Bitcoin-Analysten erwarten einen Preissturz, da BTC nicht über die unteren 7.000 $ steigt

Bitcoin-Analysten Preissturz, BTC nicht über unteren 7.000 $
Anzeige

In der vergangenen Woche ist Bitcoin flache geblieben und hat eine enge Spanne in der niedrigen 7.000-$-Region etabliert, da das Volumen abnimmt. Bitcoins Volatilität steht vor der Tür, wie der Erfinder der Bollinger Bänder anmerkt:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Während diese Konsolidierung wohl weder bullisch noch bearish ist, vermuten immer mehr Analysten, dass der bevorstehende Volatilitätskampf in Form eines Zusammenbruchs unter 7.000 US-Dollar stattfinden wird, wobei dieser Verdacht durch die Tatsache bestätigt wird, dass BTC den Schlüsselwiderstand in der Region von 7.800 bis 8.000 US-Dollar noch nicht überschritten hat.

Bitcoin-Bären senken die Preise weiter

Am 14. November bemerkte der beliebte Krypto-Trader „Salsa“, dass Bitcoins Tages-Chart „nicht hübsch aussieht“ und wies darauf hin, dass BTC den 7.300-$-Support in Widerstand verwandelt hat – ein Unterstützungs-Widerstands-Flip, der bedeutet, dass die Bären die Kontrolle haben.

Salsa erwartet derzeit, dass der Bitcoin-Preis auf 6.200 bis 6.400 US-Dollar zurückgehen wird, wo er starken Support sieht. Sollte der allerdings verloren gehen, erwartet er einen Fall in die niedrige 5.000-Dollar-Region.

Gibt es Hoffnung für die Bullen?

Während die Analyse für die Bären spricht, ist für die Bullen noch nicht alle Hoffnung verloren.

On-Chain-Analytik-Experte Ergo veröffentlichte am Freitag einen umfangreichen Twitter-Thread und enthüllte, dass PlusToken – ein asiatisch-orientierter Ponzi-Betrug, der in einem Jahr Bitcoin und Ethereum im Wert von über 2 Milliarden Dollar gesammelt hat – seinen Bitcoin-Vorrat nach Monaten des Verkaufs nicht mehr liquidiert.

Laut Ergos Analyse sind die Abflüsse von PlusToken-bezogenen Wallets zu Börsen deutlich unter 300 BTC pro Tag gesunken, was einem Rückgang von über 70% gegenüber den ~1.100 Coins entspricht, von denen Ergo glaubt, dass sie jeden Tag in den Monaten zuvor verkauft wurden.

Da jetzt Hunderte von Coins weniger auf dem freien Markt verkauft werden – was einem Wert von Millionen von Dollar weniger an Liquidität auf der Verkäuferseite entspricht –, kann Bitcoin beginnen, einen Teil des Abwärtsdrucks abzubauen. Ein gutes Zeichen.

Verschiedenen Analysen zufolge soll PlusToken wesentlich zu Bitcoins Rückgang von 14.000 $ auf 7.000 $ beigetragen haben. Einige glauben sogar, dass der Coin-Verkauf durch die Betrüger jene bullischen Kryptowährungsmarktzyklen durchbrochen hat, an die langjährige Trader gewöhnt sind.

Anzeige
Das könnte dich auch interessieren...