Anzeige

Bitcoin wieder bei 7.800 Dollar – kommt jetzt die Altseason?

ANZEIGE

Pünktlich zum Beginn der Woche ist der Bitcoin-Preis wieder unter die 8000-$-Marke gefallen und verharrt nun auf seinem fünfmonatigen Supportbereich. Der Rückgang des Marktanteils und die allgemeine Abkühlung könnten allerdings gute Nachrichten für Altcoins sein, die sich derzeit gut zu halten scheinen.

Bitcoin-Preis wieder auf 7.800 Dollar

Nach dem Ende der vierten wöchentlichen roten Kerze in Folge hat BTC die Woche mit einem Abwärtstrend begonnen. Vor einigen Stunden fiel der Krypto-König auf rund 7.800 $ zurück, nachdem er sich ein Wochenende lang relativ stabil bei der Unterstützung konsolidiert hatte.

Laut Tradingview.com testete BTC den Widerstand 4-5 Mal im mittleren 8.000-Dollar-Bereich, konnte sich aber nicht durchsetzen. Das deutet darauf hin, dass weitere Verluste drohen. Die Stimmung auf Crypto-Twitter („CT“) ist im Allgemeinen rückläufig, wobei viele einen Rückgang auf das Niveau im mittleren 7.000-$-Bereich oder sogar noch tiefer vermuten.

Ein Analyst hält jedoch Long-Positionen – und verweist auf einen Chart, der eine klare Unterstützung auf dem aktuellen Niveau zeigt.

„Es ist eine neue Woche, und Bitcoin hängt am Support. Ich eröffne Long-Positionen in diesem Bereich, um mich auf eine Aufwärtsbewegung in dieser Woche vorzubereiten! Die Dinge sehen bullisch aus, obwohl das ungültig wäre, wenn wir unter die Unterstützung fallen“

Nicht alle teilen diese Ansicht jedoch – und mit BTC jetzt fest unter dem 200-Tage-Durchschnitt begeben wir uns immer tiefer ins Bärengebiet.

Anzeige

Auch die Bitcoin-Dominanz sieht so aus, als hätte sie ihren Höhepunkt erreicht – sie beginnt nun zu fallen. Trader ‚Crypto Bitlord‘ twitterte am Wochenende über das offensichtliche Muster im Dominanz-Chart:

„Sogar ein Noob kann sehen, wie es zusammenbricht. Das bedeutet schlichtweg, dass Altcoins im Begriff sind zu pumpen.“

Der Unterstützungsgrad für den Marktanteil liegt derzeit bei 66 Prozent und darunter 63 Prozent mit einer Dominanz von 69 Prozent zum Zeitpunkt des Schreibens.

Kommt das Altcoin-Revival?

Legt Bitcoin eine Verschnaufpause ein, so werden Altcoins die ersten sein, die davon profitieren. Die gesamte Marktkapitalisierung ist am Wochenende um weitere 5 Milliarden Dollar geschrumpft, was jedoch weitgehend auf den BTC-Rückgang zurückzuführen ist.

Ethereum hält an seiner Unterstützung bei 170 $ fest, scheint aber noch keine unabhängige Dynamik zu besitzen, um die Preise wieder auf 200 $ zu drücken.

Der heutige Mover ist Ripples XRP – mit einem Plus von 6% liegt der Token kurzzeitig über $0,27. Industriebeobachter Alex Saunders kommentiert, dass diesmal XRP das Altcoin-Revival anführen könnte – und er scheint Recht zu behalten.

Einen weiteren ordentlichen Anstieg verzeichnet heute Chainlink mit einem Pump von 9% auf 2,20 $. Der Rest hingegen wartet immer noch auf seine Zeit. Je schwächer Bitcoin allerdings wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass Altcoins ihre lang erwartete Erholung beginnen.

Textnachweis: bitcoinist, MARTIN YOUNG
Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren