whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Bitcoin News Litecoin-Schock-Prognose: LTC rast auf Null (0) zu, sagt das Stock-to-Flow-Modell voraus

Litecoin-Schock-Prognose: LTC rast auf Null (0) zu, sagt das Stock-to-Flow-Modell voraus

Teilen

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Twitter-Nutzer WhiteRabbit (@WhiteRabbitBTC) behauptet, Litecoin wäre auf dem Weg zu einem Preis von „Null“. Als Beweis für die These zeigt WhiteRabbit die letzten 6 Monate der Hash-Rate-Daten und verweist darauf, dass Litecoin im Zusammenhang mit seiner Knappheit keine Preisbewegungen aufweist.

Die Aussage kommt in Form eines sarkastischen Dankeschöns an die weltweiten Litecoin-User. Demnach habe LTC Bitcoin geholfen, indem er bewiesen hat, dass das Stock-to-Flow-Modell (S2F) nicht für „Shitcoins“ gilt. Das richtet sich wiederum an den populären Analysten PlanB (@100trillionUSD), der mehrfach betont hat, dass zwar Bitcoin dem S2F-Modell folgt, die meisten anderen Coins aber nicht.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Warum ist Stock-to-Flow relevant?

Das S2F-Modell setzt das bestehende Angebot in Verhältnis zum neuem Angebot, das jedes Jahr auf den Markt kommt. Wie PlanB ausführlich erläutert, ist Bitcoin durch regelmäßige Halbierungen rarer geworden und der Preis in Korrelation gestiegen.

Dies wird häufig sowohl für Währungen als auch für Rohstoffe beobachtet. Wenn Bitcoin das nun versucht, dann sollte er diesem Wachstumsmodell folgen.

Derzeit hat Bitcoin ein S2F-Verhältnis, das etwas höher ist als bei Silber, und nach der nächsten Halbierung wird es dem von Gold nahe sein. Dies scheint natürlich die Idee zu unterstützen, dass Bitcoin mit traditionellen Wertspeichern konkurrieren kann.

Allerdings folgen nicht alle Coins diesem Muster. WhiteRabbit erwähnt hier die Idee, dass Litecoin nicht den gleichen Zusammenhang zwischen Halbierungen und Preissteigerungen zeigt.

Zusammen mit der fallenden Hash-Rate scheint dies ein Argument für Probleme mit dem Coin zu sein. Wie auf Krypto-Twitter oft üblich: In den Augen vieler User ist ein Coin tot, sobald er nicht mehr an der Spitze steht.

Droht Litecoin der totale Wertverlust?

Natürlich sind nicht alle mit dieser Einschätzung einverstanden. Einige Nutzer weisen darauf hin, dass Litecoin zwar anders steigen mag. Der Coin hat nach dem letzten Halving-Event aber immer noch Wachstum gezeigt, und es gibt Grund zur Annahme, dass er diesmal wieder steigen wird.

Zwar ist Litecoins Hash-Rate in den letzten drei Monaten dramatisch gesunken, vor allem als Reaktion auf die Halbierung und ihre Auswirkungen auf die Mining-Rentabilität. Wichtig zu beachten ist aber: Die aktuelle Hash-Rrate (etwa 160 T/h) liegt immer noch deutlich über der des Bullenlaufs 2017 (etwa 100 T/h).

Sicher: Es gibt keine Garantie dafür, dass Litecoin jemals auch nur annäherend so erfolgreich sein wird wie Bitcoin. Allerdings sollte der Coin nicht auf Grundlage unzureichender Daten abgeschrieben werden, was zudem auch den Zorn der Litecoin-Gemeinschaft auf sich ziehen dürfte.

Wie der Vermögenswert beim nächsten echten Bullenlauf performt, mag der beste Test dafür sein, wie es Litecoin geht. Aber bis dahin ist es noch ein bisschen.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -
- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: