Bloomberg-Analyst: Schlüsselkennzahlen zufolge sollte Bitcoin in Richtung $12.000 schießen

Bitcoin sollte auf $12.000 schießen
Anzeige

Die letzten Wochen waren für den Bitcoin-Markt sehr ruhig. Die Krypto-Währung ist seit zwei Monaten faktisch bewegungsunfähig und verzeichnet keinen konkreten Trend.

Trotzdem beobachten Blockchain-Analysefirmen eine Zunahme der Bitcoin-Nutzung. Santiment schreibt am 2. Juli unter Bezugnahme auf die nachstehende Grafik:

„Nur zwei Tage nachdem ETH die höchste Netzwerkaktivität seit 2018 verzeichnete, stieg auch die Anzahl der täglichen Adressen, die mit BTC interagieren, gestern auf ein 2-Jahres-Hoch von 1,07M! Das letzte Mal, dass die tägliche Adressaktivität von BTC so hoch war, war am 17. Januar 2018.“

Das Diagramm von Santiment (@santimentfeed auf Twitter) zeigt die Anzahl der täglich aktiven Bitcoin-Adressen. 

Das ist noch nicht alles. Ein On-Chain-Analyst hat zudem beobachtet, dass die Zahl der neuen BTC-Adressen und die Zahl der Transaktionen auf bemerkenswerte Höchststände gestiegen sind.

Einem Bloomberg-Analysten zufolge rechtfertigt dieser Anstieg der Bitcoin-Nutzung in der On-Chain-Kette einen höheren BTC-Preis.

On-Chain-Metrik deutet auf bevorstehende Rallye hin

Am 2. Juli hat Mike McGlone von Bloomberg Intelligence den neuesten Krypto-Ausblick des Unternehmens veröffentlicht. Unter dem Titel „A Resting Bitcoin Bull“ hält McGlone an seinem bullishen Gefühl fest, das er in diesen Monatsberichten seit Anfang 2020 geäußert hat.

Kern seiner Aufwärtserwartungen ist der sprunghafte Anstieg der Nutzung von Bitcoin in der Chain.

Unter Bezugnahme auf ähnliche Daten, wie sie Santiment vorgelegt hat, schreibt McGlone:

„Die Anzahl der verwendeten aktiven Bitcoin-Adressen, ein wichtiges Signal für den Preisrückgang im Jahr 2018 und die Erholung im Jahr 2019, lässt auf der Grundlage historischer Muster einen Wert nahe 12.000 $ erwarten. Der 30-Tage-Durchschnitt einzigartiger Adressen von Coinmetrics hat den Spitzenwert des letzten Jahres übertroffen, was auf eine größere Akzeptanz zurückzuführen ist.“

Der Analyst ergänzt, dass Bitcoin das letzte Mal, als diese Metrik ihren Höchststand überschritten hat, sich von den „Tiefen eines Bärenmarktes“ erholte.

Bezüglich der Frage, wohin genau dieser Trend Bitcoin führen wird, deutet McGlone eine Bewegung in Richtung 12.734 $ an:

„Sofern sich der Aufwärtstrend nicht abrupt umkehrt, deutet die Geschichte darauf hin, dass Bitcoin sich auf dieses Niveau zubewegen könnte.“

Auch andere Trends signalisieren Aufwärtspotenzial

Der starke On-Chain-Gebrauch von Bitcoin ist nicht das Einzige, von dem McGlone bullishes erwartet.

Der leitende Rohstoffanalyst bei Bloomberg identifiziert die folgende Zusammenführung von Trends als Signale, die darauf hindeuten, dass BTC Raum für Wachstum hat:

  • Aus makroökonomischer Sicht übertrifft BTC nach wie vor die meisten „hochspekulativen Krypto-Anlagen“.
  • Die Bitcoin-Futures der CME wurden weiterhin angenommen, was „das Reifungstempo von Bitcoin und die Neigung zu höheren Preisen“ bestätigt.
  • Der Bitcoin Trust von Grayscale hat eine extrem starke Nachfrage von Privatanlegern und Institutionen erlebt.
  • BTC wird weiterhin eher wie Gold getradet, was auf einen reifenden Markt und darauf hindeutet, dass die Kryptowährung von makroökonomischen Faktoren beeinflusst wird.
  • Und schließlich dürfte die „beispiellose Lockerung der globalen Zentralbankenpolitik und der steigende Goldpreis“ ein Segen für Bitcoin sein, sich höher zu bewegen.

Anzeige

  •  
Testsieger
Logo eToro
5/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Nutzerfreundlich 95%
Gebühren 91%
Funktionen 89%
Support 87%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Kauf von echten Bitcoins
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • tezos-logo-01
  • + 9 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Einfach zu bedienen
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Logo Plus500
4.4/5
Regulierung 100%
Zahlungsmethoden 100%
Gebühren 92%
Funktionen 90%
Nutzerfreundlich 85%
Support 81%
  • Regulierte Plattform
  • Einlagensicherung
  • Bitcoin CFD-Handel
  • litecoin-ltc-logo
  • x
  • i
  • cardano-ada-logo
  • + 5 weitere
  • Kostenloses Demo-Konto
  • Einzahlung kostenlos
  • Faire Spreads (Gebühren)
  • Aktien, Rohstoffe, ETFs, + weitere handelbar

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.