whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

ETH-Kurs nicht zu stoppen: Wie Ethereum jetzt sogar die Bitcoin-Charts übertreffen könnte

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Bitcoin hat eine weitere vorübergehende Konsolidierungszone im Niedrigpreisbereich von 10.000 Dollar gefunden, allerdings marschiert Ethereum immer noch höher. Ein Analyst hat ETH sehr bullisch bewertet und erklärt, dass Ethereum die Bitcoin-Charts sogar übertroffen hat.

Ethereum zapft weiteres Hoch an

Die ETH-Preise haben laut Tradingview.com mit knapp 290 Dollar ein neues Sieben-Monats-Hoch erreicht. Es gab bisher keinen Rückzug für das weltweit zweitbeliebteste Krypto-Asset, es marschiert einfach weiter nach oben.

300 Dollar sind nun definitiv möglich, wie wie vor einigen Tagen bereits geschrieben haben. Der jüngste Schritt über den Widerstand hinaus hat Ethereum in diesem Jahr bisher einen Gewinn von 120% beschert. Die Kryptowährung Nummer 2 nach Marktkapitalisierung konnte bereits seinen großen Bruder übertreffen, der im gleichen Zeitraum etwa 45% erzielt hat.

Es gibt weiteren Widerstand bei $320, und nichts hält ETH davon ab, das letztjährige Hoch von $360 wieder zu erreichen. Darüber hinaus werden 400 Dollar das nächste Ziel sein, da dieser Bereich während der Erholung im Jahr 2017 als starke Unterstützung und Widerstand gedient hat.

Der populäre Trader und Analyst Josh Rager hat den BTC/ETH-Chart im Auge behalten und festgestellt, dass die Preise eine ähnliche Akkumulationszone erreicht haben wie 2016.

„Unterschätze ETH nicht, es kann gegen den Bitcoin-Chart laufen und ihn übertreffen.“

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Es handelt sich um BTC-Preise für ETH, nicht um USD, weshalb das Potenzial viel größer ist. Ethereum befand sich inmitten seines ersten großen Bärenmarktes, der über zwei Jahre andauerte. Sobald es aus dieser Krise ausbricht, wird ETH sowohl gegenüber Fiat als auch gegenüber Bitcoin gewaltige Gewinne erbringen.

Selbst mit der jüngsten Dynamik liegt Ethereum immer noch 80% unter seinem früheren Allzeithoch, während BTC weniger als 50% gesunken ist. Ethereum hat also kurzfristig noch viel weiter zu laufen, während Bitcoin möglicherweise erst im Jahr nach der Halbierung wieder in Schwung kommt, wie es bisher der Fall war.

Der Analyst ergänzt, dass er auf vor einem Einkauf auf einen Rückzug warten würde, außerdem sei er sehr optimistisch in Bezug auf ETH in diesem Jahr, das noch viel in der Pipeline hat. Zudem erholen sich normalerweise zuerst die hochkapitalisierten Krypto-Aktiva, sollte dies der Beginn einer Altsaison sein.

Rager erwähnt, dass ETH für das Ansammeln von BTC genutzt werden kann, allerdings dürfte Ethereum auch als Sicherheit für die DeFi-Märkte zum Einsatz kommen. Der Anteil an ETH, der in DeFi gebunden ist, hat in den letzten sieben Monaten um über 80% zugenommen – und dieser Trend wird sich fortsetzen, was Nachfrage und Preise positiv beeinflusst.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.