Markt-Update – Bitcoin Kurs rutscht erneut unter $50.000

Bitcoin hat es erneut nicht geschafft, sich über $51K zu konsolidieren, nachdem er gestern den entscheidenden Widerstand durchbrochen hatte. Die Top-Kryptowährung rutschte heute wieder unter 50.000 $ und wird derzeit bei rund $ 49.100 gehandelt.

Die Top-Kryptowährung befindet sich seit dem Erreichen des Allzeithochs im Oktober bei knapp 69.000 $ in einer Baissephase und obwohl bekannte Trader ein ereignisreiches letztes Quartal vorhersagten, hat sich BTC wie mehrere andere Altcoins seither eher negativ entwickelt. Viele Analysten haben einen 6-stelligen Preis für BTC bis Ende 2021 prognostiziert. In der letzten Woche 2021 hat BTC jedoch abgesehen von ein paar Aufwärtsbewegungen kaum Anzeichen von einer Rallye gezeigt.

Was führte zum Marktrückgang?

Gestern haben wir in einem Artikel erwähnt, dass die Bitcoin Leverage Ratio ein neues Allzeithoch erreichte. Dieser Indikator zeigt, wie viel Leverage von Bitcoin Investoren an Derivate-Börsen im Durchschnitt eingesetzt wird. Dadurch lässt sich feststellen, ob die Anleger derzeit ein geringes oder ein hohes Risiko bei ihren Trades eingehen. Steigt der Wert des Indikators, bedeutet dies, dass die Anleger eine größere Hebelwirkung nutzen um eine Wette auf den Bitcoin Kurs zu platzieren. Wie in der nachfolgenden Grafik zu sehen ist, sah das Verhältnis des Indikators wie folgt aus:

Bitcoin Leverage Ratio von Cryptoquant

Vergleich man die Peaks des Indikators mit dem Bitcoin Kurs der letzten Monate zeichnet sich ein klares Bild ab. Meistens dann, wenn das Bitcoin Leverage Verhältnis ein Peak erreichte, folgte kurz darauf eine Kurskorrektur.

Durch den heutigen „Crash“ hat sich der Indikator wieder etwas normalisiert, was bedeutet, dass viele Trader Positionen schließen mussten oder sogar liquidiert wurden. Bisher ist noch nicht bekannt, wie hoch der Wert dieser Liquidationen war.

Im nachfolgenden Tweet ist ebenfalls ersichtlich, dass Long-Positionen schmerzen erfahren mussten und es zu einer Long-Liquidationswelle kam.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Kann Bitcoin im Jahr 2022 wieder eine Hausse erleben?

Wenn man den aktuellen Bullenmarkt mit dem letzten vergleicht, waren die Preismuster abgesehen von frühen Korrelationen recht unterschiedlich. BTC stieg gegen Ende Dezember 2017 auf neue ATHs und die meisten seiner Gewinne kamen in den letzten Wochen des Jahres. Im Vergleich zum Bullenzyklus von 2021 hat der Kryptomarkt mehr Stabilität und eine beeindruckende Kursdynamik gezeigt, bei der selbst Marktkorrekturen von bis zu 50 % viele Anleger nicht erschüttert haben.

Dennoch sind sich Trader und Investoren nicht sicher, wie sich der Kurs in den folgenden Monaten verhalten könnte. Einige denken, dass 2022 eine Verlängerung des Bullen-Zyklus darstellen könnte, während andere der Ansicht sind, dass wir Niveaus in Richtung $ 30.000 erwarten sollten.

Es ist daher eher zu empfehlen, falls man Bitcoin kaufen möchte, den Cost-Average Ansatz zu nutzen, in dem man wöchentlich oder monatlich einen festen Betrag in die Kryptowährung investiert, um Kursschwankungen zu verwässern. Jedoch gilt vor allem bei Bitcoin & Co. immer der Grundsatz, nur das zu investieren, was man theoretisch auch bereit wäre zu verlieren.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

77 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.