whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Krypto News Größte Bank der USA bringt eigene Kryptowährungen auf den Markt

Größte Bank der USA bringt eigene Kryptowährungen auf den Markt

Teilen

- Anzeige -

JPMorgan Chase, die größte Bank der USA, bringt eine eigene Kryptowährung namens „JPM Coin“ auf den Markt. Der JPM Coin fungiert als sogenannter Stablecoin und soll zur sofortigen Abwicklung von Transaktionen zwischen Kunden im Großkundengeschäft eingesetzt werden, heißt es in einem Bericht von CNBC vom 14. Februar.

Echtzeit-Zahlungsverkehr durch Stablecoin

Es ist noch gar nicht so lange her als Jamie Dimon, CEO von JPMorgan Chase, Bitcoin als Betrug bezeichnete. Allerdings machte er in einem späteren Interview mit Harvard Business Review klar, dass er nicht alles, was mit Bitcoin zu tun hat, verteufelt. Denn die Blockchain-Technologie, die mit Bitcoin entstanden ist, werde die Bank für ihre Zwecke einsetzen, so Dimon.

Wie wir jetzt wissen, wird JPMorgan Chase eine eigene Kryptowährung einsetzen, um den massiven Zahlungsverkehr der größten Bank der USA zu optimieren. Laut CNBC bewegt die Bank Tag für Tag mehr als 6 Billionen US-Dollar für ihre Kunden und verwendet dabei jahrzehntealte Netzwerke wie Swift.

In einigen Monaten wird ein winziger Bruchteil davon unter Verwendung des JPM Coins transferiert, ein digitaler Token der von Ingenieuren der New Yorker Bank entwickelt wurde, um Zahlungen zwischen Kunden ind Echtzeit abzuwickeln.

JPM Coin: Kryptowährung für institutionelle Kunden

Im Gegensatz zu Bitcoin und den Tausenden alternativen digitalen Währungen, wird der JPM Coin nur für institutionelle Kunden von JP Morgan, wie Unternehmen, Banken und Broker, verfügbar sein.

Es gibt jedoch noch einen weiteren Unterschied zwischen dem JPM Coin und Bitcoin. Anders als es bei Bitcoin der Fall ist, wird der JPM Coin im Wert nicht schwanken. Das Konzept hinter des Stablecoins ist, dass jeder Coin gegen einen US-Dollar eingelöst werden kann.

Im ersten Schritt erhalten die Kunden den JPM Coin gegen Dollar. Nachdem die Coins für eine Zahlung oder einen Wertpapierkauf verwendet wurden, kann die Gegenpartei die erhaltenen Coins erneut gegen Dollar eintauschen. Der Transfer dauert hierbei in der Regel nur wenige Sekunden, statt mehrere Tage, wie es bei den meisten bestehenden Technologien der Fall ist.

- Anzeige -
Julia Arv
Julia ist seit über 10 Jahren in der Finanzbranche tätig. Auf Coin Update schreibt sie so oft sie Zeit findet, über die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: