Bitcoin steht knapp über 3.600 Dollar, Kryptomarkt in den roten Zahlen

Nach einer kurzen Erholung, verzeichnet so gut wie jede größere Kryptowährung am heutigen Tag deutliche Verluste. Besonders Ethereum (ETH) hat es mit einem Kursrückgang um knapp 6 Prozent hart getroffen. Möglicherweise könnte die Verzögerung des Constantinople-Upgrades die Anleger am heutigen Tag verunsichert haben.
Bitcoin-Trading-Chart
Anzeige

Nach einer kurzen Erholung, verzeichnet so gut wie jede größere Kryptowährung am heutigen Tag deutliche Verluste. Besonders Ethereum (ETH) hat es mit einem Kursrückgang um über 7 Prozent hart getroffen. Möglicherweise könnte die Verzögerung des Constantinople-Upgrades die Anleger am heutigen Tag verunsichert haben.

Kryptomarkt steckt in den roten Zahlen

Wer heute, am 16. Januar, Websites wie Live Coin Watch aufruft, sieht rot soweit da Auge reicht. Nachdem Bitcoin den Tag oberhalb der 3.700 USD startete, verlor die führende Kryptowährung in den vergangenen 24 Stunden rund 2,4 Prozent und notiert zum Zeitpunkt des Artikels bei 3.619 US-Dollar.

Bitcoin-Chart vom 16. Januar 2019
Bitcoin-Chart vom 16. Januar 2019

Ethereum (ETH), die drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, verzeichnet mit einem Rückgang von 7,1 Prozent den derzeit größten Verlust unter den Top-10-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Ein Ether wird derzeit zu einem Preis von rund 120 USD gehandelt.

Ethereum-Chart vom 16. Januar 2019
Ethereum-Chart vom 16. Januar 2019

Hacker-Angriff und Sicherheitslücken

Ein möglicher Grund für den vergleichsweise größeren Verlust von Ethereum, könnte die Verzögerung des für den 16. Januar erwarteten Constantinople Upgrades sein, nachdem eine kritische Sicherheitslücke durch ein externes Sicherheitsunternehmen entdeckt wurde.

Die restlichen Top-20-Kryptowährungen müssen Verluste im Bereich von 2 bis 6 Prozent hinnehmen. Die Gesamtmarktkapitalisierung ging in den vergangen 24 Stunden von 124,2 Mrd. Dollar auf 120,9 Mrd. Dollar zurück.

Ein weiteres Ereignis, das sich negativ auf die Kursentwicklung ausgewirkt haben könnte, ist ein Hack einer Kryptowährungsbörse, der am gestrigen Tag bekannt wurde. Cryptopia, mit Sitz in Neuseeland, meldete am 15. Januar, dass ein Angriff auf das System der Kryptowährungsbörse zu erheblichen Verlusten geführt hat.

Nach ersten Erkenntnissen sollen mindestens 19.391 Ether im Wert von rund 2,3 Millionen Dollar von der Cryptopia-Wallet entwendet worden sein. Die örtliche Polizei hat bereits angekündigt ein „spezielles Ermittlungsteam“ einzurichten, zu dem Polizeibeamte gehören, die das nötige Fachwissen mitbringen, um den Angriff aufzuklären. Ob die Geschädigten ihre Einlagen zurückerhalten ist bislang nicht bekannt.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.