Coin-Update
Suche
Close this search box.
27.12.2023

Cardano und XRP massiv überbewertet? Kritik von Asset-Manager

Patrik
19.02.2023
2 Minuten Lesezeit
Cardano (ADA) und XRP massiv überbewertet? Kritik von Asset-Manager

Leigh Drogen, der General Partner und CIO von Starkiller Capital – einem quantitativen Vermögensverwalter im Bereich digitaler Vermögenswerte – hat zwei der 10 größten Kryptowährungen nach Marktwert kritisiert. Drogen verunglimpfte Cardanos ADA und Ripples XRP als „völlig nutzlose“ Token.

Der Asset-Manager prognostizierte, dass ihre Multi-Milliarden-Dollar-Marktanteile im kommenden Marktzyklus zu anderen Krypto-Assets im Ökosystem fließen würden, die „tatsächlich funktionieren und von Bedeutung sind“.

Cardano ist eine Proof-of-Stake-Blockchain, die 2015 vom Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson ins Leben gerufen wurde. Cardano wurde kürzlich dem „Valentine“-Upgrade unterzogen, das neue Funktionen zur Verbesserung der Cross-Chain-Funktionalität und der Sicherheit für DApps, die auf der Chain aufgebaut sind, beinhaltet.

In der Zwischenzeit ist XRP ein grenzüberschreitender Zahlungs-Token, der mit Ripple verbunden ist; das Unternehmen befindet sich mittlerweile in einem zweijährigen Rechtsstreit mit der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC). In diesem Fall wird behauptet, dass Ripple über 1,3 Milliarden Dollar durch ein nicht registriertes Wertpapierangebot gesammelt hat.

So viel Hass für XRP und ADA

Die Äußerungen von Drogen spiegeln zahlreiche andere Aussagen wider, die im Laufe der Jahre von verschiedenen Marktteilnehmern gemacht wurden. Der Finanzjournalist Max Keiser beispielsweise bezeichnete Cardanos ADA bereits im März 2021 als „zentralisierten Müll“.

Der legendäre Trader Peter Brandt bezeichnete XRP im Juli 2022 als „Müll“. Zuletzt, im Dezember, bezeichnete der selbsternannte Bitcoin-Schöpfer Craig Wright XRP als „das nutzloseste Pump-and-Dump-System der gesamten Branche“.

Bemerkenswert ist, dass sowohl XRP als auch ADA eine leidenschaftliche Gruppe von Anhängern haben, die von einigen Krypto-Insidern als „seltsamer Kult“ bezeichnet werden. Doch trotz ihrer Beliebtheit unter Krypto-Investoren ist Leigh Drogen immer noch davon überzeugt, dass sie massiv überbewertet sind und auf dem besten Weg sind, ihre Marktanteile zu verlieren.


Mehr zu Cardano und XRP:


Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige