BTC
USD 5,056.70
XRP
USD 0.32
ETH
USD 162.25
LTC
USD 78.85
IOT
USD 0.31
BTC
USD 5,056.70
ETH
USD 162.25

BitMEX CEO gibt Bitcoin-Prognose ab: „50.000 Dollar bis Ende 2018 möglich“

Arthur Hayes ist der CEO von BitMEX, der derzeit größten Krypto-Trading-Plattform nach Handelsvolumen. In einem gestern, am 29. Juni, veröffentlichten Interview, sagte Hayes gegenüber CNBC, dass ein Preis von 50.000 Dollar für Bitcoin so normal ist, wie ein Wert von 6.000 Dollar.

ANZEIGE

Es sah alles andere als gut aus, als Bitcoin gestern auf ein Jahrestief von unter 5.900 Dollar fiel – ein Tiefschlag für viele Investoren, die an die Zukunft der Kryptowährung glauben. CNBCs Crypto-Trader, Ran Neu-Ner, prognostizierte, dass der Abwärtstrend in den nächsten zwei Wochen höchstwahrscheinlich anhalten wird und auch der Funstrat Analyst, Robert Sluymer, war wenig optisch, als er das Bitcoin-Chart vor laufenden Kameras analysierte.

Doch alles kam anders als erwartet. Heute, nur einen Tag nachdem die beiden Experten ihre Prognosen abgaben, hat Bitcoin das Tief zumindest kurzfristig überwunden und legt laut CoinMarketCap um mehr als acht Prozent im Wert zu.

Bitcoin-Prognose: 50.000 Dollar bis Ende 2018

Im Mai dieses Jahres, gab Arthur Hayes seine erste Bitcoin-Prognose ab: 50.000 Dollar bis Ende 2018, prognostizierte Hayes bei CNBCs „Fast Money“. Doch seit seiner Vorhersage verlor Bitcoin weiter an Wert und die CNBC Moderatorin, wollte auch dieses Mal wissen, ob Hayes bei seiner Prognose bleibt. Hayes merkte an, dass Bitcoin trotz des jüngsten Abwärtstrends immer noch in der Lage sei, neue Allzeithochs zu erreichen:

ANZEIGE

„Absolut. Nun ich denke, dass, wenn etwas auf bis zu 20.000 Dollar in einem Jahr ansteigt, auch eine Korrektur auf etwa 6.000 Dollar normal ist.“

Später fügte er hinzu, dass der Markt für Kryptowährung „vielleicht durch eine positive regulatorische Entscheidung befeuert wird, vielleicht ein ETF, der von der SEC bis zum Ende des Jahres genehmigt wird, um auf 20.000 oder sogar 50.000 Dollar zu klettern.“

Zeitspannen für große Bitcoin-Preisbewegungen werden sich verkürzen

Seine Prognose liegt weit über den Beträgen, die andere Marktexperten in letzter Zeit vorhersagten. Der Wall-Street Analyst Tom Lee, hat bis zum Ende des Jahres einen Betrag von 25.000 Dollar prognostiziert – also nur die Hälfte des von Hayes angepeilten Wertes. Der BitMEX-CEO geht jedoch davon aus, dass sich die Zeitspanne für große Preisbewegungen deutlich verkürzen wird:

„In den Jahren 2013 bis 2015 ging es von 1.200 auf 200 Dollar runter. In den Jahren 2015 bis 2017, ging es von 200 auf bis zu 20.000 Dollar. Also, wir haben diese Art von Bewegungen schon einmal durchlebt. Ich denke, die Zeitspanne wird sich verkürzen, weil wir viel mehr Leute am Markt haben, die Kapital und Ressourcen investiert haben.“

Das gesamte Interview

Bildquelle: YouTube | CNBC

Das könnte Sie auch interessieren