Coin-Update
Suche
Close this search box.
23.10.2023

Elon Musk kauft Twitter für 44 Milliarden Dollar

Patrik
26.04.2022
2 Minuten Lesezeit
Musk kauft Twitter für 44 Milliarden Dollar - coin-update.de

Der Tesla-Milliardär und Tech-Tycoon Elon Musk hat den Social-Media-Giganten Twitter in einem öffentlichen Angebot gekauft, um das außergewöhnliche Potenzial von Twitter zu erschließen. Gestern wurde der Handel mit Twitter-Aktien ausgesetzt, als konkrete Gerüchte über die Übernahme bekannt wurden. Jetzt wurde bestätigt, dass die Gerüchte wahr sind und Elon Musk Twitter für 44 Milliarden Dollar in einer der größten Tech-Akquisitionen aller Zeiten gekauft hat. Bloomberg Business hat bestätigt, dass Musk Twitter in Privatbesitz nehmen wird.

Tweet Bloomberg - 26.04.22

Quelle: Twitter

Die Investoren werden 54,20 Dollar pro Aktie erhalten. Am 14. April, also vor etwas mehr als einer Woche, machte Elon Musk, einer der reichsten Männer der Welt, den Aktionären von Twitter ein unwiderstehliches Angebot, das Unternehmen für 54,20 USD pro Aktie zu kaufen. Zum Zeitpunkt seines Angebots war der Preis von 54,20 pro Aktie ein „Aufschlag von 54 % gegenüber dem Tag, an dem er ursprünglich begonnen hatte, in Twitter zu investieren“, so Musk in seiner Einreichung bei der Wertpapier- und Börsenaufsicht.

Musk, der bereits 9,2 % der Twitter-Aktien besaß, hatte seine Überzeugung und sein Interesse an dem Unternehmen unter Beweis gestellt. Zuvor war auch berichtet worden, dass Musk sich in fortgeschrittenen Gesprächen über sein Übernahmeangebot befand.

Der Kampf um die Meinungsfreiheit

Musk ist der Ansicht, dass das Unternehmen in seiner jetzigen Form nicht erfolgreich sein wird und in ein privates Unternehmen umgewandelt werden sollte. In einer Rede vor dem Vorstandsvorsitzenden von Twitter erläuterte Musk seinen Glauben an die Redefreiheit und die Notwendigkeit, Twitter in ein privates Unternehmen umzuwandeln.

In einem Aufruf forderte Musk sogar seine Kritiker auf, bei Twitter zu bleiben, da dies die Macht der freien Rede sei. Im Rahmen seiner umfassenderen Pläne für die Plattform kündigte Musk letzte Woche an, dass er die anhaltenden Probleme mit Spam-Bots angehen werde, die Profile auf der Plattform geplagt haben.

Textnachweis: Cryptoslate

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige