Coin-Update
Suche
Close this search box.

Bitcoin & Ethereum Rallye: Die Geld-Drucker laufen warm

BTC und Ether Rallye - Gelddrucker laufen warm

Die Bilanz der US-Notenbank steigt um 300 Milliarden Dollar, da die Zentralbank nach dem Zusammenbruch der Silicon Valley Bank und der Signature Bank mit dem Drucken von Geld zur Rettung von Banken mit Liquiditätsengpässen beginnt. Der Bitcoin- und Ethereum Kurs ist daraufhin in die Höhe geschnellt und die Stimmung auf dem Kryptomarkt hat sich wieder positiv gedreht.

Die US-Banken haben zusammen 164,8 Milliarden Dollar von der US-Notenbank geliehen. Die Kreditaufnahme stieg von 4,58 Mrd. USD in der Vorwoche auf 152,9 Mrd. USD zum 15. März. Die Notfallfazilität der Fed hilft den Banken bei der Deckung ihres kurzfristigen Finanzierungsbedarfs. Das bisherige Allzeithoch lag bei 111 Milliarden Dollar während der Finanzkrise 2008.

Darüber hinaus hat die Federal Reserve den US-Banken im Rahmen des neuen Notfallprogramms für die Finanzierung von Banken (Bank Term Funding Program) weitere 11,9 Milliarden Dollar zur Verfügung gestellt, um einen Ansturm auf die Banken nach dem Zusammenbruch der Silicon Valley Bank zu verhindern. Darüber hinaus wurden den Bundesaufsichtsbehörden bzw. -agenturen 142,8 Mrd. USD für die Verwaltung der beiden Banken zur Verfügung gestellt.

Cameron Winklevoss, Mitbegründer der Krypto-Börse Gemini, sagte, er sei optimistischer in Bezug auf Bitcoin, da die Bilanz der US-Notenbank um 300 Milliarden Dollar ansteigt.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Der Mitbegründer von BitMEX, Arthur Hayes, erklärte unterdessen, dass sich die US-Banken in einer tieferen Krise befinden. Die Banken stehen mit ihren Anleiheportfolios 2,2 Billionen Dollar unter Wasser, was das Risiko eines Zahlungsausfalls und einer Rezession in den USA erhöht. Er behauptet jedoch, dass diese Marktsituation, einen sehr profitablen Krypto-Bullenmarkt auslösen kann.

Bitcoin und Ethereum werden einen massiven Preisanstieg erleben

Der Bitcoin Kurs ist in den letzten 24 Stunden um knapp 6 % und in den letzten 7 Tagen um 30 % gestiegen und wird derzeit bei 26.131 $ gehandelt. In der Zwischenzeit erlebt der Ethereum-Preis aufgrund der steigenden Coinbase-Prämie und der Aufwärtsstimmung auf dem breiteren Kryptomarkt ebenfalls eine massive Aufwärtsbewegung. Der ETH-Preis wird bei 1.720 $ gehandelt und ist in den letzten 24 Stunden um fast 4 % gestiegen.

Einige Analysten gehen davon aus, dass die zusätzliche Liquidität im Markt zu einer Steigerung der Asset-Kurse (gleich ob Aktien oder Kryptowährungen) führen wird. Mit den derzeitigen Problemen einiger Banken könnte die FED auch bei der nächsten Zinsentscheidung zurückrudern, was sich ebenfalls bullisch auf den Bitcoin- und Krypto-Markt auswirken kann.

74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld, wenn sie mit diesem Anbieter CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.


Mehr zu Bitcoin & Ethereum:


10 € GESCHENKT: KRYPTOS KAUFEN

Exklusiv über diesen Partnerlink 10 € geschenkt bekommen – für den ersten Einkauf. Einfach verifizieren und Bonus bekommen!

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.