whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Binance nicht gehackt! Was bisher bekannt ist

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz.

- Anzeige -

Vor rund acht Monaten existierte Binance noch nicht einmal, heute ist es die größte Krypto-Börse der Welt nach Handelsvolumen. Diese Größe hat auch ihre Schattenseiten, denn nach dem gestrigen Gerücht, Binance wäre gehackt worden, verlor der Markt spürbar an Volumen. Mittlerweile ist klar, dass Binance nicht gehackt wurde.

Was ist bei Binance vorgefallen?

Gestern, am 07.03.2018, verbreitete sich das Gerücht Binance wäre gehackt worden. Tatsächlich konnten ungewöhnliche Vorgänge am Markt beobachtet werden. Der Coin „VIA“ stieg plötzlich um rund 200% im Preis an, während die meisten anderen Coins und Token fast zeitgleich an Wert verloren.

Ploetzlicher-Anstieg-von-ViaCoin-durch-vermeintlichen-Binance-Hack

Bild: Zeigt den plötzlichen Preisanstieg von ViaCoin
Quelle: CoinMarketCap

Nach derzeitigem Stand sieht es so aus, als wäre es Hackern gelungen an die Zugangsdaten von Binance-Kunden zu gelangen. Das ganze soll durch Phishing-Websites, die vorgaben Binance.com zu sein, stattgefunden haben.
Changpeng Zhao, CEO von Binance, setzte in diesem Zusammenhang folgenden Tweet ab:

In dem Tweet heißt es:

„…Phishing-Website, die nach dem Login auf die echte Website weiterleitet. Nachdem Sie sich einmal angemeldet haben, können Sie nicht mehr auf die Phishing-Seite zugreifen – Sie werden automatisch zu Binance weitergeleitet…“

Anschließend sollen mithilfe der Zugangsdaten Trading-API-Keys erzeugt worden sein. Die Hacker richteten von ihren Accounts große Verkaufsaufträge zu hohen Preisen für Viacoin ein und kauften diese wieder durch die Einlagen der Kunden auf.

Scheinbar hat Binance das Problem relativ schnell in den Griff bekommen und Kunden sollen laut dem Binance CEO keinen Schaden erfahren haben:

Binance hat alle irregulären Geschäfte rückgängig gemacht. Alle Einzahlungen, Handel und Auszahlungen werden fortgesetzt. Ich werde in Kürze einen detaillierteren Bericht darüber schreiben was geschah. Interessanterweise verloren die Hacker bei diesem Versuch ihre Coins. Wir werden dies an die „binance charity“ spenden.

Auch wenn dieser Angriff erfolgreich abgewehrt werden konnte, zeigte sich in der Vergangenheit immer wieder, dass Hacker auch durchaus erfolgreich handeln können. Erst vor kurzem konnten NEM Token im Wert von über einer halben Milliarde Dollar bei der japanischen Börse Coincheck entwendet werden.

 

Jetzt Bitcoin handeln:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

Daniel Neumann
In meiner Freizeit versuche ich meine Programmierkenntnisse zu verbessern und Menschen Kryptowährungen näher zu bringen.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.