Wale kaufen heftig Bitcoin, auch wenn die Miner einen Risk-Off-Ansatz verfolgen

Obwohl Bitcoin von einem massiven Deleveraging-Ereignis betroffen ist und stark auf ein Niveau zurückgegangen ist, das zuletzt im Jahr 2020 gesehen wurde, haben Investoren ein kleines Zeitfenster gefunden, um ihre BTC-Bestände aufzustocken.

Seit dem Erreichen des Allzeithochs von 69.000 $ im November 2021 befindet sich Bitcoin im freien Fall, da er mehr als 70 % verloren hat. Dank der wachsenden Beliebtheit und Akzeptanz des Vermögenswerts haben einige Investoren den Dip bei Bitcoin gekauft.

Laut dem Krypto-On-Chain-Datenanalyse-Unternehmen Glassnode haben Wale (Wallets mit mehr als 1.000 BTC) in rasantem Tempo BTC angehäuft. Diese Gruppe gilt als der harte Kern und kann jede Marktphase überstehen. Insgesamt haben diese etwa 140.000 BTC pro Monat von Krypto-Börsen aufgekauft und besitzen nun 8,69 Mio. BTC, was etwa 45,6 % des zirkulierenden Angebots entspricht.

BTCs Wale größer 1k BTC - coin-update.de

Quelle: Twitter

RELEVANT
BITCOIN KAUFEN UND VERKAUFEN
Logo eToro

79 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Laut Checkmate, dem führenden On-Chain-Analysten bei Glassnode, handelt es sich dabei um vermögende und wahrscheinlich institutionelle Spieler.” In Anbetracht der Skandale, die den Krypto-Markt in letzter Zeit erschüttert haben, ist diese Entwicklung doch erstaunlich. Aber nicht nur Wale sind dabei weitere Coins zu kaufen, denn auch die Wallets von 0,1 bis 10 BTC scheinen die 19.000 US-Dollar als Einstiegspunkt wahrgenommen zu haben.

Und Wallets mit knapp 1 BTC sind in letzter Zeit ebenfalls gestiegen. Nach Angaben von Glassnode hat diese Investoren-Gruppe Coins  mit der aggressivsten Rate seit März 2020 gekauft. In den letzten zwei Quartalen haben die sogenannten Shrimps etwa 36,75k BTC pro Monat hinzugefügt, was etwa 0,2 % des gesamten zirkulierenden Angebots entspricht, und halten nun insgesamt 1,12 Mio. BTC.

BTC Shrimp - kleiner 1 BTC - coin-update.de Groß

Miner verkaufen Bestände

Während Anleger in Bitcoin investieren verfolgen die Miner derzeit einen etwas anderen Ansatz. Der Ausverkauf von BTC wurde teilweise durch Miner befeuert, die angesichts sinkender Rentabilität und steigender Energiepreise ihre Bestände abstoßen.

Nach Angaben von Glassnode halten die Miner insgesamt 65,2k BTC und haben etwa 3k-4k BTC pro Monat abgestoßen. Darüber hinaus besteht unter den Minern die allgemeine Angst, dass der Bitcoin-Preis weiter fallen könnte, was ihre hart verdienten Belohnungen weiter entwerten würde.

Bitcoin Miners to Exchange Flow Chart zeigt, dass der Abfluss von Bitcoin aus den Wallets der Miner hin zu den Wallets der Börsen ein Sieben-Monats-Hoch von 9.476 BTC erreichte.

In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass dieser Anstieg in der Regel darauf hindeutet, dass die Miner Angst haben, ihre hart verdienten Mining-Belohnungen und -Gewinne zu verlieren, und daher verkaufen. Es ist auch ein Zeichen für die allgemeine Marktstimmung – in diesem Fall haben die Verkäufer den Markt immer noch fest im Griff.

Diese Entwicklung folgt auf die Tatsache, dass die Rentabilität des Bitcoin-Minings um mehr als 75 % eingebrochen ist, da die Einnahmen sinken, während die Produktionskosten steigen.

79% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beliebte Guides

Inhalt