Ethereum-Meilenstein: DeFi-Märkte erreichen 1 Milliarde Dollar, ETH-Kurs explodiert! Nächstes Ziel $400?

Ethereum ist im Moment ein Güterzug, der kaum zu stoppen ist. Mit einem weiteren Preisanstieg von Ethereum haben die DeFi-Märkte heute einen Gesamtwert von einer Milliarde Dollar erreicht.

Ethereum geht in die Vertikale

Die ETH-Preise sind heute auf ein viereinhalb-Monats-Hoch gestiegen und dort auf Widerstand gestoßen. Laut Tradingview.com hat Ethereum vor wenigen Stunden 220 Dollar angezapft. Seit dem gestrigen Durchbrechen der 200-Dollar-Marke konnte Ethereum weitere 8% zulegen und damit die meisten anderen hochkapitalisierten Kryptoanlagen übertreffen.

Wie gestern von Coin-Update berichtet: Die Bewegung über 200 Dollar hat zu einer größeren Dynamik für ETH geführt, und diese spielt sich im Moment auf den Märkten ab.

Seit Anfang des Jahres hat Ethereum um beeindruckende 67% zugelegt, obwohl es nicht der beste Altcoin in der Top 20 ist. Ethereum Classic hat mit einem Anstieg von über 160% seit Neujahr sogar noch besser abgeschnitten.

Allerdings liegt Ethereum 2020 im Hinblick auf eine vollständige Erholung selbst mit solch beeindruckenden Zuwächsen weit hinter seinem großen Bruder zurück. Es könnte immer noch als Bärenmarkt betrachtet werden – und das wird so lange der Fall sein, bis es die Marke von 400 Dollar überschritten hat, was eine langfristige Trendwende signalisiert. Ein Ziel, das Investor Jarzombek im Jahr 2020 für realistisch hält:

https://twitter.com/jarzoombek/status/1223593710618923008

DeFi knackt 1-Milliarde-Dollar-Grenze

Der Anstieg der ETH-Preise ist eine gute Nachricht für die dezentralen Finanzmärkte, da gerade ein historischer Meilenstein erreicht wurde: Über 1 Milliarde Dollar sind nun in den DeFi-Märkten eingeschlossen.

Avichal Garg, Mitbegründer von Electric Capital, vergleicht diese Leistung mit einem Fintech-Startup, das in nur zwei Jahren eine Milliarde Dollar an Krediten aufnehmen konnte:

„Jeder VC auf der Welt würde wissen wollen, was zum Teufel das Startup macht und wie es funktioniert.“

Defipulse.com vermeldet ebenfalls einen Rekordstand von 66 Millionen Dai, d.h. etwa 60% des gesamten Angebots. Die Zahl des gesperrten ETH beträgt rund 3,1 Millionen, was etwa 2,8% des Gesamtvorrats entspricht. MakerDAO dominiert immer noch alle Kreditplattformen mit fast 60% des Gesamtvolumens.

Seit der gleichen Zeit im letzten Jahr ist der in DeFi gebundene Gesamtwert um über 260% gestiegen. Der aktuelle Meilenstein wurde eigentlich erst im Laufe des Jahres erwartet – Ethereums aktueller Preisanstieg hat ihm aber den nötigen Auftrieb gegeben, um schneller dorthin zu gelangen.

Je mehr ETH in DeFi eingebunden wird, desto größer ist sein Potenzial, die Grundlage für eine neue Finanzlandschaft zu bilden. Ethereum nähert sich diesem Status von seiner Natur her als Wirtschaft und nicht als einzelnes tradebares Gut.

Kurzum: Alle Zeichen sind bullish für das Asset, das in diesem Jahr endlich aus seinem zweijährigen Bärenmarkt ausbrechen sollte.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.