BTC
USD 10,621.46
ETH
USD 223.79
BTC / USD
10,618.85
10.29%
(+991.16)
ETH / USD
223.77
7.18%
(+15)
LTC / USD
100.36
13.79%
(+12.16)
NEBL / USD
0.88
3.97%
(-0.04)
XRP / USD
0.32
3.4%
(+0.01)

Anzeige

Ethereum Handelsvolumen erreicht 12-Monatshoch

Das Ethereum (ETH)-Handelsvolumen erreichte in den vergangenen 24 Stunden ein 12-Monatshoch von 5.491.723.743 US-Dollar. Höher war die gehandelte Ether-Menge zuletzt am 06. Februar 2018, als der Ether-Preis bei rund 796 Dollar lag. Was könnte die hohe Nachfrage erklären?

ANZEIGE

Ethereum-Volumen
Ethereum-Chart, Volumen in Grau dargestellt, Quelle: Coin Market Cap

Die Kryptowährung Ether ist bei den Tradern so beliebt, wie seit einem Jahr nicht mehr. Laut den Daten von Coin Market Cap, erreichte die Menge der gehandelten Ether in den letzten 24 Stunden ein Niveau, das seit dem 06. Februar 2018 nicht mehr erreicht wurde. Im selbigen Zeitraum stieg der Ether-Preis um 6,34 Prozent auf 147,17 US-Dollar.

Während das Handelsvolumen vor sieben Tagen noch bei rund 3,3 Milliarden Dollar lag, wechselten in den vergangenen 24 Stunden Ether im Wert von mehr als 5,3 Milliarden US-Dollar den Besitzer.

Ethereum Netzwerk-Upgrade naht

Was die ungewöhnlich hohe Nachfrage nach Ethereum-Token verursacht hat, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht zweifelsfrei geklärt werden. Ein möglicher Grund wäre das nahende Ethereum-Upgrade „Constantinople“, welches bei Block 7.280.000 (voraussichtlich am 28. Februar) stattfinden soll und eine Reihe von Netzwerkverbesserungen einführt.

ANZEIGE

Mit dem Upgrade wird unter anderem die Belohnung für Miner von drei auf zwei Ether pro geschürftem Block reduziert. Da Miner die geschürften Ether zumeist verkaufen, um diese sowohl zur Deckung der Kosten als auch zur Gewinnmitnahme zu verwenden, sollte das Upgrade zumindest die Inflation von Ether bremsen.

Spekulationen um Ethereum-Futures

Die US-amerikansiche Commodity Futures Trading Commission (CFTC) hat in einem offiziellen Request for Input (RFI) dazu aufgefordert, Informationen über das Ethereum-Netzwerk bereitzustellen. Das RFI besteht aus insgesamt 25 Fragen, denen sich Unternehmen wie Coinbase, Circle und R3 bereits annahmen. Die Behörde will die bereitgestellten Informationen nutzen, um ein besseres Verständnis für das Ökosystem zu erlangen.

Auch die in Chicago ansässige Kryptobörse ErisX beantwortete in einer Stellungnahme einen Teil dieser Fragen. In dem eingereichten Schreiben heißt es:

„ErisX ist der Ansicht, dass die Einführung eines regulierten Terminkontrakts auf Ether („ETH“) das Wachstum und die Reifung des Ether-Marktes sowie das Ethereum-Netzwerk („Ethereum“) insgesamt positiv beeinflussen würde“

Weiter erklärte ErisX, dass die CFTC zuvor Bitcoin-bezogene Produkte genehmigt habe und Ethereum auf einigen architektonischen Prinzipien von Bitcoin aufgebaut sei. Nach eigenen Angaben plant ErisX für dieses Jahr den ersten regulierten US-amerikanischen Terminmarkt für Ethereum zu lancieren und hofft dafür die nötige behördliche Genehmigung zu erhalten.

Es gibt Spekulationen darüber, dass die Einführung der auf Bitcoin basierenden Futures-Kontrakte im Jahr 2017, den Preis von Bitcoin gegen Ende des Jahres auf ein neues Allzeithoch beförderte. Möglicherweise könnten einige Investoren annehmen, dass Ethereum-Futures ebenfalls den Preis des Ethereum-Tokens in die Höhe treiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren