„Ich sehe nur Allzeithochs“ – Bitcoin & Ethereum legen vor

Ich sehe nur Allzeithochs - Bitcoin & Ethereum legen vor

Ein Blick auf die Kurse reicht aus um zu erkennen, dass die meisten Kryptowährungen heute stark zulegen. Bitcoin knackt das Allzeithoch und kämpft mit der $63.000-Marke, Ethereum setzt einen neuen Höchststand, Dogecoin dreht eh komplett am Rad und Cardano fehlt auch nicht mehr viel.

Anstieg über Anstieg

Alle Top-10-Kryptowährungen verzeichnen heute einen starken Anstieg. Neben Bitcoin und Ethereum steigt XRP um knapp 28 Prozent und wird derzeit für $1,74 gehandelt. In einem Artikel haben wir bereits erwähnt, dass XRP bereit sein könnte in Richtung Allzeithoch zu steigen, denn die Fundamentaldaten zeichnen ein äußerst bullisches Bild, trotz der laufenden SEC-Klage.

Der Trader Kaleo veröffentlichte folgenden Chart mit dem Statement, dass man sich darauf einstellen kann, dass sobald XRP aus dem Chart-Muster ausbricht, man einen vertikalen Anstieg erwarten kann.

Bitcoin News - Warum so bullisch?

Doch nicht nur bei Ripple sind die Experten bullisch gestimmt. Vor allem bei Bitcoin häufen sich die positiven Neuigkeiten. Folgende News sollte man im Blick haben:

Coinbase Listing: Morgen wird die Krypto-Börse Coinbase an der Nasdaq gelistet. Gespannt blicken Krypto-Unterstützer sowie Wall-Steet-Investoren auf den morgigen Tag. Experten erwarten, dass Coinbase eine Bewertung von 100 Milliarden US Dollar erreichen könnte. Die mediale Aufmerksamkeit wird dazu beitragen, dass Bitcoin und der gesamte Krypto-Markt ins Rampenlicht rückt. Mit dem heutigen neuen Allzeithoch ist das natürlich die perfekte Ausgangslage für Bitcoin. Zusätzlich muss einem bewusst sein, dass Coinbase sofort zu den profitabelsten Unternehmen weltweit zählen wird und das als Krypto-Börse.

Ehemaliger CIA Direktor über BTC: Michael Morell veröffentlichte einen unabhängigen Bericht in dem er zum Ausdruck bringt, das die breite Verallgemeinerung über die Verwendung von Bitcoin in der illegalen Finanzierung deutlich übertreiben ist. Doch das war noch nicht genug bullisch! Er sagte außerdem zu Forbes, dass es auch schwerwiegende geopolitische Auswirkungen für die USA gegenüber China geben wird, wenn sie Energie und Ressourcen darauf verschwenden, einem Gespenst hinterherzujagen, anstatt Blockchain und Fintech im Allgemeinen zu nutzen, um die technologische und wirtschaftliche Basis des Landes zu stärken

Noch immer in der frühen Phase: Obwohl sich öffentlich gehandelte Unternehmen vereinzelt dem Bitcoin zuwenden, sind es gerade einmal 32 Unternehmen, die Bitcoin in ihrer Bilanz aufgenommen haben. Von über 40.000 öffentlich gehandelten Unternehmen ist das wirklich  ein extrem kleiner Anteil. Trotzdem fangen mehr und mehr Firmen an, sich mit der Kryptowährung zu beschäftigen. Kürzlich wurde bekannt, dass Caruso einen Teil seines Vermögens in Bitcoin investiert. Außerdem haben wir gestern darüber berichtet, dass Microstrategy nun seine Vorstandsmitglieder mit Bitcoin bezahlt. 

9 Bitcoin ETF-Anträge: Galaxy Digital ist das jüngste Unternehmen, dass einen Bitcoin ETF Antrag bei der SEC eingereicht hat. Damit befinden sich insgesamt 9 Bitcoin ETF-Anträge auf dem Schreibtisch der SEC, die auf eine Entscheidung warten. Bisher wurde jeglicher Antrag seitens der SEC abgelehnt, doch der Druck wächst, da die Branche zum einen legitimer wird, Coinbase am 14. April an der Nasdaq gelistet wird und die kanadische Börsenaufsichtsbehörde bereits den ersten Bitcoin ETF Antrag genehmigt hat.  

Auch wenn Bitcoin ein äußerst volatiles Asset ist, stehen die Chancen derzeit gut, dass weitere Meilensteine im Jahr 2021 erreicht werden. Präzise Trader wie Cryptobirb oder PlanB vermuten einen Bitcoin Kurs im sechsstelligen Bereich.

Der Twitter-Account ecoinmetrics veröffentlicht nahezu täglich ein Update des Kurses und setzt die bisherigen Bull-Runs ins Verhältnis. Vor einigen Woche hat es BTC geschafft, die Durchschnittslinie zu erreichen, doch der erwartete „Push“ blieb noch aus.

Wie im folgenden Chart zu sehen ist, geht das Modell von einem stark ansteigenden Bitcoin Kurs aus.

Bitcoin kaufen?
Logo eToro
5/5

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.