Coin-Update

Phishing-Betrüger erbeutet $ 1 Mio. Dollar in Kryptowährungen

Phishing-Scammer erbeutet $ 1 Mio. Dollar in Kryptowährungen - coin-update.de

Phishing-Betrügereien sind im Kryptobereich ein bekanntes Problem. Cyberkriminelle verstärken ihr Engagement mit nur einem Ziel: Krypto-Wallets im Wert von Tausenden – wenn nicht Millionen – von Kryptowährungen zu entleeren.

Wie verschiedene Krypto-Nachrichtenagenturen am Donnerstag unter Berufung auf einen selbsternannten Krypto-Forscher in den sozialen Medien mit dem Namen ZackXBT berichteten, stahl der „berühmte“ Betrüger oder Organisation „Monkey Drainer“ in den letzten 24 Stunden etwa 700 ETH, also rund eine Million Dollar.

Die Wallets mit den Endungen 0x02a und 0x626 waren zwei der größten Opfer des Betrugs und haben zusammen mehr als 370.000 Dollar verloren. Insbesondere 0x626 hat Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Tether und beliebte NFTs im Wert von rund 220.000 Dollar verloren.

Phishing Angriff - NFT und ETH

Quelle: Twitter

Große Beute durch Phishing-Betrug

Berichten zufolge verlor das andere Opfer 1 Bored Ape Yacht Club (BAYC), 1 CloneX, 36.000 USDC und ein Dutzend weiterer NFTs im Gesamtwert von ca. 150.000 $. In den letzten Wochen hat Monkey Drainer erfolgreich eine beträchtliche Anzahl von Leuten betrogen. Der Twitter-Nutzer ZackXBT hat aufgedeckt, dass der Gesamtbetrag, der durch den Diebstahl abgezweigt wurde, 3,5 Millionen Dollar übersteigt und weiter wächst.

Bislang ist die betrügerische Organisation seit einigen Monaten aktiv, und in dieser Zeit haben die Betrüger mehr als 7.300 Operationen durchgeführt. Nach Angaben der U.S. Federal Trade Commission ist Phishing eine Art Online-Betrug, der auf Verbraucher abzielt, indem ihnen eine E-Mail geschickt wird, die den Anschein erweckt, von einer seriösen Organisation zu stammen, z. B. von einem Internetdienstanbieter (ISP), einem Finanzinstitut oder sogar einer Steuerzahlungsagentur.

In der E-Mail werden die persönlichen Daten des Empfängers abgefragt. Die Informationen werden dann verwendet, um neue Konten zu eröffnen oder Zugang zu den bestehenden Konten zu erhalten, so die FTC.

Cyberkriminelle haben dieses Jahr viel zu tun

Die Kryptoindustrie hat ein schwieriges Jahr 2022 hinter sich, was Hacker jedoch nicht davon abgehalten hat, böswillige Aktivitäten zu unternehmen. Die Social-Media-Plattformen Discord, Telegram und Twitter haben sich zu einem wichtigen Betätigungsfeld für Krypto-Betrüger entwickelt.

ZachXBT hat sich in den letzten Jahren zu einem angesehenen unabhängigen „Blockchain-Detektiv“ entwickelt, der viele illegale Aktivitäten im Krypto-Sektor aufgedeckt hat. Das Blockchain-Analyseunternehmen CertiK hat fast 300 Phishing-Angriffe aufgedeckt, was einem Anstieg von 170 % gegenüber den 106 Angriffen des ersten Quartals entspricht.

Behörden alarmiert

Christophe Durand, stellvertretender Leiter der nationalen Cyber-Einheit Frankreichs, lobte die Unterstützung von ZachXBT bei der Identifizierung der Phishing-Betrügereien von fünf Personen, die verdächtigt wurden, Anfang dieses Monats NFTs im Wert von 2,5 Millionen Dollar gestohlen zu haben.

Nach Bekanntwerden der Nachricht setzte das Monkey Drainer-Team automatisierte Bots ein, um die Kommentar-Threads fast aller kryptobezogenen Tweets zu überfluten und zu spammen.

Obwohl es bereits zahlreiche Kampagnen gibt, die die Menschen über Phishing-Aktivitäten aufklären sollen, gelingt es den Tätern immer noch, ihre Arbeit zu verrichten, so dass die Anleger mit schweren Verlusten, wenn nicht gar mit leeren Händen dastehen.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist unklar, ob der Scammer Zugang zu weiteren Wallets hat.

Textnachweis: Bitcoinist

10 € GESCHENKT: KRYPTOS KAUFEN

Exklusiv über diesen Partnerlink 10 € geschenkt bekommen – für den ersten Einkauf. Einfach verifizieren und Bonus bekommen!

Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

16 − 3 =

Mehr zum Thema: