Coin-Update
Suche
Close this search box.
23.10.2023

Indikator „Stablecoins Reserve“ bewegt sich nach oben

Patrik
27.12.2021
2 Minuten Lesezeit

„Stablecoin-Reserve“ ist ein Indikator, der die Gesamtmenge an Stablecoins misst, die derzeit in Börsen-Wallets gespeichert sind. Die Kennzahl berücksichtigt alle Arten dieser fiat-gebundenen Token. Wenn sich der Wert dieses Indikators nach oben bewegt, bedeutet dies, dass die Anleger begonnen haben, sich aus volatilen Märkten wie Bitcoin zurückzuziehen und ihr Vermögen in Form von Stablecoins zu sichern. Diese Art von Verhalten kann beobachtet werden, wenn die Inhaber begonnen haben, Gewinne zu realisieren.

Wenn sich diese Reserve hingegen nach unten bewegt, kann dies bedeuten, dass die Anleger ihre Stablecoins wieder nutzen um Kryptowährungen zu kaufen. Dieser Trend folgt in der Regel auf einen Preisrückgang bei Kryptowährungen wie BTC. Inhaber, die ihre Stablecoins in Fiat wechseln, werden ebenfalls als Rückgang des Indikators registriert.

Der Wert dieser Reserve wird auch mit der Kaufkraft in Verbindung gebracht, da die Holder diese normalerweise zum Kauf anderer Coins wie BTC oder ETH verwenden. Niedrige Werte deuten also auf eine geringere Kaufkraft hin, und umgekehrt.

Der Stablecoins-Reserve-Indikator ist in letzter Zeit gestiegen. Dies ging mit einem Rückgang des BTC-Preises einher, was darauf schließen lässt, dass einige Inhaber Gewinne mitgenommen haben. Es ist wahrscheinlich, dass diese Gewinnmitnahmen von Tradern stammen, die sich zu den niedrigeren Preisen eingekauft haben. Hohe Werte der Stablecoin-Reserven wirken sich in der Regel positiv auf den Bitcoin-Kurs aus, da die Anleger diese Coins in der Regel nutzen, um sich bei Kursrückgängen wieder in die Kryptowährung einzukaufen.

Bisher konnte noch kein großer Aufschwung bei Bitcoin verzeichnet werden. Die führende Kryptowährung ist in den letzten 24 Stunden um knapp 1,70 Prozent gestiegen und wird derzeit bei 51.291 Dollar gehandelt.

Textnachweis: Bitcoinist

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige