Coin-Update
Suche
Close this search box.
15.04.2024

Nach Flash-Crash: Ethereum Wale gehen auf Einkauftour

Patrik
15.04.2024
2 Minuten Lesezeit
Nach Flash-Crash: Ethereum Wale gehen auf Einkauftour

Ethereum, eine der führenden Kryptowährungen, befindet sich zusammen mit der gesamten Kryptoindustrie inmitten eines Preisverfalls. Dieser Abschwung wurde durch die eskalierenden Spannungen im Nahen Osten noch verschärft und wirft einen Schatten der Unsicherheit auf den Markt.

Da die meisten Kryptowährungen einen Wertverlust erlitten haben, ist auch Ethereum gegen diesen Trend nicht immun. Während jedoch Kleinanleger ihre Bestände in Panik verkaufen, zeigen die On-Chain-Daten ein anderes Bild. Die großen Player auf dem Markt nutzen die Gelegenheit, um Vermögenswerte aggressiv zu akkumulieren und zeigen inmitten der Turbulenzen eine optimistische Stimmung.

Insbesondere die On-Chain-Daten von Lookonchain haben gezeigt, dass ein Ethereum-Wal während des Preisverfalls akkumuliert hat. Interessanterweise deutet die Zeitachse der Akkumulation darauf hin, dass dieser Wal schon vor den eskalierenden Spannungen im Nahen Osten in Aktion war.

Ethereum-Wale häufen sich während des Marktabschwungs an

Der On-Chain-Tracker Lookonchain hat in den letzten Tagen sowohl einen Ausverkauf als auch einen Akkumulationstrend bei verschiedenen Ethereum-Walen festgestellt. Eine der jüngsten Anhäufungen kam von einem Wal, der ständig Abhebungen von der Kryptobörse Binance vorgenommen hat.

Wie von Lookonchain aufgedeckt, hat der Wal „0x4359“ in den letzten fünf Tagen 62.141 ETH im Wert von 202,6 Millionen Dollar von Binance abgezogen. Der letzte Transfers dieses Wals von Binance erfolgte vor weniger als 12 Stunden, als er 37.018 ETH im Wert von 120,7 Millionen Dollar abhob.

Ethereum hingegen ist in den letzten fünf Tagen von 3.722 $ auf bis zu 2.866 $ gefallen, was einem Preisrückgang von 23 % entspricht. In ähnlicher Weise wurden 7.300 ETH im Wert von 23,8 Millionen Dollar von Binance in „0xE347“, eine neu geschaffene Wallet, transferiert.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Allerdings stellte Lookonchain auch einen Trend fest, dass Wale ihre Bestände verkaufen. Ein Beispiel für solche Verkäufe kam von der Wal-Adresse „0xaF35“, die unmittelbar vor dem Preisverfall 6.700 ETH im Wert von 23,65 Millionen Dollar bei Binance hinterlegt hat. Es ist wichtig zu wissen, dass derselbe Wal zwischen dem 7. Februar und dem 1. April 26.698 ETH im Wert von 94,3 Millionen Dollar von Binance abgehoben hat.

In einem weiteren Social-Media-Post enthüllte Lookonchain vier Wale, die während des Preisverfalls 31.683 ETH im Wert von 106 Millionen Dollar abwarfen.

Hinweis: 74 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wie geht es mit Ethereum weiter?

Die ETH-Anhäufungen und -Verkäufe verschiedener Wal-Kohorten verdeutlichen die gegensätzlichen Handelsstrategien großer Krypto-Besitzer. Während die einen verkaufen, nutzen andere die niedrigen Preise und kaufen den Dip.

Eine anhaltende Anhäufung von Walen könnte den Ethereum-Preis schließlich wieder in Richtung $3.500 drücken. Außerdem wurde heute bekannt, dass Hongkong Bitcoin und Ethereum ETFs genehmigt hat, die Ende des Monats auf den Markt kommen werden. Diese bullische Nachricht gepaart mit dem Bitcoin Halving in 5 Tage zeichnen ein äußerst bullisches Bild für den Krypto-Markt.

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige