whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

KAUFEN

Start Bitcoin News Bullisch: Wie Ethereum mit JPMorgan an Bord schnell einen ETH Kurs von...

Bullisch: Wie Ethereum mit JPMorgan an Bord schnell einen ETH Kurs von 400 Dollar erreichen könnte

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Die Krypto-Märkte sind heute wieder ordentlich in Schwung. Ethereum ist führend, nachdem JP Morgan ihm einen großen Aufschwung verpasst und erklärt hat, eine Partnerschaft mit ConsenSys einzugehen.

Die Krypto-Märkte nehmen heute ihren Aufwärtstrend wieder auf – Bitcoin hat ein neues Jahreshoch von 10.300 Dollar erreicht.

Ein beeindruckender Schritt, führend ist heute allerdings Ethereum mit einem monumentalen Anstieg um 14% auf ein Sieben-Monats-Hoch.

Ethereum steigt auf 7-Monats-Hoch

Die Ethereumpreise fielen gestern auf knapp unter 220 $, als der Rückzug seinen Boden erreichte. In den Stunden danach ist der Preis laut Tradingview.com auf ein neues Hoch von 248 Dollar gestiegen.

Der 14%-Preis-Pump hat so gut wie jede andere hochkapitalisierte Kryptoanlage übertroffen – mit Ausnahme von Tezos, das immer noch im Aufwind ist, und Chainlink, das ein neues Allzeithoch erreicht hat.

Sollten die Ethereum-Bullen das Momentum aufrecht erhalten können, was im Moment wahrscheinlich ist, liegt die nächste Widerstandszone bei etwa $270. Von dort aus ist es ein Freifahrtschein bis in die 300-Dollar-Zone.

Die längerfristigen Aussichten liegen näher bei 400 Dollar, wo in der Vergangenheit starke Unterstützung und starker Widerstand vorhanden waren.

Ethereum ist immer noch weit von seinem Allzeithoch entfernt. Das macht diese Niveaus zu einem attraktiveren Einstiegspreis, insbesondere, da die Fundamentaldaten immer stärker werden.

Längerfristige Ziele liegen um 800 Dollar herum, wo sich während der Rallye 2017/18 ebenfalls Unterstützung und Widerstand fand. Die heutigen Preisbewegungen sind unbedeutend, wenn man die historischen ETH-Pumps betrachtet – allerdings waren diese weitgehend ICO-getrieben.

JPMorgan & ConsenSys

Der US-Bankengigant JP Morgan befindet sich in Gesprächen, um seine Quorum-Blockchain-Abteilung mit dem Ethereum-Startup ConsenSys zusammenzuführen, wie ein kürzlich von Reuters veröffentlichtes Exklusivinterview zeigt.

Der Bankengigant hat die Quorum-Blockchain intern mit Hilfe des Ethereum-Netzwerks aufgebaut, die Fusion ergibt also durchaus Sinn. Das Netzwerk wird von JPMorgan für den Betrieb des Interbank-Informationsnetzwerks genutzt, einem Zahlungsnetzwerk, an dem mehr als 300 Banken beteiligt sind.

Es wurden zwar keine weiteren Einzelheiten genannt, allerdings könnte der Schritt für Ethereum massiv sein – insbesondere, wenn die Bank in das Ökosystem zu investieren beginnt.

ConsenSys hat vor kurzem 14% seiner Mitarbeiter im Zuge der Umstrukturierung entlassen, und es bleibt abzuwarten, ob sich die Mitarbeiter von JPM der Blockchain anschließen werden.

Weitere Berichte besagen, dass die Firma ein „Proof-of-Use“-Netzwerk einrichtet, um Ethereum-Projekte zu unterstützen und Spekulationen zu unterbinden. Activate ist Teil von ConsenSys Codefi, einem auf Ethereum basierenden Betriebssystem für dezentralisierte Finanzprodukte (DeFi).

Die Entwicklungen bedeuten allesamt gute Nachrichten für die ETH-Preise, die heute enorm steigen.

Ausreichend informiert? Jetzt Bitcoin beim Testsieger einkaufen:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -
- Anzeige -

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.plus500.com zu laden.

Inhalt laden