Coin-Update
Suche
Close this search box.
12.04.2024

US-Banken und Wall-Street-Giganten kaufen Bitcoin-ETFs, wie SEC-Filings enthüllen

Patrik
12.04.2024
3 Minuten Lesezeit
US-Banken und Wall-Street-Giganten kaufen Bitcoin-ETFs, wie SEC-Filings enthüllen

Jüngste SEC-Einreichungen im Rahmen des Formulars 13F haben offengelegt, dass mehrere große Wall-Street-Firmen und US-Banken mit dem Kauf von Bitcoin-ETFs begonnen haben. Diese Enthüllungen unterstreichen ein wachsendes institutionelles Interesse an Bitcoin, was erhebliche Auswirkungen auf die Akzeptanz und Bewertung der Kryptowährung haben könnte.

Julian Fahrer, der CEO der Bitcoin-zentrierten App Apollo Sats, hob die Bedeutung dieser Enthüllungen hervor und erklärte auf der Social-Media-Plattform X:

„BREAKING: 13F SEC Filings show US Banks are buying Bitcoin.“

US-Banken und Wall Street kaufen Bitcoin-ETFs

Fahrer merkte an, dass diese Einreichungen Käufe von einer Reihe von Investmentmanagern und Family Offices mit einem verwalteten Vermögen von 200 Millionen bis 10 Milliarden Dollar beinhalten, was eine breitere Basis institutioneller Akzeptanz signalisiert. Besonders hob er die Investition der American National Bank in den ETF von Ark hervor und beschrieb sie als „bedeutsam für das Brechen des Siegels für den Kauf von ETFs durch Banken.“

Der zweitgrößte Name in der Liste ist Park Avenue Securities LLC mit einem AUM von 9,9 Milliarden Dollar, das 7.328 GBTC-Anteile im Wert von 457.780 Dollar gekauft hat. Insgesamt kauften Wall-Street-Firmen mit einem AUM von insgesamt 15 Milliarden Dollar im ersten Quartal Bitcoin-ETFs im Wert von etwa 4 Millionen Dollar. Die detaillierte Aufschlüsselung dieser Investitionen sieht wie folgt aus:

  • LexAurum Advisors, LLC kaufte 11.973 Anteile des IBIT ETF von BlackRock im Gesamtwert von 484.547 $.
  • Founders Capital Management erwarb 261 IBIT-Aktien für 10.563 $.
  • Signal Advisors Wealth investierte in 20.571 IBIT-Aktien im Wert von 832.496 $.
  • Park Avenue Securities LLC kaufte 7.328 Aktien von Grayscale GBTC im Wert von 457.780 $.
  • Marshall & Sullivan Inc. kaufte 4.040 GBTC-Aktien für 255.207 $.
  • Johnson & White Wealth Management, LLC erwarb 9.810 GBTC-Aktien im Wert von 613.125 $.
  • BCS Wealth Management kaufte 9.196 GBTC-Aktien im Wert von 574.750 $.
  • Inscription Capital LLC investierte in 4.866 GBTC-Aktien im Wert von 299.016 $.
  • Wedmont Private Capital kaufte 3.471 Anteile des FBTC ETF von Fidelity im Wert von $209.336.
  • Gunderson Capital Management investierte in 7.671 Anteile des BITB ETF von Bitwise im Wert von 296.944 $.
  • American National Bank erwarb 100 Anteile von Ark Invests ARKB für 7.098 $.

Matt Hougan, Chief Investment Officer bei Bitwise, erklärte die Bedeutung dieser Enthüllungen via X und erklärte:

„Für alle, die sich fragen, wer Bitcoin-ETFs kauft, würde ich den 15. Mai in Ihrem Kalender einkreisen.“

Er erläuterte, dass Investoren, die mehr als 100 Millionen Dollar verwalten, verpflichtet sind, 13-F-Formulare bei der SEC einzureichen, um regelmäßig Transparenz über ihre öffentlichen Aktienbestände zu schaffen. Obwohl diese Berichte nur eine Momentaufnahme darstellen, vermutet Hougan, dass „einige der Namen in diesen Berichten die Leute (positiv) überraschen werden.“

MacroScope, ein renommierter Kryptoanalyst, hat sich ebenfalls geäußert und darauf hingewiesen, dass die interessantesten Namen erst im Mai erscheinen könnten, da einige Fonds ihre Offenlegung verzögern, um die strategische Geheimhaltung so lange wie möglich zu wahren.

„Diese Einreichungen beginnen im April und dauern bis in den Mai hinein. (…) Meiner Erfahrung nach könnten die interessantesten Namen im Mai auftauchen, da einige Fonds so lange wie möglich warten, um sich nicht vor Ablauf der Frist zu erkennen zu geben“, so MacroScope.

Dieser jüngste Trend, dass bedeutende und unterschiedliche Institutionen ihre Anteile an Bitcoin über ETFs stetig erhöhen, unterstreicht einen Wendepunkt in der institutionellen Stimmung. Diese Investitionen spiegeln ein sich verfestigendes Vertrauen in den langfristigen Wert von Bitcoin als Anlageklasse wider. Es wird erwartet, dass die bevorstehenden Einreichungen für Q1, die bis zum 15. Mai erwartet werden, weitere Einblicke in diesen sich entwickelnden Trend geben werden, da die Wall Street sich zunehmend wohl dabei fühlt, Bitcoin in ihr Portfolio zu integrieren.

Mehr über Bitcoin:
> Bitcoin kaufen: So gehts!
> Unsere Bitcoin Prognose: Wie kann sich BTC entwickeln?
> Aktuelle Bitcoin News
> Aktueller Bitcoin Kurs

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige