B-Word Konferenz – Elon Musk enthüllt SpaceX besitzt Bitcoin

B-Word Konferenz - Elon Musk enthüllt SpaceX besitzt Bitcoin - coin-update.de

Gestern fand die lang erwartete B-Word-Konferenz statt. Dabei offenbarte und bestätigte Elon Musk viele Spekulationen. Musk enthüllte, dass SpaceX ebenfalls Bitcoin in seiner Bilanz besitzt. Zusätzlich sagte er, dass auch er selbst Bitcoin gekauft habe und zusätzlich noch Ethereum und Dogecoin in seinem Portfolio hält. Musk betont auch, dass er ein „allgemeiner Befürworter von Bitcoin“ ist. Er sprach auch über die umstrittene Pump und Dump Thematik:

"Ich mag vielleicht pumpen, aber ich dumpe nicht".

Das sehen wohl etliche Krypto-Enthusiasten etwas anders, nachdem Musk den Bitcoin Crash mit negativen Aussagen sowie der Meldung, dass Tesla BTC nicht mehr als Zahlungsmethode akzeptiert, auslöste. Auf die Frage, warum er Dogecoin unterstützt sagte er, dass er einfach Hunde und Memes liebe.

Während des Interviews trug Elon Musk auch ein T-Shirt mit der Aufschrift: Die Evolution des Geldes, auf dem Bitcoin als ultimative Form des Geldes dargestellt ist. Es macht den Anschein, dass Elon Musk extrem bullisch auf Bitcoin ist. 

Als nächster Punkt wurde Tesla und Bitcoin aufgegriffen. Zunächst stellte er klar, dass Tesla keinen Bitcoin verkauft. Zur wohl wichtigsten Frage, ob Tesla Bitcoin wieder als Zahlungsmethode listen wird, sagte er folgendes:

"Es sieht so aus, als würde sich Bitcoin mehr in Richtung erneuerbare Energien verschieben ... Es gibt einen Trend zu mehr als 50% erneuerbaren Energien. In diesem Fall würde Tesla höchstwahrscheinlich wieder Bitcoin akzeptieren."

Nachfolgend findet sich übrigens ein Auszug von Musk´s Meinung zu Bitcoin. Weitere Videos zur Konferenz sich ebenfalls auf YouTube zu finden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Viele in der Krypto-Community waren skeptisch bezüglich Elon Musks Auftritt und vermuteten weitere Schmerzen des Bitcoin Kurses durch negative Aussagen. Doch es stellte sich heraus, dass das Gegenteil der Fall war. Elon Musk war äußerst positiv gegenüber Bitcoin gestimmt und scheint ein regelrechter Supporter zu sein, daher wundert es umso mehr, wieso der Tesla CEO in den letzten Wochen Bitcoin derartig häufig kritisiert hat.

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.