Wird Coinbase XRP nach einem Ripple-Sieg wieder listen?

Wird Coinbase XRP nach einem Ripple-Sieg gegen die SEC listen?

Wenn Ripple in seinem Rechtsstreit gegen die US Securities and Exchange Commission (SEC) gewinnt, wird ein Relisting des XRP-Tokens bei der größten amerikanischen Kryptobörse Coinbase eine der größten News innerhalb der XRP-Community sein. In einem neuen Interview hat Paul Grewal, Chief Legal Officer (CLO) bei Coinbase, nun ausführlich über das Thema gesprochen und erklärt, wie der Prozess eines XRP-Relistings aussehen wird.

Coinbase hatte den Handel mit XRP im Januar 2021 ausgesetzt, kurz nachdem die SEC ihre Anklage eingereicht hatte. Coinbase hat das Trading mit Ripple seitdem, trotz lautstarker Forderungen der XRP-Community, ausgesetzt. Im gestrigen Interview mit dem Thinking Crypto-Moderator Tony Edward äußerte sich Grewal optimistisch über einen Sieg von Ripple, betonte aber auch, dass eine erneute Börsennotierung nicht allein von der Frage eines Sieges vor Gericht abhängt.

Coinbase CLO sieht starken Fall zu Gunsten von Ripple

Grewal erörterte, dass die US-Kryptobörse regelmäßig Vermögenswerte für die Auflistung oder das Delisting oder die Pause bewertet. Er kann auch die Frustration der XRP-Community verstehen.

„Ich weiß, dass es für viele XRP-Inhaber frustrierend war, dass sie nicht in der Lage waren, ihre Vermögenswerte auf Coinbase zu handeln, während dieser SEC-Fall anhängig war“, sagte Grewal.

Wie alle anderen wartet auch Grewal gespannt auf ein Urteil und lobt die Arbeit der Ripple-Anwälte in den höchsten Tönen:

„Ich habe auf jeden Fall gesehen, dass die Beklagten in diesem Fall eine meisterhafte Arbeit geleistet haben, um die SEC unter Druck zu setzen und ernsthafte Fragen über die gesamte Theorie der SEC aufzuwerfen.“

Dies veranlasste auch Coinbase, einen Amicus-Brief zur Unterstützung mehrerer Ripple-Verteidigungen einzureichen. Ripple-CLO Stuart Alderoty und die anderen Mitarbeiter des Fintech-Unternehmens haben laut Grewal „unglaubliche Arbeit“ geleistet, weshalb er zuversichtlich ist, dass die Entscheidung des Gerichts zu Gunsten von Ripple ausfallen wird.

Wir werden sehen, dass die Theorien der SEC ernsthafte Probleme haben. Ich denke, dass das Briefing in diesem Fall hervorragend war und wir alle werden bald herausfinden, was die Prozessrichter von den Argumenten halten.

Der Coinbase CLO betonte jedoch auch, dass die Entscheidung des Southern District Court of New York seiner Meinung nach nur der erste Schritt in einem längeren Prozess sein wird. Grewal hält es für sehr wahrscheinlich, dass beide Seiten in diesem Fall in Berufung gehen werden, unabhängig davon, wer vor Gericht gewinnt.

Wann wird XRP neu gelistet?

Zu einem möglichen Zeitplan für eine erneute Börsennotierung nach der Entscheidung des Gerichts sagte Grewal, dass dies von der Begründung des Urteils, der juristischen Argumentation des Richters und der Einschätzung von Coinbase abhängt, ob das Berufungsgericht die Entscheidung aufrechterhalten wird oder nicht.

„Es wird also viel von den Einzelheiten der Gerichtsentscheidung abhängen. Ich weiß, dass das für einige nicht sehr befriedigend sein wird, aber wir haben eine Verantwortung als börsennotiertes Unternehmen, in diesem Bereich und in Bezug auf jeden Token, das Gegenstand eines Rechtsstreits vor einem Bundesgericht ist, vorsichtig vorzugehen“, sagte Grewal.

Abschließend versicherte der Coinbase CLO, dass die Börse sofort den Überprüfungsprozess einleiten wird, sobald das Urteil erscheint.

Aber ich bin wie jeder andere sehr gespannt darauf, wie das Gericht entscheidet, und was ich sagen kann, sobald wir das Urteil haben, werden wir unseren Prozess einleiten, um zu sehen, ob wir unsere Entscheidung über die Börsennotierung überdenken müssen.


Mehr zu Ripple:


Textnachweis: Bitcoinist

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige
Du willst mehr?

Melde dich zu unserem Newsletter an, den wir einmal die Woche versenden.
Wir berichten über die wichtigsten Ereignisse und halten dich auf dem Laufenden!

Ich akzeptiere, dass meine Daten im Zuge des Abonnement des Newsletters von Coin-Update zur Messung, Speicherung und Auswertung von Klickraten zu Zwecken der Gesaltung und Optimierung der künfitgen Newsletter-Qualität genutzt werden. Die Einwilligung zum Empfang vom Newsletter und der Messung kann mit Wirkung in Zukunft widerrufen werden. Der Versand erfolgt durch den Dienstleister Brevo. Mehr dazu im Datenschutz.