypto und zum Aufbau von Unternehmen rund um kryptobasierte Produkte, Dienstleistungen und Prozesse anregen werden. Die Menschen könnten so wütend werden, dass sie nach einem „Ausweg“ suchen, der nicht die Banken, Regierungen und Unternehmen einschließt.

Es ist erwähnenswert, dass Bitcoin aus der Frustration heraus, aufgrund der Geldpolitik der Zentralbanken und der Bereitschaft der Regierungen, inkompetente und korrupte Finanzinstitute zu unterstützen, geboren wurde. Man kann davon ausgehen, dass eine Wiederholung dieser Vetternwirtschaft nur noch mehr Investoren in den Krypto-Raum treiben wird.

Der Ansatz mehr Geld zu drucken hat in der Vergangenheit noch nie aus der Krise geholfen, doch dieser Kurs wird weiterhin eingeschlagen.

Die Annahme in der realen Welt wird ein exponentielles Wachstum fördern

Derzeit gibt es eine Menge Gründe, warum man in Bitcoin und andere Kryptowährungen investieren sollte. Unter anderem:

Das Gelddrucken hat kein Ende: Wie bereits erwähnt verfolgen Zentralbanken derzeit exzessiv die Strategie Geld in den Markt zu pumpen. Während die weltweite Wirtschaft aufgrund der Ausgangsbeschränkungen still steht, wird Geld in Form von Helikoptergeld oder durch den Kauf von Anleihen in den Markt gepumpt.

Bitcoins Halbierung im Mai 2020: Die Halbierung der Bitcoin Blockbelohnung ist weniger als 5 Wochen entfernt und die Vergangenheit hat gezeigt, wie der Kurs darauf reagiert. Wie PlanB in seinem Tweet erklärte, verhält sich der Bitcoin Kurs ähnlich der vorherigen Zyklen, mit einer langen seitwärts-gehandelten im Verhältnis niedrigen Spanne.

Unvorhersehbares Ausmaß der Krise: Bekannte Wirtschaftsgrößen bezeichnen die bevorstehende Krise, als womöglich die schlimmste, die wir jemals erlebt haben. Die Arbeitslosigkeit ist allein in den USA innerhalb zwei Wochen auf über 10 Millionen gestiegen. In Deutschland findet sich die Anzahl der Kurzarbeit bei mittlerweile 470.000 Anträgen (Stand Mitte März), das ist 20-mal so viel wie bei der letzten Krise, wie der Spiegel berichtet.

Abschaffung des Bargelds: Regierungen empfehlen derzeit Bargeld aufgrund der Übertragung des Coronavirus zu meiden, während diese gleichzeitig an digitalen Krypto-Zentralbank-Geld arbeiten. Chinas Krypto-Yuan soll bereits in der finalen Phase sein.

Ich denke die Frage lässt sich von selbst beantworten, warum man Bitcoin kaufen oder zumindest einen Teil seines Kapitals nutzen sollte, um sein Portfolio zu diversifizieren.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.