whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

GRUPPE

Start Bitcoin News "Geld muss in den Händen der Staaten bleiben" – Apple-CEO macht Krypto-Spekulationen...

„Geld muss in den Händen der Staaten bleiben“ – Apple-CEO macht Krypto-Spekulationen wieder zunichte

Teilen

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Apple-CEO Tim Cook hat jetzt alle Spekulationen beendet, dass das Unternehmen bald eine eigene Kryptowährung einführen könnte. Auf die Frage, ob Apple beabsichtige, dem Beispiel von Facebook zu folgen, antwortete Cook unmissverständlich: „Geld muss in den Händen von Staaten bleiben“.

Keine Notwendigkeit für Privatunternehmen

Cooks Kommentare stammen aus einem Interview mit der französischen Finanzzeitung Les Echos – und er hielt sich mit seinen Äußerungen zum Thema Kryptowährungen keineswegs zurück. Auf die Frage, ob Apple beabsichtige, eine eigene Kryptowährung zu entwickeln, antwortete er: „Nein. Ich glaube fest daran, dass Geld in den Händen von Staaten bleiben muss“.

Ferner stellte er auch die grundsätzliche Notwendigkeit in Frage, dass private Unternehmen in ein solches Feld eintreten müssten – eine Idee, mit der er sich nicht wohl fühlt:

„Ich fühle mich nicht wohl bei der Vorstellung, dass eine private Gruppe eine konkurrierende Währung schafft. Ein Privatunternehmen muss nicht versuchen, auf diese Weise an Macht zu kommen. Geld, wie die Verteidigung, muss in den Händen der Staaten bleiben, es ist das Herzstück ihrer Mission. Wir wählen unsere Vertreter, die die Regierungsverantwortung übernehmen. Unternehmen werden nicht gewählt, sie müssen diesen Weg nicht gehen.“

Apple hat nicht die Absicht, den Krypto-Markt zu betreten

Anschließend wurde Cook wurde gefragt, ob Apple plane, seine vermeintlich innovative Apple-Karte in Frankreich einzuführen. Trotz des Vorstoßes in den US-Kreditkartenmarkt und des Erfolgs von Features wie Apple Pay sagte Cook, dass das Unternehmen nicht plane, zur Bank zu werden.

Kurzum: Apples Haltung zur Kryptographie scheint bislang hauptsächlich missbilligend und desinteressiert.

Beispielsweise dürfen Nutzer der Apple-Card keine Kryptowährungen damit kaufen. Immerhin: Als Apple das ‚฿‘-Symbol zu seinem Zeichensatz hinzufügte, hatte man innerhalb der Krypto-Community wenigstens kurz das Gefühl, der Konzern bestätige damit, dass Bitcoin für ihn von Relevanz sei.

Wie dem auch sei: Bitcoin, die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, hat den Aktienkurs von Apple jedenfalls deutlich übertroffen.

Textnachweis: bitcoinist, EMILIO JANUS
- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -

Facebook-Gruppe

Du hast Fragen zu Kryptowährungen? Du möchtest dich mit Gleichgesinnten austauschen? Dann bist du hier genau richtig! Trete noch heute der Community bei: