„Völliger Psychopath“: TRONs Justin Sun unter heftiger Kritik nach Kobe-Bryant-Tweet

TRONs Justin Sun unter Kritik nach Kobe-Bryant-Tweet
Anzeige

Die TRON-Stiftung wird den bevorstehenden „niTROn“-Gipfel dem legendären NBA-Spieler Kobe Bryant widmen, der zusammen mit seiner 13-jährigen Tochter Gianna am Sonntagmorgen bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen ist.

TRON-Gründer und CEO Justin Sun, der zuvor an einer Podiumsdiskussion mit dem fünffachen NBA-Meisterschaftsgewinner teilgenommen hatte, kommentierte das Ableben von Bryant ebenfalls – und sorgt damit für heftige Kritik.

Der Tod des amerikanischen Basketball-Profispielers Kobe Bryant hat weltweit Schockwellen ausgelöst, es gab und gibt zahlreiche Ehrungen. Bryant reiste mit seiner 13-jährigen Tochter mit dem Hubschrauber über Los Angeles, als dieser am Sonntagmorgen abstürzte.

Die TRON-Stiftung hat ihr Beileid ausgesprochen und erklärt, dass der bevorstehende niTROn-Gipfel, der vom 29. Februar bis zum 1. März stattfinden wird, Bryant gewidmet sein soll.

Der niTROn-Gipfel ist ein jährliches Treffen von Entwicklern, Investoren, Experten und allen Arten von Brancheninsidern, bei dem die Entwicklungen und die Zukunft der Blockchain-Industrie diskutiert werden. Zur Überraschung vieler wurde 2018 angekündigt, dass Bryant beim Gipfel 2019 auftreten wird.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bryant und Sun sprachen bei niTROn über Blockchain

Der Gründer und CEO von TRON, Justin Sun, hat seine Trauer ebenfalls zum Ausdruck gebracht und gesagt, dass „die Begegnung mit [Kobe] eine der größten Ehre und ein Privileg meines Lebens war, ich werde mich auf der Bühne immer daran erinnern, dass [Kobe und ich] über die Zukunft von Blockchain diskutiert haben“.

Beim niTROn-Gipfel im vergangenen Jahr sprachen Bryant und Sun auf der Bühne über verschiedene Themen, darunter die Zukunft der Blockchain-Technologie.

Viele innerhalb der Kryptobranche halten die Tweets von Sun und der TRON Foundation allerdings für schamlose Versuche, die Tragödie für plumpe Marketingzwecke zu nutzen. Branchenkennerin Dovey Wan etwa bezeichnet Sun aufgrund seines Tweets als „völliger Psychopath“.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Justin Sun und TRON wieder im Rampenlicht

Sun, oft im Mittelpunkt der Kritik, steht also wieder einmal im Rampenlicht.

Medien berichten zudem, dass Sun und TRONs Technik-Chef Cong Li angeblich zwei Mitarbeiter schikaniert und entlassen hätten, von denen sie nun verklagt werden.

Anzeige
Das könnte dich auch interessieren...