Cardano (ADA) schießt auf neue Jahres-Höchststände – das steckt hinter dem epischen Anstieg

Cardano (ADA) neue Jahres-Höchststände – das steckt hinter Anstieg

Der Cardano-Preis hat gerade ein neues Hoch für 2020 gesetzt. Der jüngste steile Anstieg erfolgte kurz nach Beginn des Shelley-Mainnet-Übergangsprozesses.

Die Krypto-Währung stößt nun auf erheblichen Widerstand, aber die technische Bedeutung dieser jüngsten Bewegung signalisiert, dass weiteres Aufwärtspotenzial unmittelbar bevorstehen könnte.

Ein Analyst weist darauf hin, dass der heutige Aufschwung es ADA ermöglicht hat, aus einem Bullen-Wimpel auszubrechen, der auf dem Tages-Chart zu sehen war.

Andere Fundamentaldaten deuten ebenfalls darauf hin, dass dieser jüngste Aufschwung einfach nur der Beginn einer viel größeren Bewegung sein könnte. Laut Cardanos „Social Volume“ zeigt der Aufwärtstrend noch keine Anzeichen einer Stagnation.

Cardano setzt nach Shelley-Hard-Fork-Initiation neues 2020-Hoch

Gestern leitete die Cardano-Muttergesellschaft IOHK den Shelley-Hard-Fork-Prozess ein, der in den nächsten fünf Tagen stattfinden wird.

Das Team hat bis Montag Zeit, den Prozess abzubrechen, sollten unerwartete Probleme auftreten.

Die Investoren waren erfreut darüber, dass der Übergang von Byron zu Shelley vollzogen wurde und der Preis der Kryptowährung in der Zwischenzeit sprunghaft angestiegen ist.

Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert Cardano zum Kurs von 0,137 Dollar. Dies ist ein bemerkenswerter Anstieg gegenüber dem jüngsten Tiefststand von 0,115 Dollar, der Anfang der Woche festgelegt wurde.

Bezüglich der technischen Faktoren, die diese Bewegung antreiben, glaubt ein Analyst, dass sie anscheinend auf einen Bruch oberhalb der oberen Grenze eines Bullenwimpels zurückzuführen ist. Dies könnte die Tore für eine weitere Aufwärtsbewegung öffnen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

„ADA (BTC)-Tages-Chart – Beschleunigung des Durchbruchs bei diesem Bullenwimpel“.

Bild mit freundlicher Genehmigung von Cheds. Chart über TradingView.

Warum ADA weiter nach oben drängen könnte

Neben der Bestätigung dieses bullishen technischen Musters deuten Daten bezüglich der sozialen Aktivität der Kryptowährung zudem darauf hin, dass sie noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht hat.

Laut dem „Social Volume“-Indikator der Analyseplattform Santiment hat der jüngste Kursanstieg von Cardano noch nicht den „Rausch“ erreicht, da die soziale Erwähnung von ADA weiterhin zurückhaltend ist.

Datenquelle: Santiment

Der Indikator zeigt tendenziell an, wenn ein Vermögenswert aufgrund eines stark anomalen Anstiegs des Sozialvolumens kurzfristig einen Spitzenwert bildet.

Wie in der Grafik zu sehen ist, hat die jüngste Kurserholung noch keinen derartigen Anstieg des sozialen Volumens hervorgerufen – und das deutet darauf hin, dass Cardano in der Lage sein könnte, in naher Zukunft noch weiter nach oben zu klettern.

Ein Faktor, der diesen Preisanstieg in seinen Bahnen stoppen könnte, ist die mögliche Annullierung des Shelley-Hard-Fork-Prozesses bis Montag – obwohl es keine Anzeichen dafür gibt, dass das passieren wird.

Kryptowährungen kaufen & handeln: Beliebte Anbieter
  •  
Testsieger
Logo eToro

Bewertung

5/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

68% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bewertung

3.6/5
Gebühren
Sicherheit
Krypto-Auswahl

Einzahlung via

Einzahlung via

72 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, Ihr Geld zu verlieren.