Anzeige

Bitcoin-Wal bewegt 13.180 BTC – folgt jetzt der Mega-Preisdump?

ANZEIGE

Auf der Bitcoin-Blockchain kam es jetzt zu einer groß angelegten Transaktion mit einem Volumen von 13.180 BTC im Wert von mehr als 108 Millionen US-Dollar.

Transaktion verschiebt UTXO in neuen Wallet

Die Transaktion sorgte für Prognosen beim Bitcoin-Preis, und einige glauben, dass die Coins für den Verkauf vorbereitet werden. Andere hingegen halten die erhöhte Aktivität für die Vorbereitung auf eine Rallye. Es handelt sich keineswegs um eine ungewöhnliche Transaktion – wenngleich Wale, die Coins bewegen, selten sind.

In einigen kleineren Transaktionen in Höhe von 650 bis 1.000 BTC wurden Gelder außerdem zu Börsen überwiesen – was die Spekulationen über mögliche Verkäufe weiter beflügelte.

Nach einem negativen dritten Quartal kann man die verschlechterte Stimmung an den BTC-Preisen ablesen. Nach einer kurzen Erholung von den Tiefstständen bei 7.800 $ tradet BTC nun bei 8059,53 $.

Anzeige

Im vergangenen Monat erlebte das Bitcoin-Netzwerk eine Transaktion im Wert von über 1 Milliarde Dollar – und die sorgte für gehörige Verwirrung bei den Nutzern. Es gibt reichlich „Wale“, die Tausende von BTCs jenseits von Börsen in ihren Geldbeuteln halten und stets für Aufregung sorgen, wenn sie Coins bewegen.

Die fragliche Adresse, die die letzte Waltransaktion ausgelöst hat, ist Nummer 52 auf der „Bitcoin Rich List“. Sie hält 0,07396% des gesamten BTC-Vermögens – etwa ein Zehntel der Coins, die große Börsen normalerweise halten. Die Adresse stammt aus dem Jahr 2016 und ist mit 121 Transaktionen im Eingang durchaus aktiv.

Eine weitere Analyse zeigt: Die Empfangsadresse für die 13.180 BTC war eigentlich dazu gedacht, den Betrag als „Wechselgeld“ zu erhalten. Der Absender bewegte 1.000 BTC zu einem bestimmten Zweck und hatte eine nicht ausgegebene Transaktionsausgabe von 13.180 BTC, die an eine andere Adresse zurückgegeben wurde.

Bitcoin-Netzwerkaktivität nimmt wieder zu

Das Bitcoin-Netzwerk ist mit über 800.000 Transaktionen pro Tag – einschließlich der „Change“-Transaktionen – wieder relativ aktiv. Der Wert kann tatsächlich etwas geringer ausfallen. Die Aktivität auf der Blockchain ist mitunter irreführend, da sich die Schwankungen der Mikrotransaktionen von den Tagen unterscheiden, an denen viel Geldwert bewegt wird.

In den letzten Tagen bewegt sich das Bitcoin-Netzwerk etwas unterhalb einer Milliarde Dollar. Hohe Transaktionsaktivität kann auch auf eine „Dusting Attacke“ hindeuten – die massenhafte Versendung einiger weniger Satoshi an mehrere Adressen, um die Verfolgung von Geldern zu erschweren.

Textnachweis: bitcoinist, CHRISTINE VASILEVA
Mehr von Coin Update

Auf dieser Website werden Cookies für die Zugriffsanalyse, Inhaltsoptimierung und zu Werbezwecken verwendet. Verstanden Mehr erfahren