Coinbase erwirbt die dezentrale Handelsplattform Paradex

Coinbase hat einen weiteren großen Schritt unternommen, um sich im aufstrebenden Kryptowährungsmarkt zu etablieren. Die größte Kryptowährungsbörse der USA hat die dezentrale Handelsplattform (DEX) Paradex erworben.

Coinbase plant, einige Verbesserungen an der Technologie vorzunehmen und die Dienstleistungen von Paradex für Kunden außerhalb der Vereinigten Staaten anzubieten, damit Kunden hunderte von Tokens handeln können.

Coinbase erwirbt dezentrale Exchange

Paradex ist ein dezentrale Peer-to-Peer ERC20-Handelsplattform, die das Protokoll der Kryptowährung 0x verwendet. Als DEX (Decentralized Exchange) bietet die Plattform ihren Benutzern die Möglichkeit, Kryptowährungen direkt aus ihren Wallets zu handeln, anstatt zentralisierte Dienste wie Coinbase oder Binance zu verwenden. Somit haben die Benutzer das volle Verfügungsrecht über ihre Tokens.

Paradex Benutzeroberfläche
Paradex Benutzeroberfläche | Quelle: Medium

Laut der Bekanntmachung der Plattform ist Paradex begeistert von der Aussicht, Teil des Coinbase Krypto-Ökosystems zu werden. Auf der Website schrieb das Unternehmen folgendes:

„Aus unseren ersten Gesprächen mit Coinbase ging hervor, dass Aufregung und Optimismus auf Gegenseitigkeit beruhten. Wie Coinbase glauben wir von ganzem Herzen an die Macht eines offenen Finanzsystems; Es ist von größter Bedeutung für das, woran wir bei Paradex arbeiten. In unseren nächsten Schritten werden wir die bestehende Roadmap von Paradex weiter ausbauen und weiterhin die Welt der Dezentralisierung und die erstaunlichen Möglichkeiten erkunden.“

Vorschriften in den USA erschweren den Handel mit digitalen Token. Im März warnte die US-Wertpapier- und Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission) die Anleger, da Plattformen, die den Handel mit digitalen Währungen anbieten und als „Börse“ fungieren, sich bei den Aufsichtsbehörden registrieren müssten.

Coinbase wird seinen Kunden in den USA „nach und nach“ Zugang zu Paradex ermöglichen, nachdem die amerikanische Börse „Änderungen zu Compliance-Zwecken“ umgesetzt hat.

Durch die Übernahme von Paradex wird Coinbase das Portfolio unterstützter Kryptowährungen, zumindest für Märkte außerhalb der USA, weiter ausbauen. Dieser Schritt kann auch als Fortschritt hinsichtlich der Etablierung von dezentralen Handelsplattformen angesehen werden.

Aus GDAX wird Coinbase Pro

Die Plattform plant zudem, ihren GDAX-Service für institutionelle Anleger neu zu gestalten. Brian Armstrong, der CEO der Plattform in San Francisco, kündigte über den Blog des Unternehmens an, dass GDAX zu Coinbase Pro umbenannt wird.

„Seit dem Start im Jahr 2015 hat GDAX Liquidität und Stabilität im Raum geschaffen und uns geholfen, die Bedürfnisse aktiver Crypto-Trader zu verstehen. Die Umstellung auf den Namen Coinbase Pro ist eine Erkenntnis, dass der einzelne aktive Händler ein Produkt benötigt, das vollständig auf seine spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist.“

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.