BTC
USD 12,579.64
ETH
USD 328.66
BTC / USD
12,610.87
6.08%
(+723.33)
ETH / USD
329.78
4.38%
(+13.83)
LTC / USD
128.24
4.81%
(-6.48)
NEBL / USD
1.04
9.38%
(-0.11)
XRP / USD
0.46
2.76%
(-0.01)

Anzeige

Fundstrat Analyst: Für eine Trendumkehr muss Bitcoin die 6.300 Dollar überwinden

Am Mittwoch, dem 27. Juni, gab Robert Sluymer, technischer Leiter von Fundstrat Global Advisors, seine technische Analyse zum Bitcoin ab. Im „Off The Charts“ -Format von CNBCs Fast Money erklärte Sluymer, warum Bitcoin sich derzeit im „Niemandsland“ befindet.

ANZEIGE

Sluymer begann damit, den 15-Day-Moving-Average-Chart für Bitcoin im Zeitraum September 2017 bis Juni 2018 zu analysieren und stellte Folgendes fest:

„Es ist wirklich ein ‚Niemandsland’ von einem Handelsstandpunkt“, sagte Sluymer. „Ich denke, wenn du ein sehr kurzfristiger Trader bist, hast du ein kritisches Stoplevel gerade um das 5800 Dollar Niveau […] Der Widerstand, den Bitcoin zu überwinden hat, liegt ungefähr bei dem 15-Day-Moving-Average-Chart […] zwischen 6.300 und 6.400 Dollar. Wenn sich Bitcoin hier durchsetzen kann, dann haben wir die Chance, dass Bitcoin anfangen wird, sich zu drehen […] Der Abwärtstrend ist intakt; Sie müssen diesen Abwärtstrend respektieren […] Sie müssen auf eine Bestätigung warten, bevor Sie Long-Side-Trades umsetzen.“

Erst vor wenigen Wochen war Thomas Lee, Mitgründer von Fundstrat, ebenfalls zu Gast bei CNBCs Fast Money. Damals gab Lee an, dass er weiter an seiner Bitcoin-Prognose festhält, auch wenn die Situation derzeit eher schwierig ist. Kurz nachdem Sluymer seine Chart-Analyse am Mittwoch beendete, rief Melissa Lee, Moderatorin von Fast Money, Sluymer zum Gespräch in die Runde und wollte wissen, ob er die Prognose seines Vorgesetzten teilt. Lee gab damals an, dass Bitcoin bis Ende 2018 auf 25.000 Dollar steigt.

Bitcoin-Chart
Bitcoin-Chart vom 29. Juni 2018 | Chart von Tradingview

Sluymer wollte die Frage weder mit Ja noch mit Nein beantworten. Er sagte, dass es bei derzeitiger Betrachtung der Charts, sehr schwer wird für Bitcoin. Auch die Stimmung der Trader und Investoren wäre derzeit „ziemlich übel“, so Sluymer.

ANZEIGE

Insgesamt sind die CNBC-Experten eher pessimistisch eingestellt. Auch Ran Neu-Ner, der als CNBCs „Crypto Trader“ bekannt ist, gab gestern eine ernüchternde Prognose ab. Lesen Sie dazu hier mehr: CNBCs Crypto-Trader: Bitcoin wird weiter fallen, Cardano und NEO sind vielversprechend

Zum Zeitpunkt des Artikels wurde Bitcoin bei 5.896 US-Dollar gehandelt – ein Rückgang um fast 75 Prozent zum Allzeithoch im Dezember 2017 und der tiefste Wert des laufenden Jahres.

Sie können das vollständige Video auf der CNBC-Website ansehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren