whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Wird der Bitcoin-Preis manipuliert? US-Regierung leitet strafrechtliche Untersuchung ein

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

Hinweis: 76.4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

- Anzeige -

Das amerikanische Justizministerium, hat Berichten zufolge, eine Untersuchung eingeleitet, die Prüfen soll, ob Händler den Preis verschiedener Kryptowährungen aktiv manipulieren.

Laut Bloomberg ist dieser Schritt ein Höhepunkt der Untersuchung der Märkte durch die amerikanischen Regierungsbehörden. In dem Bericht werden vier Quellen zitiert, die anonym bleiben wollen, jedoch mit der Angelegenheit vertraut sind.

Finanzaufsichtsbehörde nimmt Ermittlungen auf

Die Untersuchung befindet sich laut den Quellen derzeit in einem frühen Stadium und konzentriert sich auf illegale Praktiken, die die Preise verschiedener Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin, beeinflussen können. Dazu gehört unter anderem, die Flutung des Marktes mit falschen Aufträgen, um andere Händler zum Kaufen oder Verkaufen zu verleiten.

Bundesanwälte, so Bloomberg, arbeiten mit der Commodity Futures Trading Commission (CFTC) zusammen, einer Finanzaufsichtsbehörde, die Derivate überwacht, die an Bitcoin gebunden sind. Die CFTC hat in der letzten Zeit immer wieder Vorladungen an verschiedene Kryptowährungsbörsen und Unternehmen aus dem Krypto-Sektor verschickt. Auch an Tether, ein Unternehmen, dass eine digitale Währung ausgibt, die an den US-Dollar gekoppelt ist und behauptet, dass jeder ausgegebene Token durch Echtgeld gedeckt wird.

Bereits seit Längerem besteht das Gerücht, der USDT-Token wäre nicht von einer entsprechenden Menge an US-Dollar gedeckt. In diesem Fall könnte das Unternehmen in die Pleite steuern, sollten Tether-Besitzer die Token gegen Fiat-Währung eintauschen wollen. Bisher hat das Unternehmen, dass sich den selben Geschäftsführer wie Bittrex teilt, keinen wirklichen Beweis erbracht, der die entsprechenden Dollar-Bestände nachweist.

Pusht Tether den Preis von Bitcoin?

Tether könnte in der Vergangenheit genutzt worden sein, um den Preis von Bitcoin zu manipulieren. Der Verdacht lautet, dass Bittrex mithilfe der Tether-Token im vergangenen Jahr Bitcoin-Stützkäufe durchgeführt hat. Dabei werden sinkende Kurse durch ungedeckte Tether aufgehalten und das Geschäft durch falsche Kaufaufträge erneut künstlich angekurbelt.

[totalpoll id=“8879″]

Von verschiedenen Seiten wird geschätzt, dass durch Tether, der Preis von Bitcoin während der historischen Rallye im letzten Jahr, um bis zu 40 Prozent gepusht wurde.

Bitcoin-Kurs-Rallye
Bitcoin Kurs-Rallye | Quelle: Tradingview

In einer anderen und weit verbreiteten Analyse eines Krypto-Traders, wird sogar behauptet, dass mehr als 90 Prozent der Handelsvolumen, an der derzeit größten Börse (OKEx), gar nicht vorhanden und damit manipuliert sind.

Schon lange wird vermutete, dass mächtige Akteure den Markt beeinflussen. Wenn Händler in der Tat in der Lage sind, die Preise zu manipulieren, waren sie vielleicht in letzter Zeit nicht aktiv. Der Preis von Bitcoin ist im vergangenen Monat um 20% gesunken.

- Anzeige -

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Daniel Neumann
In meiner Freizeit versuche ich meine Programmierkenntnisse zu verbessern und Menschen Kryptowährungen näher zu bringen.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.