whitepaper

was ist bitcoin

NEWS

BASIS

CHARTS

WALLETS

HANDEL

KAUFEN

Start Krypto News Cryptopia Liquidator macht "gute Fortschritte"

Cryptopia Liquidator macht „gute Fortschritte“

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt.Kein EU-Investorenschutz.

Veröffentlicht am  

- Anzeige -

Grant Thornton, der Liquidator der im Januar gehackten Kryptowährungsbörse Cryptopia, gab in einer am 21. August 2019 veröffentlichten Mitteilung an, das Unternehmen würde „gute Fortschritte bei der Sicherung und Erhaltung der Cryptopia-Bestände an Krypto-Assets machen“.

Anfang 2019 konnten bislang unbekannte Hacker Kryptowährungen von Wallets entwenden, die mit der Krypto-Börse Cryptopia in Verbindung standen. Der dabei entstandene Schanden wird auf mehrere Millionen Dollar geschätzt. Kurz nach dem Vorfall blieb der in Neuseeland ansässigen Börse nichts anderes übrig, als den Betrieb einzustellen.

Liquidiert werden sollte das Unternehmen anschließend durch Grant Thornton. Bislang wissen Kunden, die ihre Kryptowährungen bei Cryptopia geparkt haben, nicht, ob sie eine Entschädigung erhalten.

In einer aktuellen Pressemitteilung erklärt der Liquidator, man verfüge jetzt über wichtige Cryptopia-Daten, die von einem Rechenzentrum eines Drittanbieters in den USA gespeichert wurden. Dies wäre ein sehr erfreulicher Schritt zur Ermittlung der Kundenbestände, da die Daten, die einzigen Aufzeichnungen der Kundenbestände von Cryptopia enthielten, und bestimmte Krypto-Assets nur auf diesen Servern gespeichert wurden.

Zudem konnte das Unternehmen verschiedene Krypto-Asstets in Besitz nehmen und in eine „sichere, nicht gehackte Umgebung“ verschieben. Laut der Mitteilung ist dieser Schritt als Vorsichtsmaßnahme zu verstehen, da die Quelle des Hack im Januar 2019 noch nicht ermittelt wurde.

Ein schnelles Ende scheint dennoch nicht in Sicht zu sein. Die Ermittlungen dauern an, wofür Grant Thornton zwei Gründe nennt:

  1. Kunden hatten keine individuelle Wallet und es ist unmöglich, den individuellen Besitz nur mit den Schlüsseln der Wallets zu bestimmen.
  2. Um die Bestände jedes Kunden zu ermitteln, muss der Liquidator manuell ermitteln, was in den zusammengefassten Wallets enthalten ist, und dann die Informationen mit denen in der Kundendatenbank abgleichen.

Was passiert als nächstes?

Grant Thornton wartet noch auf Anweisungen von den neuseeländischen Gerichten, bevor es gesicherte Krypto-Assets an Kunden zurückgeben kann.

Weiter heißt es:

„Wir arbeiten weiterhin mit unseren Rechtsberatern zusammen, um den rechtlichen Status von Crypto-Assets, das Rechtsverhältnis zwischen Cryptopia und seinen Kunden und die Rückgabe von Crypto-Assets an Kunden zu klären. Aufgrund des Januar-Hacks ist dies jedoch ein komplexer und zeitaufwändiger Prozess. Beispielsweise kann eine Exchange, die gehackt wurde, nicht einfach wieder geöffnet werden. Wir haben sowohl in Neuseeland als auch international bestimmte gesetzliche Anforderungen und Verpflichtungen, die die Liquidatoren erfüllen müssen, wie z. B. Anforderungen zur Bekämpfung von Geldwäsche / Kenntnis Ihrer Kunden (AML / KYC), wenn eine Rückzahlung oder Rückgabe von Vermögenswerten in Betracht gezogen wird.“

Ausreichend informiert? Jetzt Bitcoin beim Testsieger einkaufen:

  • Echte Bitcoin kaufen
  • Bitcoin, Kryptowährungen, Aktien und mehr
  • Einzahlung mit PayPal, Kreditkarte, Sofort, SEPA und mehr

Hinweis: 75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie das hohe Risiko eingehen können, Geld zu verlieren.

- Anzeige -
Daniel Neumann
In meiner Freizeit versuche ich meine Programmierkenntnisse zu verbessern und Menschen Kryptowährungen näher zu bringen.

Coin-Update.de ist eine reine Informationsplattform, die nach bestem Wissen und Gewissen Inhalte erstellt. Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit kann nicht garantiert werden, das gilt auch für Kursbewegungen und -angaben. Die auf Coin-Update veröffentlichten Inhalte, Meinungen, Informationen, usw. dienen ausschließlich dem Zwecke der Information und sind keinesfalls eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Anlageberatung und auch nicht fachkundig. Die hier veröffentlichten Inhalte stellen weder Kauf- noch Verkaufsempfehlungen von Finanzinstrumenten dar, noch sind sie als Garantie oder Zusicherung bestimmter Kursbewegungen zu verstehen. Analysen, Meinungen, Schätzungen, Angaben oder Simulationen zur historischen Kurs- bzw. Wertentwicklung eines Finanzinstruments sowie Prognosen für zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen der dargestellten Finanzinstrumente sind keine zuverlässigen und fundierten Indikatoren für die Wertentwicklung. Historische Ereignisse garantieren keine zukünftigen Gewinne. Prognosen enthalten zudem unvorhersehbare Risiken und Faktoren, die von vornherein nie hundertprozentig abgeschätzt werden können. Das kann dazu führen, dass tatsächlich eintretende Ereignisse, Kursbewegungen sowie andere Faktoren deutlich von den auf Coin-Update veröffentlichten Informationen abweichen. Zudem verpflichtet sich Coin-Update nicht, die Prognosen weiter zu verfolgen oder nachträglich anzupassen. Investitionen in digitale Währungen sind mit hohem Risiko verbunden, der Totalverlust kann nicht ausgeschlossen werden und ist jederzeit möglich. Die Verwendung der Informationen dieser Medienplattform erfolgt auf eigenes Risiko des Nutzers. Die Inhalte von Coin-Update sind lediglich Meinungen und unterliegen keiner Qualitätskontrolle, sind nicht als Entscheidungsgrundlage, insbesondere nicht für die Geldanlage oder Investition, geeignet und dienen ausschließlich der allgemeinen Information und Diskussion. Bei Coin-Update handelt es sich keinesfalls um Anlageberatung, Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen oder fundierte Prognosen bezüglich der Wertentwicklung. Die veröffentlichten Inhalte auf Coin-Update entsprechen lediglich der Meinung des Autors bzw. der Autoren. Die Inhalte stellen keine Beratung im weitesten Sinne dar und ersetzen keine individuelle Rechts- oder Steuerberatung.

- Anzeige -
- Anzeige -

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von cdn.plus500.com zu laden.

Inhalt laden