Unerwarteter Faktor aufgetaucht: Bitcoin stürzt womöglich eher unter $9.000 ab, anstatt sich zu erholen

Unerwarteter Faktor- Bitcoin stürzt unter $9.000 ab, anstatt sich zu erholen
Anzeige

Bitcoin befindet sich im Niemandsland. Schau dir nur das untenstehende Diagramm des Analysten Josh Rager an, aus dem hervorgeht, dass sich BTC seit acht Wochen nicht einmal aus dem Bereich zwischen 8.500 und 10.000 Dollar bewegt hat:

„Die Spanne von BTC ist klar. Die aktuelle Unterstützung, die in den vergangenen drei Wochen anhielt, ist der Breakdown im mittleren Bereich hier und der Preis wird wahrscheinlich $8900 sehen, gefolgt von einem Tiefststand im Bereich von $8500.“

Schaubild über die Kursentwicklung von BTC in den letzten Monaten von Josh Rager (@Josh_rager auf Twitter). Schaubild per Tradingview.com

Je länger diese Konsolidierung gedauert hat, desto bullisher sind die Analysten geworden.

Dennoch hat ein Trader gerade einen unerwarteten Faktor erkannt, der darauf hindeutet, dass Bitcoin tatsächlich unter die 9.000er $ fallen könnte.

Bitcoins Konsolidierung schreit nicht nach einer Marktspitze

Weil Bitcoin die $9.000er so lange gehalten hat, sind viele Analysten bullish geworden. Eric Thies kommentiert, dass die Kursbewegungen von Bitcoin in den vergangenen zwei Monaten in keiner Weise mit den Markthöchstständen der letzten zwei Jahre zu vergleichen sind:

„BTC sieht strukturell ab sofort weniger wie eine lokale Spitze und mehr wie eine Startrampe aus. Natürlich kann es sein, dass die Dinge erst sinken müssen, bevor sie wirklich steigen, aber dieses Mal sieht es vielversprechend anders aus.“

Bitcoin-„Top“-Analyse von Eric Thies (@KingThies auf Twitter). Schaubild von TradingView.com

Da Bitcoin noch nicht aus der aktuellen Trading-Range herausgebrochen ist, wird angenommen, dass es sich eher um einen Boxenstopp in einem Bullenmarkt als um eine rückläufige Umkehr handelt.

Nicht alle sind jedoch davon überzeugt, dass dies der Fall ist.

Analyst: Es besteht die Möglichkeit, dass Bitcoin von hier aus „zusammenbricht“

Es mag starke Argumente dafür geben, dass diese Spanne bullish ist, dennoch gibt es weiterhin Signale, und auch die Stimmung deutet darauf hin, dass Bitcoin fallen wird.

Der oben erwähnte unerwartete Faktor wird von einem Trader wie folgt erklärt:

„Da diese Bitcoin-Struktur sehr punktuell ausgerichtet war, ist es möglich, dass wir alle gleichzeitig Recht haben, wenn wir denken, dass dies zusammenbricht. Der Spot-Drive kam von denselben Kleinanleger-Robinhood-Typen, die unterschiedslos Risikoanlagen auf breiter Front gekauft haben.“

Das heißt, Bitcoin wird derzeit von „Kleinanleger“-Käufern unterstützt, die auch den S&P 500 höher pushen. Diese Investoren scheinen makroökonomische Faktoren außer Acht zu lassen, und Marktfaktoren implizieren einen zugrundeliegenden Bärentrend in den Märkten.

Sobald ihnen das Geld ausgeht oder sie beginnen, Risiken anzuerkennen, wird der Markt sich überschlagen, so sein Kommentar.

Ein anderer Trader hat die Erwartungen einer Abwärtsbewegung ebenfalls aufgegriffen.

Unter Bezugnahme auf das untenstehende Diagramm behauptet ein Analyst, dass die Verkäufer wahrscheinlich die Kontrolle über den Bitcoin-Markt behalten und die Kryptowährung unter 7.000 $ bringen könnten:

„Es entwickeln sich noch ein paar weitere Anhaltspunkte, die sich für den HTF-Vertrieb eignen. 1. Steigende Nachfrage am Rande des Scheiterns. 2. Seite an Seite, Aufstieg vs. Abstieg mit dem Verkauf des dominierenden Drucks durch Volumen.“

Bitcoin-Verteilungsanalyse, die vom Trader „Cold Blooded Shiller“ (@Coldbloodshill auf Twitter) zur Verfügung gestellt wurde. Schaubild von TradingView.com

Anzeige

Bitcoin oder Kryptowährungen kaufen?
  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

76,4% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.