Tesla ist an Bord – doch welches Unternehmen wird als nächstes Bitcoin kaufen?

welches Unternehmen wird als nächstes Bitcoin kaufen?

Nach Teslas $1.5-Milliarden-Bitcoin-Kauf ist das Internet überschwemmt mit Gerüchten darüber, welches hochkarätige Unternehmen das nächste ist.

Doch selbst in diesem Stadium des Spiels ziehen die BTC-Käufe von Unternehmen die Kontroverse der Trad-Fi-Anhänger auf sich. Sie äußern Bedenken über die Verringerung der Dollar-Liquidität und die Erhöhung des Risikos der Volatilität.

Das Argument gegen die Aufnahme von Bitcoin als Treasury-Asset

So sehr die „Elon-Kerze“ dem Bitcoin am Montag massiven Auftrieb gab, so sehr versammelten sich die Mainstream-Medien, um die Bedeutung der Nachricht abzutun. Dennoch tradet Bitcoin aktuell wieder bei 46.200 Dollar, Analysten sehen einen baldigen Anstieg über 50.000 Dollar.

Die FT bezeichnete Teslas Bitcoin-Wette als einen Schritt, dem wahrscheinlich nur wenige Unternehmen folgen werden. Der Artikel zitiert den Treasury-Experten Jerry Klein, einen Managing Director bei der Investmentfirma Treasury Partners – der sagt, dass es keinen Sinn macht, Bargeld gegen Bitcoin zu tauschen.

Klein zufolge sei Sicherheit die oberste Priorität für Treasury-Fonds. Er sagt, dass dieser Ansatz aufgrund der charakteristischen hohen Volatilität nicht gut zu BTC passt.

„Unternehmen investieren ihr Bargeld in sehr hochwertige, kurzfristige festverzinsliche Wertpapiere und sind bereit, eine relativ niedrige Rendite zu akzeptieren.

Ich glaube nicht, dass es ein Argument dafür gibt, Bargeld von Unternehmen in einen riskanten Vermögenswert wie Bitcoin zu investieren, bei dem sie signifikante Rückgänge erleben könnten.“

Nichtsdestotrotz sprach MicroStrategy CEO Michael Saylor diesen Punkt während eines CNBC-Interviews an. Er sagte, dass er vor die Wahl gestellt wird, entweder Bargeld zu halten und mit einer verminderten Kaufkraft im Laufe der Zeit umzugehen, oder das am besten laufende Asset des letzten Jahrzehnts zu halten, er würde jedes Mal Bitcoins kaufen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welches Unternehmen wird Tesla folgen?

Trotz des Streits, der die Angelegenheit umgibt, werden unweigerlich weitere Unternehmen diesem Beispiel folgen. Die Frage ist, welches Unternehmen ist das nächste? Insbesondere: Welches hochkarätige Unternehmen ist das nächste?

Einige haben bereits Apple erwähnt, die spielen in der gleichen Liga wie Tesla.

Bitcoin-Bulle Max Keiser nominiert den US-Software-Riesen Oracle. Abgesehen davon, dass er den Namen des CEO Larry Ellison erwähnte, ging sein Tweet nicht viel mehr ins Detail.

@BTC_Archive weist darauf hin, dass Ellison ein Vorstandsmitglied von Tesla ist. Sein Tweet gibt sogar eine ungefähre Zahl von $38 Mrd., die für Investitionen in Betracht gezogen werden. Wenn dies wahr ist, würde dies einem satten Kauf von 850k BTC entsprechen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In Anbetracht von Jack Dorseys Vorliebe für Bitcoin heizt aber auch Twitter die Gerüchte an. Als er nach seinen Gedanken zu Teslas Spiel gefragt wurde, sagte Twitter-CFO Ned Segal, dass sie „eine Menge Vorüberlegungen“ zu diesem Thema angestellt hätten. 

Allerdings hätte die Firma noch keine Änderungen vorgenommen.

Textnachweis: Cryptoslate

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

67% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.