BTC kämpft mit $10K: Warum es so wichtig ist, dass Bitcoin über 10.000 Dollar bricht

BTC kämpft $10K Warum Bitcoin über 10.000 Dollar wichtig ist
Anzeige

Kryptoanleger sind begeistert, da der Bitcoin-Preis zum ersten Mal seit September wieder über 10.000 Dollar gestiegen ist. Im Gegensatz zu früheren Aufschwungphasen weisen die Daten darauf hin, dass diese Bewegung eine echte Kurserholung darstellt.

Analysten sehen positive Bitcoin-Preissignale

Der Bitcoin-Preis begann bereits im vergangenen März Anzeichen einer Erholung zu zeigen, als er sich nach einem deutlichen Preisrückgang wieder über 4.000 $ bewegt hat. Dennoch war diese Erholung alles andere als stabil. Mehrmals hat die Top-Krypto-Währung enorme Gewinne erzielt, nur um ihren Preis dann zu verflachen.

Die aktuelle Bewegung über 10K sieht allerdings ganz anders aus. Analysten sowohl aus dem Krypto- als auch aus dem alten Finanzsektor zitieren Daten, die auf einen viel stärkeren Bitcoin-Markt hindeuten.

Analyst Willy Woo beispielsweise stellt fest, dass die Geschwindigkeit der Anleger zunimmt:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Diese Kennzahl ist wichtig, da sie auf den Wunsch hindeutet, eher langfristig als kurzfristig zu handeln.

Das Interesse der Verbraucher nimmt ebenfalls zu. Die Begriffe „Bitcoin“ und „Cryptocurrency“ sind auf Google Trends auf dem Vormarsch. Darüber hinaus ist das Gesamt-Trading-Volumen für Bitcoin an den meisten großen Börsen deutlich gestiegen.

Die bevorstehende Halbierung der Blockbelohnung ist natürlich ein weiteres starkes Zeichen dafür, dass die Erholung real ist.

Zu den positiven Indikatoren kommt die Tatsache, dass viele potenzielle Investoren seit Beginn des Krypto-Winters vor zwei Jahren auf ihren Einsatz gewartet haben. Die 10.000-Dollar-Marke ist ein wichtiger psychologischer Punkt, der zweifellos viele dazu anspornen wird, in den Markt einzusteigen.

Es ist erwähnenswert, dass sich der Bitcoin-Preis seit vielen Monaten erholt. Trotz der zahlreichen kurzfristigen Preisrückgänge war Bitcoin im Jahr 2019 ein bemerkenswert profitables Anlagegut, das alle anderen Anlageklassen geschlagen hat. Daher sollte eine Preisbewegung über 10K nicht überraschend kommen.

Ein starker Bitcoin-Markt wird volatil bleiben

Bitcoins Preiserholung wird das Risiko und die Volatilität des Marktes nicht verändern. Vor allem auf schnelle Wertsteigerungen folgt fast immer ein Rückgang, da die Gewinnempfänger anfangen zu verkaufen. Preisschwankungen sind weiterhin zu erwarten – selbst wenn ein vollständiger Bullenmarkt entsteht.

Auch bei Altcoins ist eine Erholung zu beobachten. Ihre Werte werden sich wahrscheinlich auf den Bitcoin-Preis auswirken, da Trader ihre Assets auf dem Markt bewegen. Daher muss jede Analyse des Bitcoin-Preises mit einer genauen Untersuchung anderer Krypto-Währungen zusammenfallen.

Es ist daher wichtig zu verstehen, dass die Investitionsgrundlagen hinter Bitcoin weitaus bedeutender sind als der gegenwärtige Preis. Unabhängig von kurzfristigen Gewinnen oder Verlusten hat das Krypto-Flaggschiff den Wind im Rücken – mit wachsendem Vertrauen von Investoren, die eine glänzende Zukunft vor sich sehen.

Anzeige
Das könnte dich auch interessieren...