whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Ripple Labs versucht Klage abzuweisen

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Der Blockchain-Zahlungsnetzbetreiber Ripple hat eine neue Kontroverse ausgelöst, nachdem er versucht hatte, eine Klage abzuweisen, in der dem Unternehmen vorgeworfen wird, nicht registrierte Wertpapiere zu verkaufen.

Die Anwälte versuchen, die Klage abzuwenden

In Gerichtsdokumenten, die am 19. September von Fortune hochgeladen wurden, gaben Anwälte des Unternehmens zwölf Gründe an, warum sie die Vorwürfe für falsch hielten.

Der Schritt bildet die neueste Episode in einem langen Kampf zwischen Ripple und dem Investor Bradley Sostack, der 2013 XRP-Token kaufte. Sostack argumentiert, dass Ripple vor dem Verkauf von XRP nicht mit den US-Behörden darüber gesprochen habe, ob das Token ein regulierungsbedürftiges Wertpapier sei.

Ein separates Debakel betrifft die tatsächliche Zuständigkeit von Ripple für XRP, wobei verschiedene Unternehmensquellen widersprüchliche Darstellungen der Beziehung zwischen den beiden Unternehmen liefern. Dennoch behaupten Anwälte, dass XRP kein Wertpapier ist.

Wie der Industriejurist Jake Chervinsky feststellt, geht keiner der zwölf Punkte gegen den Status von XRP als Wertpapier vor.

„Ripple hat endlich ihren Antrag auf Abweisung der anhängigen Wertpapier-Sammelklage bezüglich XRP eingereicht. Sie führen zwölf verschiedene Argumente für die Abweisung der Ansprüche des Klägers an“, fasste er auf Twitter zusammen.

„Niemand adressiert genau, ob XRP ein nicht registriertes Wertpapier ist.“

Ist XRP ein Wertpapier?

Der einzige ausdrückliche Hinweis auf das Problem erscheint nämlich in einer Fußnote im neuesten Dokument:

Der Kauf von XRP ist keine „Investition“ in Ripple; es gibt kein gemeinsames Unternehmen zwischen Ripple und XRP-Einkäufern; es gab kein Versprechen, dass Ripple dazu beitragen würde, Gewinne für XRP-Inhaber zu erzielen; und das XRP-Ledger…. ist dezentralisiert… Außerdem kann es, da XRP eine Währung ist, gesetzlich nicht auch ein Wertpapier sein.

Die Gründe für die Abweisung der Klage konzentrieren sich unterdessen auf das berichtete Versäumnis von Sostack, zu beweisen, dass er Grund zur Annahme hatte, dass XRP ein Wertpapier sei.

Dazu gehört auch das Timing: Sostack sollte nach dem ersten Verkauf von XRP maximal drei Jahre Zeit haben, um gerichtliche Schritte einzuleiten. Da dies im Jahr 2013 der Fall war, habe er dies zu einem zu späten Zeitpunkt getan, argumentieren die Anwälte.

Für andere XRP-Investoren hatten die rechtlichen Aktivitäten inzwischen wenig Einfluss auf die Märkte.

Textnachweis: bitcoinist, Anja van Oosterhout

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.