Coin-Update
Suche
Close this search box.
21.10.2023

Bitcoin Wale versus Institutionen: Wer gewinnt das Battle?

Patrik
20.05.2021
2 Minuten Lesezeit
Bitcoin Wale versus Institutionen - Wer gewinnt das Battle

Bitcoin und der gesamte Kryptomarkt erlebten gestern einen historischen Absturz. Während der gesamte Krypto-Markt einen Einbruch von $750 Mrd. verzeichnete, sah Bitcoin seine Bewertung um mehr als $150 Mrd. an einem einzigen Tag abstürzen.

Doch das war nicht die einzige Besonderheit, denn Bitcoin konnte einen Großteil der Verluste wieder ausgleichen und beendete den Mittwoch bei rund $39.000. Stunden davor ist die Kryptowährung bis auf $29.000 gefallen, also ein gewaltiger Crash sowie eine wahnsinnige Erholung.

Es hat sich ein klassischer Kampf zwischen Bitcoin-Walen und institutionellen Bitcoin-Käufern entwickelt. Der Absturz des Bitcoin Kurs erfolgte, nachdem in der letzten Woche große Wal-Einzahlungen an den Börsen festgestellt wurden. Diese Einlagen waren noch vor den Elon Musk’s Tweets, die den Verkaufsdruck nur noch verstärkten.

Bisher hat sich die Situation zwar etwas entspannt, aber dennoch besteht die Gefahr eines weiteren Einbruchs. CryptoQuant CEO Ki-Young Ju sagte:

Wale haben angefangen, $BTC an Börsen einzuzahlen, als der Preis bei 50k $ lag. Tbh, Ich war super bullish vor Elons Tweets, und dann ist diese Scheiße passiert nach seinem Tweet. Kann ihm nicht die Schuld geben, aber es scheint wie ein Schmetterlingseffekt. Bis sich der Indikator abkühlt, werde ich meine bärische Tendenz beibehalten.

Ki-Young Ju erwähnt, dass der Wal-Dumping-Indikator seit dem Marktcrash im März 2020 ein Ein-Jahres-Hoch erreicht hat. 

Bitcoin Institutionen kaufen weiter

Als BTC einstürzte nutzten institutionelle Spieler auf Coinbase und andere Börsen die Gelegenheit um Bitcoins zu kaufen. In einem FOMO-Kauf, der auf Coinbase stattfand, wurde BTC um fast über $3.000 im Vergleich zum Marktpreis gehandelt.

Auf der anderen Seite stiegen die Bitcoin-Börsenabflüsse massiv an. Es ist bekannt, dass Bitcoins im Wert von über $750 Millionen innerhalb weniger Minuten von den Börsen abgezogen wurden.

Branchengrößen wie Michael Saylor und Cathie Wood von Ark Invest schienen ebenfalls zuversichtlich über die Zukunftsaussichten von Bitcoin zu sein. Saylor sagte, dass alle Unternehmen, die unter seiner Kontrolle stehen, weiterhin 111.000 Bitcoin halten, ohne etwas verkauft zu haben.

Cathie Wood von Ark Invest sagte, dass sie zuversichtlich ist, dass Bitcoin in Zukunft auf $500,000 steigen wird. Selbst Elon Musk sagte, dass Tesla „Diamond Hands“ hat. Das heißt, sie halten weiterhin stark an ihrem Bitcoin-Kauf fest.

Artikel teilen:
Folge uns:
Heiß diskutiert:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr zum Thema:
Anzeige